Stromrechnung

von kalb, 28.03.08.

  1. kalb

    kalb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Mich würde mal interessieren, wie viel eure Bands für den Strom bezahlen müssen. Ich könnte zwar jetzt bei mir die maximale Leistung aller Netzteile im Proberaum zusammenrechnen, aber das ist wohl eher unrealistisch. Wie viel verbraucht denn ein Verstärker mit 500 Watt Netzteil, wenn man ihn zu 25% von dem Punkt aus gesehen, an dem er zum ersten mal cllippt bei normalem Spiel, aufdreht?

    Ich habe für einen unbeheizten Raum, in den eine 2kW Heizlüftung reingestellt wird mit 3x 60Watt Glühbirnen, zwei Gitarrenverstärkern, einem Powermixer mit 2x250Watt jetzt mal einen monatlichen Stromverbrauch von 15€ ausgerechnet. Wobei der Heizlüfter bald nicht mehr benötigt wird und er auch jetzt nur die erste halbe Stunde laufen würde.
    Insgesamt würde wohl ungefähr 12 Stunden pro Woche drin geprobt werden und beim Strompreis bin ich von 20 Cent ausgegangen.


    Wie viel steht bei euch auf der Stromrechnung und wie viel Verbraucher habt ihr drin und welche?
     
  2. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 28.03.08   #2
    Ich bin in der glücklichen lage, daß ich keine Energiekosten für unseren Proberaum bezahlen muss, da ich im gegenzug zur bereitstellung des Raumes dem Besitzer zur Hand gehe.

    Prinzipiell dürftest Du mit den 15EUR / Monat nicht ganz falsch liegen.
    Hast Du so ein Energiemessgerät, daß Du zwischen Steckdose und Verteiler Stecken kannst? Wenn Ja könntest Du einfach mal den Stromverbrauch für Deine Kalkulation über eine Woche messen.

    Ich würde entweder eine Miete incl. Nebenkosten ausmachen, oder von einer Elektrofachkraft einen zwischenzähler installieren lassen und dann nur die verbrauchten Kw/h bezahlen.
    Diese vorgehensweise vermeidet viel Stress und Diskussionen mit dem Besitzer.

    gruß

    Fish
     
  3. reservoir dog

    reservoir dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 28.03.08   #3
    Bei uns gibt es keine Stromzähler im gesamten Proberaum komplex. Immerhin befinden sich in diesem Komplex 10 Räume. Unser Vermiter zieht uns jedesmal mit der Monatlichen Miete 2Euro für Strom ab. Dafür sind aber auch keine Dauerstromfresser wie z.B. Kühlschränke oder sowas erlaubt. Und wenn mus man es dem Vermieter melden und dann könnte es allerdings zur folge haben das alle mehr Strom zahlen müssen. Der fairnesshalber tut das also keiner.
     
  4. Die Metalsau

    Die Metalsau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    8.03.12
    Beiträge:
    12
    Ort:
    Hamm (Westf.)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Da wo ich Probe ist das son Anbau von den Eltern meiens Drummers. Zum glück mussten wir da noch nie irgendwelchen Strom bezahlen:D

    Wenn du genau wissen willst wieviel Strom ihr verbaucht oder besser wieviele kWh gibt es dafür extra messgeräte die man einfach in die Steckdose steckt und das zu messende gerät dort hinein. Solche geräte kann man sich auch manchmal bei Örtlichen Stromanbieter leihen. Zu dem solltet ihr euch auch genau über den Strompreis fr eine kWh informieren der bei euch zu zahlen ist. Man möchte sich ja nicht über den Tisch hauen lassen.
     
  5. kalb

    kalb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 28.03.08   #5
    Ja ne, also es is hier sowieso so, dass die Person, die uns den Proberaum mietet das ganze Haus zur Verfügung stellt. Der Raum ist jetzt halbwegs eingerichtet, nur geprobt wird jetzt erstmal nicht bzw unregelmäßig. Dafür dass wir sozusagen das ganze Haus bekommen (aber zum Proben nur einen Raum halbwegs benutzen könne, weil alles andere so stinkt oder es dann draußen zu laut ist ;-) habe ich halt den zwei Bands die da drin jetzt hausen (ich bin in beiden Bassist) vorgeschlagen, dass jeder von uns eine monatliche Pauschale an mich abgibt. Die sammel ich, und sobald ich den Hausbesitzer wieder sehe, geb ichs ihm einfach. Ich könnte für unseren Stromverbrauch auch auf den Drehstromzähler im Keller schauen, der läuft zwar auch immer ein bisschen, aber weil in dem Haus nix is, außer ne Gasheizung die immer läuft, aber nur so, dass das Haus nicht einfriert, glaub ich dass man dadurch einen Richtwert errechnen kann. Das geht halt nur die nächsten zwei Monate oder so nicht, weil wir da noch nich regelmäßig drin proben (Abistress).

    Wir sind insgesamt 7 Leute, was haltet ihr von einer Pauschale von 4€ pro Mann, dafür dass wir Strom verbrauchen und dort proben dürfen wann wir wollen? Ich kenne den Besitzer sehr gut, der hat gesagt, wir kriegen alles umsonst, aber das find ich unverschämt...
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 28.03.08   #6
    Toll, daß es noch so nette Leute gibt! Er freut sich sicher über eine kleinen Obulus. Ich finde Euer vorgehen korrekt!

    gruß

    Fish
     
  7. User X Y Z

    User X Y Z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    266
    Erstellt: 29.03.08   #7
    Finde die Idee auch gut. Mit einer Unkostenpauschale von ca. 30€ dürfte es dann von keiner Seite Gemecker geben! Ihr habt nen günstigen Proberaum und der Vermieter muss nicht draufzahlen.
     
  8. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 29.03.08   #8
    Nee, sicher nicht. Soll ähnlich schmerzhaft sein wie übers Ohr gezogen werden. Das Leben ist halt kein Kinderschlecken... :D

    SCNR :D
     
  9. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 01.04.08   #9
    wenn es ein Dauerproberaum ist, kann man auch einen Zwischenzähler instalieren. Die kosten um die 30 Euro. Natürlich sollte die Instalation ein Fachmann durchführen, was aber meist eine schnelle angelegenheit ist.