Strap Locks Meinungen

  • Ersteller MagicHB
  • Erstellt am
M
MagicHB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
16.05.20
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Koblenz
Was haltet ihr von Strap Locks?
Hab meine vor kurzem entfernt. Ich musste dauernd die Mutter nachziehen und das Bohrloch für den Pin war etwas ausgeleiert.
Würde gerne wissen wie ihr zu dem Thema steht.
 
Eigenschaft
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.663
Kekse
16.503
Ort
Berlin Wedding
Brauch ich nicht und mag ich nicht !
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
MagicHB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
16.05.20
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Koblenz
Hast du auch schlechte Erfahrungen damit gemacht oder bist du dem grundsätzlich abgeneigt?
 
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.663
Kekse
16.503
Ort
Berlin Wedding
Hatte ich an einer 2nd Hand gekauften Les Paul und fand das echt umständlich.
Hab nie wieder daran gedacht mir das zu kaufen.
 
M
MagicHB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
16.05.20
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Koblenz
Irgendwann gingen mir meine auch auf die Nerven. Werde mir auch nie wieder welche holen geschweige denn sie wieder einbauen
 
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.245
Kekse
13.427
fairerweise muss man sagen: das ausgeleierte Bohrloch hat ja nichts mit Strap Lock an sich zu tun, sondern mit der Montage.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 7 Benutzer
M
MagicHB
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
16.05.20
Beiträge
36
Kekse
0
Ort
Koblenz
Liegt vielleicht auch daran dass ich die günstigen Strap Locks von Harley Benton gekauft habe
 
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.245
Kekse
13.427
Wieso?

Was haltet ihr von Strap Locks?
Kommt drauf an, für was. Zum schnellen Wechsel sind sie ja schon ganz sinnvoll, das mache ich aber nie.
Brauche ich also nicht.
Um dafür zu sorgen, dass die Gitarre nicht den Abgang macht, gibt es auch andere Lösungen.
 
abolesco
abolesco
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
16.11.16
Beiträge
763
Kekse
2.789
@C_Lenny
So neu ist jetzt keiner dieser Theads, mMn. passen die auch nicht alle.

Würde gerne wissen wie ihr zu dem Thema steht.
Strap Locks sind ein MUSS. Früher hatte ich mal recht teure, heute nutze ich Flenslocks. Sehr sehr preiswert im Vergleich mit den echten, schnell "montiert" und sicher. Jedenfalls hatte ich damit noch keinen Unfall.
Nur die Beschaffung wird imho immer problematischer. Erstens scheinen die Dinger neuerdings an den Schnappverschlüssen angeleimt zu werden, zweitens bin ich weg vom Alk.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Dr Dulle
Dr Dulle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
16.06.14
Beiträge
5.663
Kekse
16.503
Ort
Berlin Wedding
@C_Lenny
Strap Locks sind ein MUSS. Früher hatte ich mal recht teure, heute nutze ich Flenslocks.
Die benutze ich auch manchmal, aber das sind keine Straplocks mit ihren vielen Nachteilen.
Mönchshof klebt die nicht an, gibts auch in Alkoholfrei .....
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
gesch
gesch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
05.08.15
Beiträge
881
Kekse
4.126
Brauche ich nicht. Macht (für mich) nur Sinn, wenn ich nur einen Gitarrengurt besitze und beim Gitarrenwechsel schnell auch den Gurt wechseln muss.

Ich habe für jede Gitarre einen Gurt der mittels der Dichtgummis von Bierflaschenverschlüssen (Bügelverschluß) gesichert sind - hält, und hält, und hält, und hält ... :cool:

Gibt es auch als Zubehör bei Thomann:
https://www.thomann.de/de/fender_st...blue.htm?sid=48354ec91aa16c2c0e5826ec9da49559

Gruß
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
BeWo
BeWo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
28.08.19
Beiträge
756
Kekse
3.786
Bei den Gitarren die nie in einen Koffer müssen hab ich auch die guten alten Biergummis.

Die anderen haben Strap Locks.
Die Schrauben tausch ich wenns Spielzeug ist immer durch etwas längere und/oder dickere und werden mit 1-2 Tropfen Industriekleber beim reindrehen gesichtert.

Die Mutter (auch zB die bei Strat Jack) und alles andere was nervt sind mit Schraubenfest gesichert. In der Regel hält das 1-2 Jahre und man kanns natürlich lösen, reinigen, neu sichern.
https://www.amazon.de/Liqui-Moly-38...jbGlja1JlZGlyZWN0JmRvTm90TG9nQ2xpY2s9dHJ1ZQ==
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
FuriousG
FuriousG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
05.01.14
Beiträge
677
Kekse
3.115
Ort
Düsseldorf
Vor gut 20 Jahren habe ich jede E-Gitarre und jeden E-Bass in meinem Besitz mit Schaller Security Locks ausgestattet. War damals eine Empfehlung von einem befreundeten Profimusiker, der darauf schwörte.
Ich bin auch immer noch zufrieden damit und sehe keinerlei Anlass, da nachträglich nochmal etwas zu ändern. Die Mutter an dem Teil am Gurt musste ich gelegentlich nachziehen, aber damit habe ich kein Problem.
Die neueren Schaller S-Locks hatte ich noch nicht in der Hand. Ich kenne nur die alte Variante.

Bei meinen Akustikgitarren nutze ich die Flenslock-Variante mit den Flaschengummis. Das hält auch super und ist zudem auch etwas flacher, wenn sich z.B. der Gurtpin am Halsfuß direkt vorm Bauch befindet.

Ich würde sagen, dass man nicht unbedingt grundsätzlich irgendwelche Gurtsicherungssysteme braucht. Falls sich aber die Laschen vom Gurt zu leicht abziehen lassen oder man öfters auch mal auf der Bühne herumturnt, kann es schon durchaus Sinn machen, sich soetwas zuzulegen.

Edit: Die Originalschrauben von Schaller habe ich stets durch welche mit einem größeren Durchmesser ersetzt. Die mitgelieferten waren immer zu klein für die bereits vorhandenen Löcher im Korpus.
 
Zuletzt bearbeitet:
K
KingKiller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
08.01.21
Beiträge
102
Kekse
661
Eine mit Fender-/Flaschengummi gesicherte Westerngitarre hat sich bei mir mal vom Gurt verabschiedet, weil gerade das Gummi dazu geführt hat, dass die Schraube sich aus dem Korpus rausgedreht hat. Von ordentlich stramm festgezogen (hatte vorab geprüft) bis "Gitarre auf Grund" in 45 Minuten Wanderung (4-5 Songs gespielt und zwischendurch Gitarre auf den Rücken gedreht).

Meine E-Gitarren teilen sich den Gurt. Der ist mit HB Security Locks montiert. Bisher hab ich absolut keine Probleme damit. Bleibt alles
stramm und sehr gesichert, aber auch schnell demontierbar. Aber ich nutze einen Gurt auch selten.
Die Schrauben, die bei den Security Locks dabei waren. Hab ich aber soweit ich mich erinnere nicht verwendet, da sie mir zu klein waren. Hab etwas größere Schrauben genommen. Mit Zahnstocher und Leim eingedreht, falls ich Angst hatte, dass das zu wenig Halt hatte, sich also zu leicht eindrehen ließ.
 
rle
rle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
10.06.19
Beiträge
586
Kekse
6.400
Diese Schallerdinger kann ich nicht verwenden, da ich auch im Sitzen mit Gurt spiele. Da rammt sich dann immer der Stift in den rechten Oberschenkel.
Ich habe auch für jede Gitarre einen Gurt und diese Flenslocks von Fender.
 
gitarrero!
gitarrero!
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
22.01.06
Beiträge
7.875
Kekse
101.341
Ort
Drunt' im Illertal
Edit: Die Originalschrauben von Schaller habe ich stets durch welche mit einem größeren Durchmesser ersetzt. Die mitgelieferten waren immer zu klein für die bereits vorhandenen Löcher im Korpus.
Völlig korrekt. Das ist der allerwichtigste Tipp.

Hier ein Beispiel:

Anhang anzeigen 801796


Das ist exakt der Grund, warum ich früher beim Umrüsten auf Schaller Security Lock Pins immer die Originalschrauben von Ibanez wiederverwendet habe, auch wenn ich am Schraubenkopf was wegfeilen und die Bohrung im Pin aufweiten musste.

DSCF0392.jpg

DSCF0393.jpg

DSCF0394.jpg

DSCF0395.jpg

DSCF0396.jpg


Inzwischen hat sich das erledigt, bei der neuen Generation Schaller S-Locks sind ja Pin und Holzgewinde eine Einheit und der Durchmesser ist größer.
 
  • Interessant
Reaktionen: 1 Benutzer
Rostl
Rostl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
30.06.11
Beiträge
9.564
Kekse
20.198
Ort
Schleswig-Holstein
waldru
waldru
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.09.21
Registriert
27.03.15
Beiträge
662
Kekse
2.770
Ort
West-Berlin
SL nutze ich nicht. Seit über 40 Jahren ist das meine Devise: Entweder das Loch ist eng genug oder es kommt ein Gummi drüber. :engel:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Hauself Zwo
Hauself Zwo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.09.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.258
Kekse
3.763
Ort
Fichtelgebirge
Was haltet ihr von Strap Locks?
Bei Les Paul für mich ein Must Have, bei anderen Gitarren nicht unbedingt. Ich verwende seit 30 Jahren (oder noch läner) die von Schaller, bisher problemlos. Schraube hat jeweils gepasst und bleibt fest, die Muttern alle 2 Jahre mal kontrollieren und vielleicht ein Millimeterchen nachziehen (eher fürs gute Gewissen) reicht. Ich muss nur aufpassen, dass ich beim "Anschnallen" die Gitarre nicht mit den Metallteilen im Gurt bombardiere bzw. verkratze.
Ich komme auch mit denen von Warwick und Loxx zurecht, wahrscheinlich bin ich da recht genügsam.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben