Suche eine neue Western-Gitarre mit Hörbeispielen bis 600€

  • Ersteller burnpotter
  • Erstellt am
B
burnpotter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.17
Registriert
16.06.06
Beiträge
989
Kekse
279
Hallo Leute,

ich schaue mir gerade, wahrscheinlich als letzter Mensch, The Walking Dead an und bin absolut begeistert von der Songauswahl. Irgendwie geht das ganze ja in eine Neo-Country/Folk-Richtung, ich habe von diesen Musikrichtungen leider aber absolut keine Ahnung, deshalb entschuldigt, wenn das überhaupt nicht passt!






(war nicht bei TWD)

Ich hoffe ihr könnt euch da einen Eindruck machen an welchen Sound ich denke! Beschreiben will ich den gar nicht, sowas kann ich absolut nicht. Feingeschliffene Fingerstyle-Gitarristen wie Andy McKee sind zwar schön anzuschauen und sehr beeindruckend, aber sowas hat mich nie gereizt. Der etwas klassischere Style gefällt mir definitiv mehr.

Momentan spiele ich eine Baton Rouge LM6 aus meinen Anfangstagen, ich habe mir nie viel aus der Akustikgitarre gemacht, aber bekomme jetzt wieder wirklich richtig Lust mich da "weiterzubilden". Ich bin auf der E-Gitarre eher der Rhythmus-Gitarrist und kann mir vorstellen auch da von etwas komplizierteren Picking- und Strumming-Pattern zu profitieren.

Ich muss noch sagen, dass ich vor einigen Monaten viele Akustik-Gitarren angespielt habe für einen Freund und vorher dachte, dass ich definitiv zu Martin tendieren würde. Allerdings gefielen mir alle Taylor ab der 210 besser als selbst die teureren Martins. Ich scheine also eher den hifi-mäßigen Taylors & Co zugeneigt, obwohl ich nicht so auf dem Mckee-Sound stehe, der ja wohl näher an den Taylors als an anderen Gitarren ist.


Ich denke mal CE und Pickup lassen wir weg, das kostet nur unnötig.


Danke für eure Hilfe :)
 
Eigenschaft
 
Frank-vt
Frank-vt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.09.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.436
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Hmm, aus dem Bauch raus hätte ich auch auf Martin getippt, da ich Country eher mit einem warmen Klang in Verbindung bringe.
Und du hast die Taylor (die übrigens über deinem Budget liegt :D) in natura im Vergleich mit Martin angespielt? Denn ich hatte mich mal nach einem Hörbeispiel (seitdem gebe ich gar nix mehr drauf, weil es von zu vielen Faktoren abhängig ist) in Taylor verliebt. Als ich sie dann in natura (21.. und 31irgendwas) angespielt habe, war ich von dem eher blechigen Klang doch schwer enttäuscht. Aus meiner Sicht sind die rein akustisch keine Konkurrenz für Martin.
Würde vllt. noch etwas sparen und etwas mehr Geld (+/-f 1.000,-) für eine vollmassive ausgeben.
Auch mal bei Marken wie Sigma (habe da dieser Tage eine interessante (allerdings knapp 900,- teure) SDR-28HM (das M steht für Madagaskar Palisander, welches ich mal bei einer D-35 erlebt habe, die erheblich besser als die Standardversion klang) gesehen, aber leider nicht angespielt), oder Cort oder eben Baton Rouge (finde deine vorhandene eigentlich nicht so schlecht, deswegen wäre für mich das Sparen durchaus lohnenswert). Yamaha z.Bsp. ist etwas neutraler, daher finde ich sie für Country nicht so geeignet.
Und nochmal! Vergiß Hörbeispiele - spiele selber an!
 
Zuletzt bearbeitet:
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.09.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
5.035
Kekse
19.987
Hallo,

es gibt hier ein UF "Kaufberatung" und die (empfehlenswerte) Möglichkeit, den dort angepinnten Fragebogen auszufüllen. Guckst Du hier: https://www.musiker-board.de/threads/fragebogen-gitarrenkauf-bitte-vorab-lesen.295571/

Zu Deinen Beispielen: Ich finde es schwer, da eine Linie reinzubringen. Vielleicht auch deshalb, weil mit Kapo und Pickup gearbeitet wird. Vom zweiten Song gibts übrigens noch ne andere akustische Aufnahme mit einer anderen Gitarre. Was sagst Du zum Unterschied?
 
B
burnpotter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.17
Registriert
16.06.06
Beiträge
989
Kekse
279
Danke fürs Verschieben und danke für den Hinweis mit dem Fragebogen, aber es geht mir ja gar nicht sehr um die Eckdaten der Gitarre.

Ich habe die Martins und Taylors gegen gehört und das live! Und die Taylors hatten mir besser gefallen. Ich kann aber natürlich nicht sagen inwiefern die Saiten da den Klang beeinflusst haben, denn in allen Hörbeispielen finde ich Martins besser :D

Ich finde die Version des zweiten Songs, die ich gepostet habe schon am besten, aber natürlich wertet die andere Gitarre das Lied nicht ab. Was spielt sie denn da überhaupt für eine Marke?

Ich werde selber einfach nochmal anspielen gehen nächste Woche und suche mir jeweils Gitarren mit neueren Saiten um den Grundcharaktere der Marken heraushören zu können.

Gibt es eigentlich irgendwo einen Leitfaden für diverse Pattern für diese Art von Musik? Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll damit :/
 
B
BenChnobli
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
27.09.06
Beiträge
13.295
Kekse
73.105
Gibt es eigentlich irgendwo einen Leitfaden für diverse Pattern für diese Art von Musik?
Ich würde in YouTube mal nach "folk picking" suchen, da findest du bestimmt einen faden, an dem du ziehen kannst.

Gruss, Ben
 
MrPolli
MrPolli
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.20
Registriert
10.10.13
Beiträge
717
Kekse
5.957
Ort
Walldorf
Ich habe die Martins und Taylors gegen gehört und das live!

Live also über eine PA? Also weder aus Youtube Videos noch aus großen Live Konzerten solltest du deine Klangvorstellung ziehen, zumal du ja garkeinen Pickup haben willst. Du solltest danach gehen, wie eine Gitarre in deinen Händen klingt und sich auf deinem SChoß anfühlt. Denn der Sound einer Gitarre hängt an viel mehr als nur an ihrem Namen. Vor allem nämlich an deinen Fingern und deinem Gefühl für das Instrument.

Was spielt sie denn da überhaupt für eine Marke?

Ich würde auch nicht nach Marken gehen. Ich komme zwar selbst auch aus der Martin Ecke, aber es gibt viele andere schöne Firmen die in einem Budget tolle Gitarren machen. Martin und Taylor... ja, das sind zwei große Namen, aber die haben alle ihren völlig eigenen Klang und an deiner Stelle würde ich einfach die Gitarre suchen bei der dir das Gesamtpaket gefällt. Es bringt dir ja nichts wenn du eine Gitarre hast die in einem bestimmten (nachbearbeiteten!) Youtube Video super klingt und die Gitarre fasst sich für dich weder gut an, noch gefällt dir ihr natürlicher Klang in deinem Wohnzimmer. In dem Fall hättest du die Gitarre schneller wieder weggeleckt als du ein einfaches Picking gelernt hast. Nimm die KLampfe in die du dich im Laden verknallst und nicht die, in die du dich deiner Meinung nach in einem Youtube Video verknallen solltest. So eine emotionale Bindung zum Instrument ist wirklich nicht zu verachten.
 
B
burnpotter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.17
Registriert
16.06.06
Beiträge
989
Kekse
279
Ich habe die Gitarren in einem Gitarrenladen angetestet, so!

Ich will ja auch nicht nur nach Marken gehen, aber ein paar Anregungen, wie die in einem Post genannte Sigma wären toll!

Die Marke der Gitarre der Dame aus dem Video erkenne ich nicht, vielleicht lohnt es sich da bspw auch mal reinzuhören?
 
toni12345
toni12345
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
19.09.21
Registriert
26.05.07
Beiträge
2.908
Kekse
21.542
Die Marke der Gitarre der Dame aus dem Video erkenne ich nicht, vielleicht lohnt es sich da bspw auch mal reinzuhören?

Würd mich auch mal interessieren, trotz der oben genannten Vorbehalte. Bei ca. 1:48 im Video oben erkennt man ein großes A als Logo im Schallloch, in diesem Video hier sieht man, dass das Logo auch auf der Kopfplatte wiederzufinden ist. Vielleicht kennt das jemand?

Headstock Video.jpg


Gruß

Toni
 
S
saitentsauber
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.09.21
Registriert
09.04.08
Beiträge
5.035
Kekse
19.987
In dem anderen Video (Civilian) scheint sie eine Martin zu spielen. Vielleicht ist sie diesbezüglich flexibel...

Noch ne Rückfrage an burnpotter: Musses eintlich ne Dreadnought sein?

Ansonsten fallen mir als Anspieltipp noch die Kanadierinnen ein, die hier oft genannt werden: diverse Marken aus dem Haus Godin.
 
F
*flo*
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.21
Registriert
11.01.08
Beiträge
1.435
Kekse
1.078
Hi
du möchtest also eine Martin/Taylor bzw. einen Mercedes zum Preis eines Golf
das wird nicht funktionieren.
Abgesehen davon das o.g. Marken m.M.n. TOTAL überbewertet sind
gibts sehr gute günstige Alternativen aus Fernost:
Blueridge
Tanglewood
oder aus Canada/Europa
Seagull, Simon & Patrick
Furch

viell.etw. teurer als vorgegeben aber ein Anspielen lohnt sich auf jeden Fall

*flo*
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben