Strumming schlecht für Grand Auditorium Gitarre?

von TheFloH, 10.11.08.

  1. TheFloH

    TheFloH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    5.11.17
    Beiträge:
    365
    Kekse:
    337
    Erstellt: 10.11.08   #1
    Hallo zusammen,

    letztens habe ich ein "Gerücht" gehört, dass Strumming (also Akkorde, feste in die Saiten hauen :D ) für Grand Auditorium und andere Gitarren in dieser Richtung schlecht wäre. Wollt daem mal nach gehen. Stimmt das? Klar sind die Gitarren vielleicht nicht die am besten für solche Zwecke zu verwendenden Gitarren aber ist es sogar schädlich? Danke für eure Antworten (soweit ihr eine Antwort dafür habt) :)

    Gruß

    TheFloH
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    2.993
    Ort:
    73XXX
    Kekse:
    12.099
    Erstellt: 10.11.08   #2
    Nein, das ist absolut falsch!
    Es macht den Gitarren genauso viel oder wenig aus, wie einer Dreadnought oder Jumbo oder auch einer Konzertgitarre.

    Das einzige, was mehr leidet, sind die Saiten und die Decke, wenn man kein Pickguard drauf hat. Aber das ist ja unabhängig von der Gitarrenform.

    Gruß,
    Matthias
     
  3. TheFloH

    TheFloH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    5.11.17
    Beiträge:
    365
    Kekse:
    337
    Erstellt: 10.11.08   #3
    Ok dann bin ich ja beruhigt :) Saiten lassen sich ja ersetzen... *weiterschrammel* :)
     
  4. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.453
    Erstellt: 10.11.08   #4
    ich hab gehört, wenn man auf einer grand auditorium gitarre akkorde spielt, fallen zunächst die saiten aus, dann verschimmelt die brücke und zum schluss fallen die zargen und boden ab... ... hmm.. klingt das logisch?
     
  5. saitentsauber

    saitentsauber Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.04.08
    Beiträge:
    4.433
    Kekse:
    18.376
    Erstellt: 10.11.08   #5
    Klar doch. Du hast nur vergessen zu erwähnen, dass der Spieler die Krätze kriegt ;)
     
  6. TheFloH

    TheFloH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    5.11.17
    Beiträge:
    365
    Kekse:
    337
    Erstellt: 11.11.08   #6
    hahaha sehr lustig :)
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    20.12.17
    Beiträge:
    7.684
    Kekse:
    18.703
    Erstellt: 11.11.08   #7
    viel Spaß beim Weiterschrammeln ;)

    Einziges "Problem" sollte wirklich sein, dass du dir vllt. ein paar Kratzspuren einfängst, wo das Pickguard wäre, aber zum einen sieht man sowas aus Distanz eh nicht mehr und zum anderen, macht das deine Gitarre nur persönlicher ;)
     
  8. Gast98793

    Gast98793 Inaktiv

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.775
    Kekse:
    2.078
    Erstellt: 11.11.08   #8
    Schlecht für die Gitarre ist das natürlich nicht, es sei denn, es führt zu Beschädigungen, wie hier erwähnt. Was aber wohl gemeint ist ist, dass eine Grand Auditorium bzw. OM in seltenen Fällen wirklich gut klingt bei (hartem) strumming. Und das kann ich soweit bestätigen, eine OM die da eine wirklich gute Figur macht ist selten und recht hochpreisig... .
     
  9. BenChnobli

    BenChnobli Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.09.06
    Beiträge:
    13.293
    Kekse:
    73.084
    Erstellt: 11.11.08   #9
    Sehr richtig. Das hat eine einfache physikalische erklärung: Bei akustischen gitarren wird der ton ja durch übertragung der saitenschwingung auf die decke erzeugt. Die decke bringt dann die luft im inneren der gitarre ins schwingen, welche mit hoher geschwindigkeit das schalloch verlässt und auf die trommelfelle der hörer verteilt wird.

    Bei kleineren gitarrenformen muss, wenn man beim strummen hohe lautstärken erzeugen will, die decke sehr viel schneller schwingen als bei grossen, es ist ja weniger schwingende oberfläche vorhanden. Vor allem beim spielen von hohen frequenzen, also in den hohen bünden, kann es nun dazu kommen, dass die decke beim schwingen die schallgeschwindigkeit überschreitet. Dabei wird ein leichter überschallknall erzeugt, der leider bewirkt, dass sämtliche luft schlagartig aus dem gitarrenkorpus entweicht. Das so entstehende vakuum hält die verbalkung einer handelsüblichen gitarre normalerweise nicht aus, sie implodiert quasi. Es empfielt sich also, bei hohen lautstärken auf kleinen gitarren nur in den ersten drei bünden zu spielen, dann sollte man auf der sicheren seite sein.

    Aber warum genau die brücke verschimmelt, weiss ich leider auch nicht. Vielleicht hat da jemand eine idee dazu?

    SCNR :)
    Gruss, Ben
     
  10. TheFloH

    TheFloH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    5.11.17
    Beiträge:
    365
    Kekse:
    337
    Erstellt: 11.11.08   #10
    Ja ist ja gut ich weiß jetzt das es eine blöde Frage war :( :D
     
  11. Gast98793

    Gast98793 Inaktiv

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.775
    Kekse:
    2.078
    Erstellt: 11.11.08   #11
    Ein Gitarrenbaumeister hat mir das einmal so erklärt, dass durch die von dir beschriebenen extremen Schwingungen sich die Poren der Holzes der Brücke weit öffnen und der Vakuum-Effekt dazu führt, dass hier Wasser eingelagert wird. Er hat das damals als ´Staubsaugerprinzip` oder auch `Schwarzeslocheffekt` bezeichnet. Kommt die Gitarre dann wieder etwas zur Ruhe, schließen sich die Poren wieder etwas und es kommt zu Gammel. Als Endeffekt ------> Schimmel!
     
  12. Gast98793

    Gast98793 Inaktiv

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    2.775
    Kekse:
    2.078
    Erstellt: 11.11.08   #12
    Eigentlich nicht. Du hättest bloss statt "für eine Gitarre ist es nicht gut" "auf einer geht es nicht gut" schreiben sollen. Siehe meine erste Antwort oben^... .

    ;)
     
  13. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.357
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    57.453
    Erstellt: 11.11.08   #13
    hmm.. das wiederum empfinde ich als geschmackssache.
    ich persönlich mag zum beispiel 90% der dreadnoughts nicht beim strummen, weil mir das meist zu basslastig ist. D-28.. totaler flop für mich.

    aber ich stimme dir insoweit zu, dass der großteil der leute eher auf einer dreadnought strummen möchte als auf einer GA.
     
  14. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.769
    Ort:
    Neuss
    Kekse:
    14.198
    Erstellt: 11.11.08   #14
    @thefloh: mach dir keinen stress. es gibt etliche "gerüchte" da draußen, die sich bei näherer betrachtung als hanebüchener blödsinn entpuppen:

    -strumming ist nicht gut für om/ooo/gc's
    -man darf beim seitenwechsel niemals alle saiten gleichzeitig entfernen
    -eine massivholzgitarre ist immer und prinzipiell besser als eine aus laminaten
    -jumbos sind lauter als dreadnoughts
    usw. usw. usw....
     
  15. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.807
    Kekse:
    53.825
    Erstellt: 12.11.08   #15
    Es gibt spezielle Bücher über "populäre Irrtümer".
    (Da steht dann so etwas drin wie das Gerücht über den hohen Eisengehalt von Spinat, der auf einem Komma-Fehler in einer Publikation beruht.)
    Vielleicht sollten wir ja eine Buchversion für Gitarristen heraus bringen. :D
     
  16. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.20
    Beiträge:
    5.201
    Ort:
    Westwood
    Kekse:
    32.965
    Erstellt: 12.11.08   #16
    Nur so am rande... Ich glaub das war so ziemlich eine der Ersten fragen die ich hier im Mb gestellt hatte... Damals.. da glaub ich, war da A-Forum noch en unterbereich im E-Forum:D
    Boah ...bin schon recht lange hier:p
    Ab wieviel dienstjahren gibts denn ne anstecknadel hier???:D
    Mfg Peter
     
  17. TheFloH

    TheFloH Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    5.11.17
    Beiträge:
    365
    Kekse:
    337
    Erstellt: 13.11.08   #17
    Dann bin ich ja beruhigt das ich nicht als einziger dumme Fragen stell :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping