Sticks dämpfen

von spiralspark, 29.06.05.

  1. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.06.05   #1
    Hallo,

    ich bin eigentlich Gitarrist und auch nur diesbezüglich im Forum unterwegs.
    Ich habe aber nun ein Problem und brauche den fachlichen Raht eines Schlagzeugers.

    Also ich teile mir den Proberaum mir einem Freund der es mir erlaubt einen anderen Kumpel auf seinem Schlagzeug spielen zu lassen, so weit alles OK.
    Jetzt hat sich aber der Besitzer des Schlagzeugs darüber aufgeregt das die Snare kaputt ist und führt das darauf zurück, daß der andere Drummer immer sehr stark in die Felle haut. Er möchte ihn deshalb nicht mehr im Proberaum haben :eek: . Nun der andere Schlagzeuger haut schon recht stark rein, daher meine Frage ob man die Sticks nicht mit Stoff etc dämpfen kann oder ob es Sticks gibt welche an sich dämpfen?

    Bitte helft mir!

    Gruß
     
  2. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 29.06.05   #2
    Tach!
    Es gibt Sticks die haben vorne Gummiköpfe....
    Alldings wird dadurch das Problem einer zu großen Schlagintensität nicht gemindert.
    Sagt deinem Kumpel er soll evtl. leichter Sticks verwenden oder mit ein bisschen weniger Kraft spielen, ich spiel auf ´fremden´Sets auch nie full power.
    Außerdem kann er guten Willen bei dem Drumsetbesitzer zeigen und ihm ein neues Fell zukommen lassen. Mich würde dies schon milder stimmen und würde ihm eine zweite Chance gewähren!
    :great:

    EDIT: Oder was ist genau kaputt gegangen?

    Gruß

    T-Bone
     
  3. Laevergrean

    Laevergrean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.05
    Zuletzt hier:
    9.04.07
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.05   #3
    Was is den Genaueres an der Snare kaputt? die Rip oder dann doch nur die felle??

    Aber wenn ich schon die felle kaputt mach dann muss ich auch die Bezahlen! aber mann spielt auf fremden sets echt NIE full power!
     
  4. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.06.05   #4

    Die Snare (da ist ne Kuhle drinn) die habe ich auch schon ersetz bzw. Kohle locker gemacht (der Typ ist arbeitslos ...) und damit war alles wieder OK
    Aber jetzt geht auch so langsam eine Tom kaputt.

    Ja der Typ spielt halt so... aber dafür kann er so gut improvisieren.
    Was haltet Ihr von Woodbrushes? bzw welche leichten Sticks sollte er nehmen?


    Edit das ist son gebrauchten Set das neu wohl so um die 700 € gekostet hätte. Der Typ aus dem Nachbaraum meinte es wäre für 300 € jedenfalls deutlich besser als ein neues in der Preislage.
     
  5. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 29.06.05   #5
    Was ist das für ein Set?
    Was ging bzw. geht kaputt?
    :confused:
     
  6. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.06.05   #6
    Die Snare ist ist hin bzw. hat sich eine Kuhle gebildet und die scheppert.
    Was das für ein Schlagzeg ist kann ich nicht sagen, soweit mir bekannt ist es auch ohnehin aus verschiedenen Komponenten zusammengebaut. Hier ein Bild

    welche Sticks sind den eher weich?
     
  7. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 29.06.05   #7
    ...scheint mir ein "einfaches" Sonor zu sein, das mal eine zeitlang von Hohner vertrieben wurde (als sich Sonor noch dafür schämte...), die Toms stehen ziemlich steil, da ist gleich mal ein Fell hinüber...

    Aber egal!!!! Alter Grundsatz, der, der was kaputmacht ersetzt den Schaden und zwar umgehend, wer dazu eine Aufforderung oder gar eine Ermahnung braucht, ist rückstandslos zu disqualifizieren!
     
  8. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 29.06.05   #8
    ???

    versteh ich nicht, ist jetzt das fell hin [und wurde gewechselt] ?

    wenn ja,ist nen neues snarefell zwar pflicht,löst aber dein problem nicht!
    kann den besitzer schon verstehen,sowas würd mich auch nerven.
    eine möglichkeit wär,dass dein drummer seine eigene snare mitbringt und vielleicht den aufschlagwinkel des sticks auf der tom ändert [flacher]

    sonst seh ich da keine grossen möglichkeiten,wenn der drummer seinen ""stil" nicht ändern mag...

    grüsse betsches

    ps. das ist kein stickproblem... ;)
     
  9. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 29.06.05   #9
    Tach nochmal!
    Oh, ein Hohner Schlagzeug Güteklasse 1A < nicht wirklich!;)
    Da wundert mich nicht das es langsam auseinander fällt.
    Weiche Sticks?
    Maple Sticks sind relativ weich und leicht!
     
  10. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 29.06.05   #10
    Nachschlag..., ich wollte doch auch noch was zum eigentlichen Problem schreiben.

    Wenn mich schon ein Schlagzeuger an seinem Set spielen läßt, dann sollte ich doch so an die Sache rangehen, daß Schäden möglichst vermieden werden - schön, wenn er gut improvisieren kann, viel besser wäre, wenn er etwas Grundlagen + Technik hätte. Sprich, er sollte schnellstens etwas dafür tun, daß er anständig auf fremden Sets spielen kann.
     
  11. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.06.05   #11
    Ich habe dem Besitzer die Kohle natürlich sofort gegeben und ja mein Schlagzeuger haut zu sehr rein und hat ne falsche Technik, da hilft auch ein neus Fell nix. Aber er ist hier und jetzt da, ich kenne ihn und komm mit ihm klar und wenn ich nicht irgendeinen verdammt guten Grund finde ist er weg...

    Daher das mit den Sticks. Ich habe keine Ahnung welche er spielt (normale halt...he ich bin Gitarrist :) ) Aber wenn ich Sticks auftreibe mit denen er erstmal keinen Schaden anrichten kann wäre ich froh. Dann kann er immer noch langsman an seiner Technik arbeiten.


    Ja sind auch Paiste Becken und Pearl Hardware drann :) wie gesagt selber zusammengebaut

    Ahorn ist schonmal ne gute Idee
     
  12. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 29.06.05   #12
    ...dumm gelaufen, sorum funktioniert es nicht, erst die Technik, dann die Sticks...

    Das einzige, womit er relativ wenig Schaden anrichten kann, sind Besen - glaube aber nicht, daß ihn das sehr zufriedenstellen wird???!
     
  13. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 29.06.05   #13
    @spiralspark


    du verstehst es nicht,oder?
    nicht die sticks sind dein [euer] problem!
    dein drummer wird auch mit weicheren sticks dellen in die felle kloppen,wenn er nicht anders spielt bzw.seine technik verbessert!


    so sieht die sache halt aus...

    grüsse betsches
     
  14. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 29.06.05   #14
    Doch das verstehe ich schon, bloß das geht wohl kaum von heute auf morgen oder? Also entweder ich finde eine Möglichkeit die Belastung der Felle jetzt und sofort zu vermindert oder ich habe keinen Drummer mehr, der an seiner Technik arbeiten kann (jedenfalls nicht den gleichen).

    so sieht die sache halt aus...

    Ich werde es mit Besen oder Ahorn Sticks probieren und ihn bitten nicht so fest reinzuhauen (so gut wie er kann).
    Wenn noch eine Kleinigkeit auftritt ist er weg. Wenn er überhaupt noch eine zweite Chance (vom Besitzer des Schlagzeugs) bekommt.

    Versuchen werde ich es. Danke euch für die Tipps
     
  15. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 29.06.05   #15
    das war net bös gemeint...
    nur,wie gesagt,an den sticks liegt es halt nicht

    grüsse betsches
     
  16. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 30.06.05   #16
    1) Felle sind Verschleißteile. Wenn der Setbesitzer deswegen rumheult, ist ihm nicht zu helfen, dann hat er keine Ahnung. Sollten tatsächlich echte Schäden entsanden sein (für mich hört sich das nach nem uralten Snarefell an, schlecht gestimmt und mit nem falsch gespannten Teppich)

    Es gibts mit der Zeit in jedem Fell Dellen, sofern nicht nur mit Besen /Rutes gespielt wird. Selbst bei perfekter Technik und Top-Aufbau sind die Felle irgendwann hin. Gitarrenseiten halten auch nicht ewig. Und wen ich sehe, wie das Set aussieht, hat da keiner Ahnung von
    a) ergonomischem Aufbau
    b) Stimmen
    c) Material allgemein


    Selbst Ahorn Sticks nutzen nix. Bei weichem Holz hast du nur nen höheren Stickverschleiß, die Felle leiden genauso.

    Es hilft nix, Technik umstellen, Schlagzeug anständig aufbauen und dem Besitzer ab und an mal nen Zuschuß für neue Felle zahlen. Dann hat euer Drummer Zeit, sich nen vernünftige Technik anzugewöhnen und sich mit den Themen a-c zu beschäftigen.

    Besen ergeben nen ganz anderen Klang, da ist nix mehr mit abrocken.

    Zu guter Letzt bleibt ja auch noch die Möglichkeit, nen eigenes Set zu kaufen.
    Tips siehe hier im Forum unter Anfängerschlagzeuge, Einsteigersets, Sets bis 500€, Sets bis 200€, Anfänger, Beginner, Neueinsteiger usw.

    Edit:

    Wenn Du so was meinst, muss ich dich enttäuschen. Die Teile sind als "Ersatz" für ein Praticepad gedacht, eine Trommel wird dadurch nicht leiser. Und die Felle werden auch nicht geschont.

    Editende

    Grüße

    Bob
     
  17. shitzo

    shitzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.05   #17
    dem drummer ne gescheite technik einprügeln und die drums nich so steil stellen toms naja is ansichtssache und snare am besten völlig horizontal vlt. ein wenig geneigt. und ansosonsten ist ein drumset kein mit der axt zu fällender baum
     
  18. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 06.07.05   #18
    Bin noch schwer damit beschäftig den Besitzer zu überreden den Drummer überhaupt nochmal in den Raum zu lassen. Wenn ich es schaffe ist eins klar: Der Typ (also der Schlagzeuger) schuldet mir was
     
  19. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 06.07.05   #19
    und will der drummer seinen "stil" dann ändern?
     
  20. Horschig

    Horschig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 07.07.05   #20
    vll sollten sich beide mal überlegen n lehrer zu suchen damit sie ihre spielerischen probleme beseitigen
    ich kann mich eigtl nur bob anschliessen:
    ich denke dein drummer hat nicht so den plan von technik, und der andere drummer hat mindestens genauso wenig ahnung, sieht man allein schon am tomwinkel, wer bei so nem winkel auf n fell schlägt riskiert dass die felle kaputt gehen oder dellen haben
    ich hab die ersten 2 jahre auch so gespielt, bis ich n lehrer hatte
    wenn einer von beiden drummern dieses dilemma nicht einsieht, hast du ein problem, deine band ein problem und es gibt keinen vernünftigen ausweg aus dieser misslichen lage, welch hartes schicksal
     
Die Seite wird geladen...

mapping