Studio einrichten! Budget 1000-2000€

von ESCAPED, 17.11.06.

  1. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 17.11.06   #1
    Hallo,

    ersteinmal: Ich weiß nicht genau, ob ich mit dem Thema hier richtig bin. Falls nicht, bitte verschieben, oder Links posten! Danke

    Also ich will im nächsten Jahr ein Homestudio aufbauen und da benötige ich noch Komponenten. Ich habe über die Jahre einiges angesammelt, wovon sicherlich was noch zu gebrauchen ist, anderes sollte wahrscheinlich ersetzt werden.
    Da ich noch gar nichts geplant habe und noch nicht so bewandert bin in diesem Gebiet, würde ich gern eure Hilfe in Anspruch nehmen.

    Also was ich habe:
    - Schlagzeug
    - 2 Chrashes + 1 Ride Becken
    - Drumset Mikros (Overheads fehlen noch)
    - Mixer für die Drumset Mikros (was von Behringer)

    - Mixer
    - UB 802 von Behringer

    - Andere Mikros
    - 3 billige Behringer Miks
    - 1 SM57 Kopie

    - Gitarren
    - Amp: Fender FM212
    - Effekte: Ibanez SM7, Boss SD-1, WahWah, bald ein GT-2, Zoom 505
    - Gibson Explorer, Epiphone Les Paul Studio, Takamine EG-541C

    - PC-Komponenten:
    - Cubase
    - 5.1 Soundkarte von Creative (nur 1 Line In)
    - gutes 4.1 System


    Was ich mir gedacht habe, was ich noch brauche:

    - Gesangsmikros
    - Kopfhöreranlage (Monitoring)
    - Neues Mischpult
    - Neue Soundkarte
    - Overheads für die Drums


    Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Ratschläge, Kaufvorschläge etc. machen, da ich mich momentan etwas verloren fühle.

    Gruß E.
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.11.06   #2
    Die Frage mal wieder: Wie willst Du aufnehmen? Soll eine ganze Band spielen? Spielst Du jedes Instrument? Aber es sollen alle Drummikros auf getrennten Spuren aufnehmen?
    Daraus ergeben sich dann die konkreten Fragen: Wieviele Eingänge soll die Soundkarte haben? Ist überhaupt ein Mischpult nötig.
    Das schöne in deinem Fall ist nun, dass das Budget großzügig bemessen ist :-) Als Soundkarte würde ich an deiner Stelle wohl die Kategorie "Mehrkanal-Interface mit eingebauten PreAmps" wählen. Ich empfehle da jetzt keines konkret, weil ich mit keinem selbst Erfahrungen gemacht habe:
    http://www.musik-service.de/Recordi...irepod-Firewire-Interface-prx395741570de.aspx
    http://www.musik-service.de/alesis-io-26-firewire-interface-prx395754782de.aspx
    http://www.musik-service.de/motu-8pre-prx395757659de.aspx
    http://www.musik-service.de/focusrite-saffire-pro-26-i-o-prx395754876de.aspx
    Mischpult und Kopfhöreranlage fällt damit auch weg - sofern Du nicht sonderwünsche hast wie z.B. eine ganze Band aufnehmen, die alle gelichzeitg unterscheidliche Kopfhörermischungen habn wollen. An das Alesis und das Saffire (bei deinem Budget würde ich mir wahrscheinlich letzteres holen) haben sogar 2 Kopfhöreranhsclüsse. Und falls Du noch einen dritten Kopfhörer benötigst, den Du irgendwo weiterweg hinlegen willst, dann nimmst Du dafür dein Behringer Pult.
    Für Mikros gibt es ja ein Extraforum (für Soundkarten und Studiomonitore auch, aber ist schon OK, dass Du hier gepostet hast, weil es ja eine allgemeine Frage war. Konkret kannst Du dich aber am besten in den einzelnenn Unterforen umsehen). Und benötigst Du wirklich Gesangsmikros? Meist reicht eines. Für Overheads nimmt man zwar meist Kleinmembraner, aber vielleicht gehen auch zwei großmembraner (die Du dann auch als Gesangsmikros nimmst?
    Ein "gutes 4.1-System" gibt es nicht.:p Ok, das ist übertrieben gesagt. Aber brauchbare Studiomonitore fangen bei etwa 300€ für 2 Boxen an. Wieviel hast Du für deine 5 bezahlt? ;) Gute Monitore gehören halt schon dazu. Zumal Du ja nicht den Eindruck machst, dass Du sehr wenig Geld hast und erstmal nur das nötigste kaufen willst.
     
  3. ESCAPED

    ESCAPED Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 18.11.06   #3
    "Die Frage mal wieder: 1. Wie willst Du aufnehmen? 2. Soll eine ganze Band spielen? 3. Spielst Du jedes Instrument? 4. Aber es sollen alle Drummikros auf getrennten Spuren aufnehmen?
    Daraus ergeben sich dann die konkreten Fragen: Wieviele Eingänge soll die Soundkarte haben? Ist überhaupt ein Mischpult nötig.
    Das schöne in deinem Fall ist nun, dass das Budget großzügig bemessen ist :-) Als Soundkarte würde ich an deiner Stelle wohl die Kategorie "Mehrkanal-Interface mit eingebauten PreAmps" wählen. Ich empfehle da jetzt keines konkret, weil ich mit keinem selbst Erfahrungen gemacht habe:"


    So...

    1. Ich hatte vor die Gitarren über Mikroabnahme aufzunehmen, oder direkt ins Pult. Bass über ne DI-Box o.Ä. auch direkt ins Pult.

    2. Es sollte schon die Möglichkeit bestehen alles gleichzeitig aufzunehmen!

    3. Also ich kann jedes Instrument in ner Rockband spielen, aber es sollen auch andere in dem Studio aufnehmen können. Ich will mit nem Freund dann ein kleines Indie-Label aufbauen, das lokale Bands unterstützt.

    4. Die Drummmikros können auch über ein Zusammengefasstes Stereo Signal laufen. Sollte es allerdings von den Kosten nicht zu sehr aus der Reihe fallen würde auch die andere Variante (alle Mikros als eigenen Kanal in den PC) angedacht werden!

    Gruß E.
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 18.11.06   #4
    Bitte nicht! Also bei dem Budget und der Absicht sogar fremde Bands unter eigenem Label aufzunehemn, wäre das ziemlich peinlich und amateurhaft :-) Um die gleiche Qualität zu erlangen würde es eher teurer werden, weil du dann eben auch ein Mischpult kaufen musst, und vor allem ein sehr gutes mit gutem EQ und viel Outboard equipment. Ich habe selbst habe eine Soundkarte mi acht Eingängen, und viele andere kaufen sich das auch - aber dann nicht, um alle gleciohzeitig spielen zu lassen (inklusive zusammengemixten Drumset), sondern damit das schlagzeug allein auf mehreren Spuren aufgenommen werden kann. Ich würde das inzeln einspeieln eh meistens empfehelen.
    Aber egal, bei den Empfehlungen oben bleibe ich. Konkreter für dich interessant sind dann von den genannten Geräten das Alesis IO-26 und das Focusrite Saffire . Die haben nämlich noch 16 Eingänge mehr in Form von ADAT. Die könnt ihr also aufrüsten mit z.B. dem Teil hier:
    http://www.musik-service.de/Behringer-Ultragain-Pro-8-Digital-prx395719265de.aspx
    BZw. sogar zwei davon. Und habt dann noch 8 bzw. 16 zusätzliche Eingänge.
     
  5. ESCAPED

    ESCAPED Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 19.11.06   #5
    ok, wenn ich dich richtig verstanden hab:

    eine karte mit ADAT eingängen, kann man an solche geräte (dein link) anschließen und bekommt dann die eingangskanäle von dem gerät als eingangskanäle der karte (ne erweiterung also).
    Ist dann noch ein mischpult nötig, wenn ich eh alles in den PC spiele und da mische?

    Kann man das mit Cubase realisieren (so viele Kanäle) und schafft mein PC das (2,6 GHz, 512 DDR Arbeitspeicher)?

    Gruß E.
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 19.11.06   #6
    Genau. Also Eine Soundkarte hat hat einfach eine entsprechende Anzahl Eingänge, die auch alle in der Recordingsoftware zur Auswahl stehen. Bei dem Alesis und dem Focusrite sind es eben 26 Eingänge - die aber eben in Unterschiedlicher Form vorliegen: 8 analoge, 2 per SPDIF, 16 per ADAT. Anaologe kann man ebn ziemlich direkt benutzen, für die digitalen benötigt man eben einen entsprechenden Wander.
    Nein, beim Computerrecording ist eigentlich nie Mischpult nötig. Man kann es nach Bedarf benutzen, wenn eben z.B. die Drums vormischen muss, oder für den Abhörweg, um mehrere Geräte anzuschließen ohne umstecken zu müssen etc. Aber das hat dann mit dem eigentlichen Mischen nichts zu tun, das passiert nämlich komplett in der Software.

    Kommt auf die Version an. Hier mal eine Übersicht:
    http://www.steinberg.de/932_0.html
    Knackpunkt sind die physikalischen Ein/Ausgänge, wobei ich gestern hier noch gelesen habe, dass man bei einem Update von SE auch dort mehr Eingänge nutzen kann. Ansonsten natürlich, Cubase ist ja dafür gemacht :-) Was hast Du den für eine Version? Finde es gerad etwas merkwürdig, dass Du Cubase schon hast, aber sonst noch wenig Ahnung hast...
    Prinzipiell ja. Mehr Arbeitsspeicher wäre aber wohl zu empfehlen. Der Prozessor hat beim reinen Aufnehmen und abspielen nicht viel zu tun, aber sobald du dann abmischt (also EQ, Dynamik, Effekte etc. benutzt), kommst Du da halt irgendwann an die Grenzen.
     
  7. ESCAPED

    ESCAPED Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 19.11.06   #7
    also cubase hab ich die SX 3 version. Mein großvetter hatte mal ein Studio oder sowas ähnliches hat das aber zugemacht, weil er umgezogen ist und familie gegründet und so. da hat er mich gefragt, ob ich das Programm haben wollte, als geburtstagsgeschenk.
    hab ma ja gesagt...

    gruß E.
     
  8. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 21.11.06   #8
    boahhh eehhh..der ist geil... ich kann mich kaum erholen vor lachen.... aber anständige mics wollte er dir nicht schenken? oder gar eine brauchbare soundkarte...:D

    ach was solls..... kauf dir ein inline mixer und eine soundkarte mit geügend eingänge...
    als monis schau vielleicht nach gerauchten yamahas rum ....
    obs besser klingen wird bezwiefle ich stark... den recording beginnt nicht im mischpult sonder noch vor dem mic! und zwar in dieser reinfolge :
    RAUM, MUsiker, Instrumente , mic's, preamp, wandler...welches programm ist dan eigentlich egal... :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping