Strum in Deinen Augen

von irincserbe, 05.06.08.

  1. irincserbe

    irincserbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    6.01.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.06.08   #1
    Guten Tag zusammen,

    auch ich bin seit kurzer Zeit hier im Forum unterwegs und mir war heute einfach mal danach einen meiner Texte zu veröffentlichen. Zum Inhalt: Hier wird das Thema Demenz behandelt, also keine leichte Kost.


    Sturm in Deinen Augen

    Ich habe solche Worte
    noch nie von Dir gehört.
    Solch‘ furchtbaren Gedanken
    der mein Vertrau‘n zerstört.
    Kannst nicht dagegen kämpfen,
    kommst nicht aus Deiner Haut.
    Hast in Deiner eig‘nen Welt
    um Dich Mauern gebaut.

    Erklärungen sind zwecklos,
    Du kannst sie nicht verstehen.
    Und ich habe keine Wahl
    als damit umzugehen.
    Kann nicht dagegen kämpfen,
    komm‘ nicht aus meiner Haut.
    Dass es so weit kommen wird
    hätte ich nie geglaubt.

    R.: Sturm in Deinen Augen
    den ich nicht aufhalten kann.
    Verlorenes Vertrauen
    und nichts mehr was uns verband.
    Zorn in Deiner Seele,
    so stark und abgrundtief,
    der seit vielen Jahren
    in Deinem Inneren schlief.
    Sturm in Deinen Augen
    der Dich ganz und gar verwirrt.
    Sturm in Deinen Augen
    der sich nicht mehr legen wird.
    Zorn in Deiner Seele,
    so stark und abgrundtief,
    der seit vielen Jahren
    in Deinem Inneren schlief.

    Ich müsste das verstehen,
    hat man zu mir gesagt.
    Du bist nicht mehr die gleiche
    die Du vor Jahren warst.
    Kann nicht dagegen kämpfen,
    komm‘ nicht aus meiner Haut.
    Ein Sturm voller Gefühle
    baut sich auch in mir auf.

    R.: Sturm in Deinen Augen ...

    Bin gespannt auf Eure Rückmeldungen.
    Noch ein weiterer Hinweis: Ich schreibe ausschließlich in Deutscher Sprache und nicht nur Texte mit solchen schweren Themen. Solle jemand Interesse "an mehr" haben und auch etwas aus den Texten entstehen lassen möchte würde ich mich darüber freuen. Derzeit versuche ich meine Texte "unters Volk" zu bringen, was allerdings bekannter Maßen nicht gerade einfach ist. (Natürlich war einer der ersten Schritte dafür GEMA-Mitglied zu werden und meine Texte zu hinterlegen.)

    Viele Grüße
    Irincserbe
     
  2. Diavor

    Diavor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    14.11.12
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    788
    Erstellt: 06.06.08   #2
    Also ich sehe daran nichts auszusetzen, das Thema ist wirklich schön umgesetzt aus der Perspektive des "Mitleidenden" soweit ich jetzt verstanden habe. Sehr schön und einfühlsam irgendwie, ich mag ihn!

    Und: Ja, ich habe Lust auf mehr ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping