strat tonabnehmer

von b-m-d, 21.11.03.

  1. b-m-d

    b-m-d Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.03
    Zuletzt hier:
    24.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.03   #1
    ich würde gerne die tonabnehmer in meiner strat wechseln,
    will aber nicht allzuviel bezahlen.
    könnt ihr mir welche empfehlen??
    (ein freund hat mir zu fender lacesensor geraten)

    danke

    andi
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 21.11.03   #2
    Welche PUs sind denn jetzt drin? Ist das ne noname Strat?

    Lace Sensoren finden die meisten scheisse oder super. Ich gehöre zu letzteren. :-)

    Die Gold Lace sind echte SCs vom Sound her, aber brummfrei. (sind ja zwei hochkantige Spulen drin). Die Silver, Blue und Red werden dann immer stärker, aber die kenn ich nicht.

    Billich wird das aber net...
     
  3. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 21.11.03   #3
    nimm di Marzios!
     
  4. b-m-d

    b-m-d Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.03
    Zuletzt hier:
    24.11.03
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.03   #4
    wie sind denn fender tex-mex die sind schön billig.
    klingen die auch billig?
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.11.03   #5
    Sind die Mexiko-Versionen des Texas Special. Nicht so gut wie diese, aber durchaus nette PUs. In der Jimmie Vaughan Strat klingen die ganz ok.

    NEU kaufen würd ich mir die aber nicht. Dann doch gleich ein paar Euros drauf und echte Texas Specials.

    Und auch das nur, wenns die Klampfe wert ist. Was haste denn jetzt eigentlich drin?
     
  6. Bloodfist666

    Bloodfist666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.03
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.03   #6
    Tja da stellt sich die Frage ob du nen Humbucker oder nen Single Coil willst. Mit Single Coils kann ich nicht wirklich ein Urteil abgeben, aber falls dir ein Humbucker vorschwebt: Nimm DiMarzio! Ich habe den Steg SC meiner Squier gegen einen The Breed getauscht und das einzige was mich stört ist dass ich es nicht früher gemacht habe :D
     
  7. el Mariachi

    el Mariachi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.14
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 23.11.03   #7
    Sind dann ca. 100 Euro Unterschied. Ich stand auch mal vor der Entscheidung. Habe eine Mex. Std. Strat. Neuerdings mit den Tex Mex. Wirklich ein Unterschied zu den Std. PU´s. Geht clean ein wenig twangiger in Richtung Mark Knopfler. Mit Zerre halt etwas bissiger als die Std. PU´s, genau was ich wollte. High Gain Betrieb nur mit rauschen, wie bei den Meisten, es sei denn man holt sich die Fender Vintage Noiseless. Preislich glaube ich so wie die Texas Specials bei 179 Euro ;-(!
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.11.03   #8
    Für 3 PUs....geht doch noch. :-)

    Also die Vintage Noiseless wären mir zu schwach. Die werden ja locker von American Standard PUs geschlagen. Selbst die Hot Noiseless (neue Jeff Beck Signature oder Sambora Strat ) sind nicht sooo hot.

    Für ordentlich Stoff sind die Texas Specials oder die Tex Mex schon sehr gut finde ich. Muss man die Klampfe halt sehr gut abschirmen. Wenn man sich da Mühe gibt, kann man unglaubliches erreichen.

    Ich wollte auch nix gegen die Tex Mex sagen, aber im direkten Vergleich waren die Texas doch noch mal besser. Sind einfach klasse PUs, da können die Leute von DiMarzio schwärmen, wie sie wollen. Gibt keinen Grund, Fender runterzumachen.

    Die Kombination der alten (!) Sambora Strat, Paf Pro plus zweimal Texas Special, und das ganze mit nem Floyd Rose.....das war schon perfekt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping