Störendes Feedback beim Peavey Bandit - was tun?

von KingConci, 16.11.07.

  1. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 16.11.07   #1
    Hallihallo!
    Ich habe ein Problem, im Moment bin ich Proberaumbedingt noch ein wenig gezwungen auf einem Peavey bandit 112 transtube- Combo zu spielen, was an sich nicht so das große Problem ist, da der Klang doch ganz okay ist und der Amp sich auch gut im Bandgefüge durchsetzt.
    Ich habe jedoch ein anderes Problem, denn schon bei relativ geringer Lautstärke fängt der Verstärker an heftig zu pfeifen wenn ich die Saiten nicht anschlage. Kann man zwar retuschierne in dem ich immer wenn ich nich spiele auf clean stelle aber das ist a) nervig udn b) nicht sonderlich effektiv da wir ja auch während der lieder stellen haben wo ich nicht mitspiele wo dann die gitarre anfängt zu pfeifen.
    ich frag mich halt woran das liegt, denn so kräftiges Feedback bei relativ geringer lautstärke find ich unnormal. an der klampfe liegt es auch nicht, an anderen verstärkern gabs auch noch keine probleme, deswegen.
    Könnte das vielleicht an der röhre liegen (is ja n hybrid soweit ich weiß...)? dass die irgendwie alt ist und ausgetauscht werden muß?
    oder stimmt was anderes nicht?
    wär cool wenn jemand ne idee hat, denn es nervt mich schon sehr und noch viel mehr meine bandkollegen, verständlicherweise.

    vielleicht bin ich auch zu doof den amp vernüftig einzustellen:

    PREAMP GAIN: 4uhr (wenn ich den gain etwas zurücknehme bleibt das pfeifen trotzdem)
    Bass: 1 uhr
    mid: 11uhr
    treble: 3 uhr
    ENDSTUFE GAIN: zw. 8 und 9uhr

    presence, reverb, t.-dynamics, : alles ~ 8uhr

    Danke schonmal!
     
  2. Hannez

    Hannez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.11.07   #2
    Soviel Ich weiß, hat der Bandit keine Röhre, ist also ne reine Transe. Also so wars zumindest bei meinem, ka wie das jetz is. Deine Rückkopplung kann bei diesen Einstellungen meines erachtens nicht am Amp liegen.

    Also:
    - Was hast du denn für Tonabnehmer in deiner Gitarre?
    - Wie weit stehst du vom Amp entfernt?
    - Wie hochwertig ist dein Kabel?
     
  3. KingConci

    KingConci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 16.11.07   #3
    danke schonmal für die shcnelle antwort!
    auf dem amp steht transtube und es ist ne röhre drauf gedruckt...deutet für mich auf nen hybrid hin...

    1. ) die ganz normalen epiphone dinger ab werk
    2. ) ca. 1,5m - 2m, Gitarre nicht in amp richtung
    3. ) mittelklasse...kann dir keinen namen sagen, aber war teuer. mit anderem kabel aber selbes problem.

    das seltsame ist dass an allen anderen amps die ich in letzter zeit gespielt habe (crate gt212, engl blackmoore, hughes&kettner attax 100) die probleme nicht auftraten.
     
  4. Hannez

    Hannez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.11.07   #4
    Ich will mit dir jetz nicht drüber streiten ob der amp ne Röhre hat oder nicht, aber hier mal ein Auszug aus dem Manual (gilt für alle Modelle der Bandit Reihe):

    "Peavey’s patented TransTube circuitry has moved forward into the third generation of products, leading the industry in tube emulation. There is no other solid-state amp that more closely replicates the characteristics of a tube amp." ;)

    back to topic:

    Mein Tip war ja das Kabel, weil ich das mal bei einem sehr billigen Kabel erlebt habe.
    -> Bleibt also nur noch die Gitarre und der Amp selbst.
    Wenn du mit deinen Gitarren auch an größeren (lauteren) amps problemlos in der lautstärke spielen kannst, liegts vllt einfach an zu viel gain (bei deinen bandit settings) oder an den zu schwachen Pus deiner Klampfe.

    Sollte es am Amp liegen habe ich leider keine Ahnung was da sein kann. Bin kein Techniker bzw Elektriker. Du kannst den Amp ja mal im Musikladen durchchecken lassen.
     
  5. KingConci

    KingConci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 16.11.07   #5
    hehe, streiten will ich mich auch nich, hab halt nur meine eigene rückschlüße bezüglich des aufdrucks gezogen, aber gut dann weiß ich ja jetzt bescheid. is aber auhc ne blöde bezeichnung, da würde doch jeder sofort an n hybrid denken oder?
    okay, also dass mit dem gain hatte ich schon mal probiert, muss man aber schon fast auf crunch runter regeln damits nicht mehr piept. seltsam. leider kann ich ihn nicht checken lassen, gehört ja nicht mir sondern dem proberaumvermieter (JuZe) aber ich kann den amp mal mit iohm durchgehen, der kennt sich da n bissle aus.
     
  6. Hannez

    Hannez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.11.07   #6
    Oha , das hört sich aber schon sehr komisch an, wenn man mit ihm nur noch feedbackfrei "crunchen" kann. Ich hatte damals schon immer ordentlich gain drin und das mit den Ibanez Standart Pus -> kein Problem. Ich tip mal die sind den epiphones qualitativ ähnlich.
    Wahrscheinlich doch ein defekt am Amp. Da kann ich leider ned helfen.:o
     
  7. LeLe

    LeLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.07   #7
    Ich hab das gleiche Problem...auch mit ner Epiphone und nem Bandit...wär wirklich gut wenn da jemand helfen könnte^^
     
  8. KingConci

    KingConci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 16.11.07   #8
    okay, dann check ich den nächsten donnerstag definitiv noch mal durch. aber danke shconmal. ich warte auf dne tag wenn ich endlich wieder mit eigenem amp proben kann.
     
  9. KingConci

    KingConci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 16.11.07   #9
    vielleicht vertragen sich beide hersteller einfach nich miteinander? wär käcker wiel ich grad n bissle mit dem 6505+ liebäugel...
     
  10. Hannez

    Hannez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.14
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 16.11.07   #10
  11. Olli 333

    Olli 333 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    124
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    280
    Erstellt: 16.11.07   #11
    Ähhh... Gain runter... 12-13 uhr reicht dicke. Und Volume zwischen 8 und 9 Uhr ist auch schon ein bissi über Zimmerlautstärke... klar das die Gitarre dann auch anfängt zu pfeiffen.
    Um den Sound wieder ein wenig fetter und lebendiger zu bekommen, experimentiere mal mit dem T-Dynamics Regler rum.

    Als Bsp. mal meine Settings:
    Leadchannel -> High Gain Mode
    Pre-Gain: 11 Uhr
    Low: 14.30
    Mid: 15:00
    High: 14:00
    Post Gain: etwas unter 8 Uhr (da nur zuhause zum ab und zu shreddern ;) )

    Master:
    Reverb: 7 Uhr (aus)
    Presence: 14:00
    Resonance: Loose
    T-Dynamics: 17 Uhr (voll auf)

    Auch wenns leise ist, klingt das Ganze doch rech fett und mit den Settings wirst du in ner Band nicht untergehen.
     
  12. LeLe

    LeLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.07   #12
    Deine einstellungen eignen sich aber zum Beispiel überhaupt nich für Metal oder so etwas... Probier ma mein einstellungen aus un versuch vllt ma obs dann bei dir feedbacket
    Pre Gain 7-8
    Low 10
    Mid 2
    High 10
    Post Gain 3-5(je nachdem musst gucken... wenns qiuetscht kennst du mein problem^^)
     
  13. KingConci

    KingConci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 16.11.07   #13
    danke schonmal. gain runter hab ich shcon probiert, selbst beim "crunshen" fiept es. ansonsten muss man dazu sagen dass ich Punk spiele aber mehr in die richtung rise against, etc...also schon n ordentliches brett. also ich brauch viel gain.
    mit dem t-dynamics schalter hab ich mich aber noch kaum befasst, da ich ja nur dre std die woche mit dem ampü zu tun hab. das werd ich mir mal angucken, danke für den tip!
     
  14. L?nne

    L?nne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.12
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #14
    Hi, vielleicht liegt es auch an der Art wie du die Gitarre mit deiner rechten Hand abdämpfst.
    Vielleicht kannst Du ja einen anderen Klampfer zur Seite nehmen der über dein Equipment mal probespielt?!
    Viel Glück
     
  15. KingConci

    KingConci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 18.11.07   #15
    ich hab die rechte hand ja gar nich an der klampfe wenn der amp anfängt zu pfeifen
     
  16. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 18.11.07   #16
    dann versuche einfach mal in den spielpausen mit der rechten hand die saiten zu dämpfen,
    dreh die gitarre weg vom amp,

    wo stehst du denn? vor dem amp (wenn ja wieviel entfernung?) / seitlich?
    nutzt du den eingebauten speaker oder zusatzbox?
    was für ne gitarre hast du?
     
  17. KingConci

    KingConci Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 19.11.07   #17
    auch mit abgedämpften seiten piepts. alles andere steht schon weiter oben
     
Die Seite wird geladen...

mapping