Studiomonitore von ca. 80er - sachdienliche Hinweise erwünscht

von mjmueller, 03.09.16.

  1. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 03.09.16   #1
    Hallo Leute,
    das ist eine Frage, die sich wohl eher an die "alten Hasen" wendet ;)
    Seit Wochen zerbreche ich mir den Kopf, welche Monitore ich damals hatte und ich komme einfach nicht darauf. Es ist wie verhext - und lässt mir einfach keine Ruhe. Auch Bildersuche im Internet hat bisher kein Ergebnis gebracht. Vielleicht kennt jemand diie Monitore, die ich meine?

    Ich kann mich weder an den Hersteller noch irgendeine Typenbezeichnung erinnern, aber die Monitore waren recht markant.
    Ich selbst hatte sie ca. Mitte der 90er bis Anfang 2000. Als ich die bekam, waren sie schon recht alt und vom Design her tippe ich auf Ende der 70er, Anfang 80er Jahre. Ich denke, es waren keine Highend-Profi-Monitore, sondern eher Mittelklasse, die in einer Hochschule ihren Dienst taten. Ich bekan die damals geschenkt, weil keiner die Monitore mehr wollte.
    Das Ärgerliche ist, dass ich die Monitore irgendwann, als ich keine Verwendung mehr hatte vermutlich zum E-Müll getan habe (oder verschenkt? ich weiß nicht mehr). Ärgerlich deswegen, weil in meiner Erinnerung hatten die keinen schlechten Sound (nicht umwerfend).

    Das waren aktive Monitore, mit jeweils eigener Endstufe. Ich schätze ca. 12Kg pro Box oder mehr. Mit einem Kaltgeräteverbindungsstecker wurden die Monitore zusammen mit Strom versorgt.
    Höhe etwa 1 Meter, ca. 40cm breit und 25cm tief.
    Das Gehäuse war in Cremeweiß gehalten und komplett aus Kunststoff.
    Die Speaker waren durch ein silbergraues Metall- oder Kunststoffgitter abgedeckt (ich meine es war Alu) welches nicht abnehmbar war. Um die Front herum war die gesamte Box mit einer silbergrauen Leiste umrandet, die etwas hervorstand. Also Gitter und Umrandung waren ein Teil. Vorne unten war ein roter (orange?) Druckschalter, mit dem die Box eingeschaltet wurde (Einschaltverzögerung). Daneben war ein oder zwei Drehregler mit Schlitz. Irgendwann hatte sich bei mir die Abdeckung gelöst und darunter waren zwei ca. 5" Bassspeaker und (ich meine mich zu erinnern) zwei Hochtöner zu erkennen.

    Vielleicht hat jemand eine Idee, welche Monitore das gewesen sein könnten? Wäre prima!
    Viele Grüße
    Markus
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    10.510
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.187
    Kekse:
    53.502
    Erstellt: 06.09.16   #2
    Moinsen!

    Bist du absolut sicher, daß das Studiomonitore waren? Wenn ja denke ich waren es keine Nearfield. Und du kannst dich an kein Zeichen oder sonstiges erinnern?

    Greets Wolle
     
  3. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 06.09.16   #3
    Hallo,
    Ja, schon. So wurden die zumindest eingesetzt, bevor sie bei mir landeten.
    Das ist echt merkwürdig. Soweit ich mich erinnere, gab es kein Logo vorne. Auch kann ich mich nicht an irgendeine Modellbezeichnung erinnern auf dem Typenschild. Ich kann es mir nur so erklären, dass -falls eine Bezeichnung drauf stand- die mir einfach überhaupt nichts gesagt hat und ich mir deswegen einfach nichts gemerkt habe :nix:
    Grüße
    Markus
     
  4. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    14.470
    Zustimmungen:
    4.863
    Kekse:
    37.414
    Erstellt: 06.09.16   #4
    vielleicht Klein+Hummel O92 ... würden zumindest ungefähr passen

    cheers, Tom
     
  5. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 06.09.16   #5
    Hallo,
    Die Richtung stimmt optisch - aber Klein und Hummel waren es nicht (die hätte ich vermutlich nicht einfach so geschenkt bekommen) :)
    Aber durch Deinen Vorschlag angeregt, bin ich noch mal anders auf die Suche gegangen und was soll ich sagen? Gefunden!
    Es waren wohl Heco Monitore. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht genau diese hier:
    https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/heco-p-7302-slv-k-studiomonitore/513939225-172-3336
    Das ist ja cool ... der Preis wundert mich etwas.
    Allerdings die Anschlüsse vorne habe ich so nicht in Erinnerung. In meiner Erinnerung waren da Potis mit Schlitz ...hmmm und auch die Anordnung der Speaker habe ich anders in Erinnerung. Aber die Optik an sich stimmt. Diesen orangefarbenen Punkt habe ich nicht mit Heco in Verbindung gebracht.
    Vielleicht gab es verschiedene Modelle.
    Gab es und zwar waren mein die Heco P7302 SLV (ohne K)
    http://www.hifimuseum.de/heco-p7302-slv-k2.html

    Internet ist super !!! Wenn man erst mal weiß, wonach man suchen muss.
    Grüße
    Markus
     
  6. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    14.470
    Zustimmungen:
    4.863
    Kekse:
    37.414
    Erstellt: 06.09.16   #6
    Heco wäre mein 2. Tip gewesen...
    wenn Heco zu der Zeit für Fernsehen/Rundfunk geliefert hat, dann nach den allgemeinen Regeln des 'Kartells' :D
    vermutlich sogar mit den gleichen Treibern wie K+H

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 06.09.16   #7
    Auf dem Typenschild ist zu lesen, dass Heco in Schmitten sitzt (saß). Das erklärt zumindest die Verwendung beim Hessischen Rundfunk.
    Ach deswegen hatte die Rundfunkversion den Buchstaben "K" :D
     
  8. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    14.470
    Zustimmungen:
    4.863
    Kekse:
    37.414
    Erstellt: 06.09.16   #8
    ja, die haben alles offen verschlüsselt: zB V für Vorverstärker, 76 für Mikrofone, dazwischen eine Ziffer für den Hersteller: 2 Siemens, 3 TAD, 4 Neumann, 5 Monitora, 6 Telefunken...
    wer mitmischen wollte, musste den Braunbuch-specs gewachsen sein, gezahlt wurde vornehmlich mit öffentlichem Geld :evil:
    bei deinen Heco finde ich die weiss/grün/orangerot Farbgebung total hip... hipper than hip :D

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 07.09.16   #9
    Hallo,
    Jaaa, sehr schick :)
    Was auf den Bildern gar nicht so deutlich wird: das sind richtige schwere Brummer! Die würden gar nicht ohne weiteres auf meine Arbeitsplatte passen.
    Ich hatte aber die Idee, eventl. ein Paar in meinen großen Probe/Aufnahmeraum zu stellen (als Abhöre vor Ort). Aber bei dem aufgerufenen Preis ... nöö.
    Was die Monitore wohl damals gekostet haben?
    Grüße
    Markus
     
  10. LoboMix

    LoboMix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.01.15
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    885
    Kekse:
    11.963
    Erstellt: 07.09.16   #10
    Wenn das in der Annonce angebotene Paar einwandfrei ist, sind die 550,- € durchaus angemessen. Ich hatte mal genau diese Boxen in der Rundfunkausführung und war begeistert. Klanglich konnten die allemal mit K+H, Genelec etc. in der vergleichbaren Größenordnung durchaus mithalten - und können es sicher immer noch. Als Nahfeldmonitore direkt hinter Mixer dem sind sie eindeutig zu groß, sie sollten am besten etwas entfernter stehen und der Raum sollte auch nicht zu klein sein. Meine waren mit Ständern ausgestattet die für die Schrauben-Aufnahmen auf der Rückseite der passend angefertigt worden waren.
    Interessanterweise waren die drei Entzerrer-Potis an der Vorderseite (mit Schlitz-Flachknopf) mit einer Plexiglas-Abdeckung gesichert. Wahrscheinlich um zu verhindern, dass da jemand nach dem Einmessen im Aufstellungsraum mal dran "rumspielt" und die Entzerrerkurve wieder verstellt.

    Aus Platzgründen habe ich sie dann später an einen Kollegen weiter gegeben und sinnigerweise durch die kleinen (echten) Nahfeldmonitore "Activ 2000/K" (ebenfalls von Heco) ersetzt die ich zufällig für einen Spottpreis im Netz ergattern konnte. Die stehen nach wie vor als Vergleichsmonitore neben den KH120A und auch mit denen können die kleinen Hecos ganz ordentlich mithalten..
    Von der Wartungsfreundlichkeit dieser nach den Rundfunk-Richtlinien gebauten Aktivboxen kann man auch nur begeistert sein. Bei einer der großen Boxen war mal ein OP-Amp defekt. Da der Schaltplan verfügbar war und man hervorragend an den Verstärker-Einschub und die dort verbauten (gesteckten) Module heran kommt, konnte ich den Fehler schnell lokalisieren und den (gesockelten!) Chip einfach austauschen. Da keine exotischen Bauteile verbaut wurden sollte man diese Boxen nach wie vor einfach und billig reparieren können wenn mal etwas defekt ist. Die eigentlichen Lautsprecherchassis sind aber wahrscheinlich nicht mehr erhältlich nach so langer Zeit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. mjmueller

    mjmueller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.377
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.044
    Kekse:
    13.931
    Erstellt: 11.09.16   #11
    Hallo,
    Ich glaube mittlerweile auch, dass der Preis im Grunde nicht verkehrt ist. Ich hatte allerdings gehofft, dass die Monitore deutlich günstiger zu bekommen wären - quasi geschenkt :)
    Damals hatte ich weder das Equipment, noch irgendeine Ahnung, um auch nur ansatzweise einschätzen zu können, wie gut die Monitore waren. Wenn ich die gehabt hätte, wären die Monitore vermutlich noch bei mir ... Mist :)
    Grüße
    Markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping