Suche aktiven Monitor für Gesang (500-600 Euro) (Proberaum und kleine Gigs) (Metal)

boerdi
boerdi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
15.08.08
Beiträge
474
Kekse
2.833
Ahoi!

Ich möchte meine betagte Tapco Thump TH-15A in naher Zukunft durch einen hochwertigeren Bodenmonitor ersetzen.
Angepeiltes Budget: 500-600 Euro

Bei einer ersten Sondierung haben diese potentiellen Kandidaten mein Interesse geweckt: RCF ART 310 A MKIII, dB Technologies Flexsys FM12 und HK Audio FAST

Was für mich wichtig ist: Sauberes Durchsetzungsvermögen (genug Saft um sich ohne Mühe gegen eine Metal Kapelle durchzusetzen), möglichst natürliche Wiedergabe des Gesangs (die Thump wummert trotz EQing im Bassbereich unnötig herum), kompakt.

Macht dabei die Form der Box einen Unterschied? Allroundbox vs. reinen Bodenmonitor in Wedgeform? (Durchsetzungsvermögen, Abstrahlverhalten... etc pp)

Gibt es vielleicht noch andere bewährte Modelle die in Frage kommen könnten? Unsere PA besteht aus zwei RCF ART 412 und anhand der top Qualität dieser Boxen tendiere ich im Vorfeld schon eher zur 300er RCF Reihe, aber ich möchte alle möglichen Optionen abklopfen.

mfg,
Mike
 
Eigenschaft
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Die Multifunktionskisten und reinen Monitore unterscheiden sich nicht grundsätzlich in Ihrem Durchsetzungsvermögen etc., aber für den Monitoreinsatz bieten die reinen Monitore trotzdem einige Vorteile. So sind meistens die Anschlüsse seitlich oder vorne und können dadurch besser erreicht werden. Das Abstrahlverhalten unterscheidet sich meistens. Und teilweise haben die Multifunktionsboxen nicht den besten Winkel für die Monitorschräge.

Prinzipiell ist eine ART 310 aber gut als Monitor einzusetzen. Hier solltest du dich aber bzgl. der verschiedenen Versionen (MKI, II, III) informieren (haben wir hier bereits einen Thread zu). Ich würde aber fast mutmaßen (ich habe den Flexsys Monitor noch nicht gehört!), dass der dB Monitor für deine Zwecke noch besser geeignet sein könnte. dB und RCF gehören zum selben Konzern, und die Flexsys-Serie von dB ist über der ART 3xx Serie angesiedelt. Hinzu kommen die oben genannten Vorteile eines Wedges. Mit der ART wärst du aber widerum flexibler.

Die beiden sind sicherlich beide keine schlechte Wahl. Bei Thomann etc. ist probehören ja kein Problem (entweder du fährst mal dort oder in einem anderen Laden vorbei, oder du bestellst dir einfach beide und schickst einen zurück).
 
boerdi
boerdi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
15.08.08
Beiträge
474
Kekse
2.833
Danke für die Hinweise! Auf dem Papier klingt die dB Flexsys FM12 genau nach dem was ich suche. Die Box würde nur als Bodenmonitor eingesetzt werden.

Hab noch ein Video zur Flexsys FM10 gefunden, mit Einblick in die Innereien :)
 
Witchcraft
Witchcraft
R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
Unabhängig von dem Gewummer: Wie bist du denn bisher lautstärkemäßig mit der Tapco Thump zurecht gekommen ?
 
boerdi
boerdi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
15.08.08
Beiträge
474
Kekse
2.833
Die Tapco ist quasi permanent am Limit (OL Lämpchen im Dauerbetrieb) und ich möchte sie jetzt nicht willkürlich verheizen. Hab dann eine von meinen beiden RCF Art 412 als Bodenmonitor getestet. Der Klang war natürlich um Welten besser und hat sich angenehm/sauber durchgesetzt. Allerdings brauche ich beide RCF als PA, weil wir sehr oft auf kleinen Gigs die Anlage stellen. Deswegen suche ich einen guten Bodenmonitor für Proberaum und kleine Gigs.
 
W
WhiteLucker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.14
Registriert
13.09.10
Beiträge
434
Kekse
1.607
Dann hol dir die RCF und die dB und entscheide, was dir besser gefällt.

Ich finde im Monitorbereich übrigens passiv besser, da man weniger Kabelsalat auf der Bühne hat. Aber das ist wohl mehr eine Glaubensfrage :gruebel:
 
boerdi
boerdi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
15.08.08
Beiträge
474
Kekse
2.833
Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird die Flexsys bestellt sobald die nötigen Euronen zusammengespart sind.
Hier nochmal die Kriterien auf die ich mich festgelegt habe: Aktiv, Bauform Wedge, reiner Bodenmonitor
Ich bin offen für weitere Erfahrungsberichte und alternative Modelle in der oben genannten Preisklasse.
 
boerdi
boerdi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
15.08.08
Beiträge
474
Kekse
2.833
Hatte Gelegenheit die dB Flexsys FM12 während einer Probe zu testen. Um es auf den Punkt zu bringen: Sie hat nicht genug Dampf für lauten Metal :( Wir spielen zwar laut, aber es ist definitiv nicht ungesund/ohrenbetäubend laut. Die OL Anzeige der FM12 war zu oft und zu lange im roten Bereich. Auch das Rumspielen mit den DSP Settings an der Box und am EQ des Mischpults hat keine zufriedenstellende Resultate geliefert.

Die FM12 klingt auf jeden Fall besser als die Thump 15A, aber für den Preis hatte ich mir mehr erwartet. Jedenfalls mehr "Luft nach oben" und souveräneres/präsenteres Durchsetzungsvermögen. Allerdings kann ich mir vorstellen, dass die FM12 bei gemütlicher Live Musik gute bis sehr gute Dienste leisten kann!

Hab dann nochmals vergleichsweise meine RCF ART 412 auf den Boden gelegt. Die hatte absolut keine Mühe sich sauber durchzusetzen. Aber die 412er brauche ich wie gesagt für den normalen FOH Betrieb auf Gigs. Und ich bin mir nicht sicher ob deren Abstrahlwinkel optimal für reines Gesangsmonitoring ist. Sonst wäre vielleicht eine ART 410 als Monitor eine Option.

Nach weiterem Herumstöbern bin ich dann auf die neueren RCF NX Modelle gestoßen: 400 Watt, aktiv, Wedge. Auf dem Papier klingt es top. Die liegen zwar weit über dem eigentlichen Budget, aber nach dem was ich in vielen Threads gelesen hab, scheint diese Preisklasse die einzige Möglichkeit zu sein um auf lange Dauer glücklich zu werden: RCF NX 10-SMA - Technische Details

Oder liege ich komplett falsch? Hab ich was übersehen?
Denn ich möchte in unserer lauten Umgebung eigentlich nur sauber/möglichst unverfälscht von einem aktiven Bodenmonitor angestrahlt werden damit ich nicht gegen die Band "anschreien" muss und tatsächlich das höre was ich ins Mikro plärre :)
 
boerdi
boerdi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
15.08.08
Beiträge
474
Kekse
2.833
Klingt verdammt anständig! Trotzdem muss ich bei 1000-1100 Euro die absolute Schmerzgrenze ziehen :) Die einzigen Erfahrungsberichte die ich bisher zur RCF NX gefunden habe, stammen von Gitarristen die live mit AxeFX spielen. Und die sind bisher alle restlos glücklich wie es scheint. Leider noch keine Erfahrungsberichte von Sängern gefunden.
 
Harry
Harry
HCA PA/Mikrofone
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
25.05.04
Beiträge
16.777
Kekse
51.434
Ort
Heilbronn
In der Klasse bleibt auch nicht so viel. RCF 312/322 machen als Bodenmonitore einen sehr guten Job. Das habe ich auch bei lauten Bands festgestellt. Sehr laut und sehr sauber - und das sind die beiden Komponenten die zusammen kommen müssen.
Noch besser geht nur die Oberklasse, meist auch mit Koax-Bestückung so wie die RCF NX. Aber dazu wirst du hier leider nicht viel lesen können.
 
boerdi
boerdi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.06.21
Registriert
15.08.08
Beiträge
474
Kekse
2.833
Nach reiflicher Überlegung und rigorosem Sparkurs hat eine RCF NX-12 SMA den Weg in unseren Proberaum gefunden. Dies sprengt das anfängliche Budget zwar gewaltig, aber die Überlegung war es, einen hochwertigen und (hoffentlich) sehr langlebigen Bodenmonitor zu besorgen. Nach vielen Proben und 2-3 kleinen Gigs kann ich sagen, dass es ein wirklich klasse Teil ist! Form, Dimensionen, Gewicht, Verarbeitung und Leistung sind top!

Zwei kleine Negativpunkte:
- Der Regler für die Lautstärke könnte etwas robuster sein.
- Das etwas kurze Stromkabel. Bei dem Preis hätte man vielleicht einen halben oder ganzen Meter mehr dazugeben können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben