störende Plekrum-Geräusche

von Mac1984, 12.01.07.

  1. Mac1984

    Mac1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Near Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.07   #1
    Wir sind gerade dabei, ein Demo aufzunehmen. Wir haben die E-Gitarren stark verzerrt aufgenommen und jetzt hört man ständig die Plektrum-Anschläge vorallem bei gedämpften Anschlägen. Das hört sich teilweise so an wie ein computer-Click, da man sie teilweise bei jedem Anschlag hört. Gibt es dafür einen Effekt Plugin der diese Geräusche entfernt oder vermindert? Wir arbeiten mit Nuendo
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 12.01.07   #2
    Hi und Hallo. Also so was hab ich auch noch nicht gehört. :D

    Ein Effekt Plugin gibt es bestimmt nicht dafür. Das kann man nur über die Klangregelung (EQ) in den Griff bekommen. Entweder man sucht mühsam diese Frequenz wo der Ton sitzt, oder man nimmt einen Frequenzanalyser zur Bestimmung. Wenn ihr die Frequenz gefunden habt, setzt ihr einen Notchfilter=Kerbfilter (extrem schmalbandig) und sengt Sie um - 3-4 db ab.

    2. Möglichkeit wäre eine neue Aufnahme, wo ihr mit verschiedenen Mikrofonen und Winkeln arbeitet.

    Das müsste dann reichen.

    Bye :great:
     
  3. -P-

    -P- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    30.09.16
    Beiträge:
    722
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    557
    Erstellt: 12.01.07   #3
    Generell würde ich auch mal mit verschiedenen Plektren experimentieren.
    Man glaubt kaum was für einen Unterschied das manchmal ausmachen kann.
     
  4. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 03.02.07   #4
    Tut mir leid das sagen zu müssen, aber wenn du so laute Anschlaggeräusche produzierst, würde ich mir deine Anschlagtechnik mal durch den Kopf gehen lassen.

    Weniger ist oft viel mehr!

    Sprich: Schlag weicher an!
     
  5. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 04.02.07   #5
    Hat wohl weniger mit der Anschlagtechnik tun, sondern viel mehr mit der starken Verzerrung...versuch mal an der Gitarre die Höhen rauszudrehen und das dann mit den EQ-Einstellungen wieder auszugleichen.

    Aber gut...bringt euch nur was für die nächste Aufnahme. ;)
     
  6. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 05.02.07   #6
    Also ich spiele mit Gain auf sogut wie voll und auch sehr höhenreich und höre auf meinen Aufnahmen keine Anschlaggeräusche bzw. keine ungewöhnlich lauten. Ganz ohne gehts auch nicht.

    Und ich spiel 0,73er Pleks...

    Also wenn die wirklich störend alut sind, schlägst du definitiv zu hart an!
     
  7. Mac1984

    Mac1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Near Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #7
    ich hab fast 5 Jahre lang immer einen weichen Anschlag gehabt und mein Gitarrenlehrer hat mir gesagt ich solle doch die Töne härter anschlagen!! Toll, jetzt hab ich den Scheiß
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 15.02.07   #8
    Quatsch, sei froh das du einen sauberen, kräftigen Anschlag hast!

    Ich würde drum wetten, dass die Probleme rein (sound-)technischer Natur sind und sich entweder durch Einstellungen am Amp und/oder durch entsprechendes EQ-ing reduzieren lassen.
    Zusätzlich vielleich noch die Haltung des Pleks beim Anschlag variieren und mit anderen Stärken experimentieren.

    Und richtig, ganz ohne gehts nicht, was aber ja auch nicht sein muss.
     
  9. BorrowHill

    BorrowHill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    802
    Ort:
    Wörgl
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    195
    Erstellt: 15.02.07   #9
    Möglicherweise sind es gar keine Plek Geräusche, sondern Das Signal übersteuert, das könnte unter Umständen auch leicht so klingen, denn soo starke PLektrumsgeräusche??

    Steve
     
Die Seite wird geladen...

mapping