Stimmgeräte differieren

von migu, 23.02.06.

  1. migu

    migu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 23.02.06   #1
    Ich hätte mal eine Frage zu einer Stimmdifferenz zwischen zwei Stimmgeräten und zwei Instrumenten.

    Mein Kumpel hat solch ein Stimmgerät

    und ich habe dieses

    mein Kumpel hat eine Gitarre ich habe ein Bass.
    Wenn wir nun jeder mit dem eigenen Stimmgerät stimmen, klingen die beiden Instrummente nicht miteinander. Stimmt er mit meinem ist alles gut.

    Nun weiss ich nicht ob nun meines nicht richtig stimmt oder seines nicht richtig i.O. ist.
    Wenn ich nun mit meinem Bass zu einem Keyboard meiner Tochter spiele stimmt es....
    Ist das dann so, dass mein Stimmgerät passt und seines nicht? Darf ein Stimmgerät nicht richtig stimmen? Darf man soviel mal hintereinander stimmen schreiben? ;)
     
  2. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 23.02.06   #2
    Bei einigen Stimmgeräten kann man den Referenzton, auf dem die Stimmung basiert, einstellen - z.B. Kalibrierbar von 410-480Hz. Offensichtlich ist das der Fall bzw. sind die beiden Stimmgeräte auf unterschiedliche Referenztöne eingestellt.
     
  3. migu

    migu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 23.02.06   #3
    Ja dank...
    Da seins aber keinen Bass stimmen kann wird es wohl weiter meins sein, das wir beide benutzen müssen!
     
  4. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 23.02.06   #4
    ...wäre eine Möglichkeit. Wir (also die Band jetzt, 1x Bass, 2x Gitarre) holen uns die Stimmung bei Proben oder Gig's fast immer vom Keyboarder. Macht das ganze etwas homogener.

    Kann durchaus sein, das, wenn man dann mal aus Spaß prüft, wo der Referenzton liegt, dieser um ein paar Hz von der Chiptuning-Standard-440Hz-Stimmung abweicht - kann aber ignoriert werden, da ja die ganze Band in einer Stimmung ist.

    Ich hab mal unseren Gitarristen dabei erwischt, wie er sein Stimmgerät referenztonmäßig mit dem Keyboarder abgeglichen hat - auch eine Möglichkeit ;)
     
  5. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.02.06   #5
    Hmmm... Ich hätte ja gedacht, Paul Denman hat Recht mit seiner Diagnose mit den verstellten Referenztönen, aaaaaber: Ich habe jetzt mal die Features beider Stimmgeräte ergooglet, und es scheint so zu sein, dass keins der beiden sich verstellen lässt. :confused:

    Daher sollten eigentlich beide ab Werk auf 440 Hz als Grundreferenzton eingestellt sein, zumal ja beide aus der gleichen Firma kommen. Sehr seltsam.

    Du kannst übrigens deinen Bass auch mit dem Gitarrenstimmgerät stimmen, wenn du die Flageolett-Töne nimmst. Das löst das eigentliche Problem aber auch nicht...

    Um wieviele Cent ist denn z.B. die Gitarre im einen Stimmgerät verstimmt, wenn er sie mit dem anderen gestimmt hat?

    LeGato
     
  6. migu

    migu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    732
    Erstellt: 23.02.06   #6
    Das hab ich noch nicht getestet......es ist bloß hörbar offtune!
     
  7. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 23.02.06   #7
    Tut mir leid das ich Dich enttäuscht hab - kommt nicht wieder vor! ;)

    ....unterscheiden sich in der Genauigkeit. GT-3 +/- 3 Cent, GA-30 +/- 1.5 Cent. Könnte auch eine fast leere Batterie sein oder Nebengeräusche im Proberaum während des Stimmes ohne Kabel. Oder Willi auf der Suche nach Maja, der im Vorbeiflug gefurzt hat - wer weiß ? :D
     
  8. Eng1958

    Eng1958 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #8
    Hallo,

    dies kann schon sein, dass verschiedene Stimmgeräte nicht 100% zueinander die
    gleiche Stimmung feststellen. Am sinnvollsten ist es, die vorhandenen Stimmgeräte
    mit einem genauen Referenzton zu überprüfen und Genaueste für alle Bandmitglieder zu
    nehmen. Oder alle Instrumente nach Keyboard/Piano stimmen, denn wenn dort
    Unterschiede bestehen, hilft das beste Stimmgerät auch nichts.

    Gruß
    D.
     
Die Seite wird geladen...

mapping