Stereo erweitern, Instrumente transparenter im Panorama

von Soulflyer3, 11.04.07.

  1. Soulflyer3

    Soulflyer3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #1
    Hab da mal eine Frage:

    Wenn ich mir manche proffessionelle CDs anhöre fällt mir auf das 1. die Instrumente sehr deutlich platziert sind was sehr förderlich für die Transparenz ist und das Panorama teilweise sogar nicht nur links, rechts sondern rechts hinter mir (jetzt zB im Auto wo ich 4 Speaker habe), links hinter mir aufgeteilt ist.

    1. Frage
    Wie stell ich es am besten an das zB meine Gitarrenspuren transparenter im Panorama sind. Wenn ich jetzt 2 Spuren hab, eine ganz links und eine ganz rechts lege, hab ich dennoch auch im mittleren Bereich des Panoramas hörbare Gitarren. Ich würde die Mitten aber gerne komplett "frei" bekommen, in erster Linie für die verzerrten Bassspuren die ansonsten durch die Gitarren etwas zugedeckt werden.
    Was ich jetzt bereits probiert habe ist die beiden Gitarrenspuren zu duplizieren und die beiden zusätzlichen etwas weiter in die Mitte und um einiges leiser drehen. Ebenso die Originalspuren etwas leiser. Das klang schonmal besser, sodass die Gitarren nun deutlicher außen und weniger stark im mittleren Bereich zu hören waren.
    Habt ihr Tips für mich?

    2. Frage
    Welche Effekte, VST-Plugins gibt es zum erweitern des Stereo-Bereichs wie oben beschrieben? Machen Sorround-Effekte da Sinn? Wie machen das die Großen?

    Danke schonmal für die Hilfe
     
  2. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.04.07   #2
    hallo,
    da ist ein Denkfehler schon im Ansatz.
    Panoramaverteilung ist nur ein Teil, um Transparenz zu erreichen. Ebenso wichtig ist der (manchmal sogar extreme) Einsatz von Equalizer.
    Bsp. du hast eine Gesangsspur (Stimme spielt sich hauptsächlich im Mittenbereich ab) und nur eine Gitarrenspur (deren Hauptinformationen liegen ebenfalls im Mittenbereich).
    So, nu kannst du die Gitarre im Panorama hin- und herschieben, wie du willst, das wird nicht transparent! Die beiden Spuren überschneiden sich eben in den Frequenzen.

    Genauso hat eine Bassspur Mittenfrequenzen und eine Gitarrenspur Bassfrequenzen und schon haste wieder Überlagerung. Diese gilt so gering wie möglich zu halten, dann klappt das auch mit der Transparenz.
    Ganz grob gesagt: bei der Gitarre Bässe weg, beim Bass Mitten weg.

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.04.07   #3
    Dass Du im Auto etwas hinter dir hörst ist entweder Einbildung oder ein Effekt, den deine Autoanlage produziert (weil es vielleicht eine Surroundanlage ist, die sich da dann irgendwas zusammenspinnt). Eine CD ist stereo, du hast also nur zwei Signale. Und sowohl abmischen wie auch hören tut man Stereomusik daher mit zwei Boxen, die links und rechts vor einem stehen. Mit dem Panoramaregler kann man dann das Signal von ganz links bis ganz rechts positionieren. Die Trennung und Ortung klappt eigentlich ganz gut, wenn man korrekt sitzt (aber das tun wohl die wenigsten, wenn sie Musik hören), also im gleichseiteigen bzw. zumindest gleischschenkligen Dreieck. Dann klappt das auch mit der Phantomschallquelle (das heißt, dass man eine Signal, welches aus beiden Boxen gleich laut kommt, als mittig wahrnimmt).
    Surroundeffekte bringen nichts, weil du ja kein Surround hast. Möglicherweise gibt es Effekte, die Pseudosurround aus Stereoboxen zaubert; es gibt ja auch Fernseher, die sowas machen. Aber das hat meiner MEinung nach nichts in der Produktion verloren. Was vielleicht was für wäre sind sogenannte "Stereo-Enhancer". Die machen auch (ich weiß nicht genau wie, ich denke irgendwie mit Phasendrehungen) das Stereobild breiter. Damit würde aber vorsichtig umgehen.
     
  4. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.04.07   #4
    das mit dem Auto kenn ich, und ich habe mit Sicherheit keine Surround-Anlage;)
    das Phänomen kommt eher daher, dass die Lautsprecher vorne andere Frequenzen mehr betonen als die hinteren.
    So kommts bei mir manchmal, dass ich mir einbilde, dass gewisse Percussion-Instrumente (z.B Conga) anscheinend von hinten kommen.
    Das gleiche Stück im Kopfhörer angehört und schon gibts diesen Effekt nicht mehr.

    Da gibts nur noch "weiter vorne" und "weiter hinten", das hat aber nur was mit Lautstärke und Hallanteil zu tun (Tiefenstaffelung).

    BzG
    Foxy
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 12.04.07   #5
    Ich hätte behauptet, dass die Boxen im Auto eben paarweise laufen. Sprich die beiden auf einer Seite (vorne und hinten) haben beide das gleiche Signal. So wird das Stereopanorama quasi um 180° um einen herumgewickelt, und was eigentlich schlicht und einfach "rechts" im Panorama plaziert ist, ertönt dann aus Fahrersicht eben von hinten rechts...die "Akustik" eines Pkw wird ihr übriges dazu tun.
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.04.07   #6
    So ist es auch. In der Tat weicht die Hörsituation dadurch natürlich stark vorn der von mir beschreibenen "idealen" hörsituation ab. Hinzu kommt (darauf spielt ja acuh foxytom schon an), dass vorne und hinten Unterscheidliche Boxen sind; bei einigen Autos ist es auch so, dass der Teiftöner in der Tür, der Hochtöner an der A-Säule oder sonstwo sitzt, so dass das alles antürlich frequenzm,äßig stark auseinandergerissen wird.
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.04.07   #7
    oder noch einfacher: die 4 Lautsprecher sind falsch angeschlossen

    - vorne links/rechts ist der eigentliche linke Kanal
    -hinten links/rechts ist der eigentliche rechte Kanal

    nicht lachen, ist mir aber schon passiert (beim allerersten Auto):D
    ich habs dann gemerkt nach Ausbau der Hutablage hab ich bei Deep Purple nur noch Blackmore und nix mehr von Lord gehört :-)))


    nee, im Ernst, das Phänomen gibts tatsächlich ;)

    BzG
    Foxy
     
  8. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 12.04.07   #8
    Darüber habe ich mir Infos von diesem Thread erhofft!
    Wäre nett, wenn der ein oder andere noch etwas dazu sagen könnte.
     
  9. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 12.04.07   #9
    hallo Dieter B.

    hm, naja, aus Wiki:


    "Ein Enhancer arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie ein Exciter, jedoch wird statt eines Hochpassfilters eine Reihe von Bandpassfiltern verwendet. Je nach Frequenz dieser Filter hat der Enhancer unterschiedliche Einsatzzwecke und differierende Klangeigenschaften. Beispiele dafür sind eine bessere Sprachverständlichkeit, eine räumlichere Darstellung und das Hinzufügen harmonischer Obertöne."

    BzG
    Foxy
     
  10. Soulflyer3

    Soulflyer3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.06
    Zuletzt hier:
    9.02.09
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.07   #10
    Also ich wollte eben eigentlich auch was zu dem Stereo-Enhancer Effekt hören.
    Das Transparenz in erster Linie mit Frequenzen was zu tun hat ist mir natürlich klar und so hab ich längst bei den Gitarren die Bässe ab 60Hz gecuttet.
    Nur beim Bass ist das nicht so einfach da wir 2 Spuren haben: eine cleane basslastige Spur und eine stark verzerrte mittig-hohe Bass-Overdrive Spur die auch hörbar sein soll.

    Ich versuchs mal anders zu erklären:
    Wenn ich ein Mono-Signal aus den Stereo-Spuren erzeuge höre ich die Gitarren an den beiden Seiten nur noch ganz leise. Ich möchte die Gitarren aber in der Mitte gar nicht mehr hören bzw stark außen und sowenig wie möglich in der Mitte.
    Wahrscheinlich geht das gar nicht, oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping