Suche Infos zu Warwick Wamp Heads

M
Muxi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.11.16
Registriert
11.03.12
Beiträge
20
Kekse
0
Ort
Nahe München
Da ich nun doch schon seit einiger Zeit auf Verstärkersuche bin, bin ich dieser Tage über die Wamp Heads Serie von Warwick gestoßen. Ich als Schüler hab leider nicht wirklich das Geld für ein Fullstack erster Güte, und da hat mich der billige Preis besonders angesprochen. Doch leider gibts nirgendwo wirklich brauchbare Infos zu den Dingern bezüglich Klang und tatsächlicher Leistung.

Gibts denn hier Leute, die Erfahrungen mit diesen Amps haben?

Viele Grüße!
Muxi
 
M
Muxi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.11.16
Registriert
11.03.12
Beiträge
20
Kekse
0
Ort
Nahe München
Wusste gar nicht, dass es noch andere gibt, aber ja, genau die meine ich!:D
 
W
WarwickOfficial
Produktspezialist Warwick
Zuletzt hier
10.06.15
Registriert
11.05.12
Beiträge
1.068
Kekse
3.839
Ort
Markneukirchen
Hi, Muxi. Wir können Dir Informationen über die Wamp-Serie schicken. Schreibe einfach eine Mail an j.schaack@warwick.de Die ersten Wamps wurden 1992 gebaut. Zuerst die Topteile mit den Nummern 180, 280 und 380, dann der Pre-Amp 3/7, dann verschiedene Boxen und schließlich der Combo Wamp C 180. Weitere Modelle der Serie wie der Wamp 800 folgten 1994. :)

Beste Grüße
Warwick/Framus Social Media-Team
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Ich hatte den Wamp280 gespielt und dann durch den Wamp400 (genau als die neue blaue Serie kam, da war der nämlich sehr preisgünstig ...) ersetzt.
Diesen hatte ich vor 1-2 Jahren durch einen ProFet IV ersetzt, weil sich rund 15 Jahre im feuchten Proberaum bemerkbar machten ...

Aber schön, dass ein Warwickinger hier schreibt, gleich mal ne Frage:
Wo bekommt ich ein (bzw. gleich mehrere) neue Lautstärke-Poti für meinen Streamer Bolt On, Baujahr ca. 1995, her? Musikladen und Thomann sind nicht so hilfreich, Warwick selber leider auch nicht ...

Und gleich noch ne konstruktive Kritik: Wenn ihr Rackgeräte baut (was toll ist) macht doch hinten noch eine parallel zu vorn geschaltete Eingangs-Buchse hin. Die vordere geg. als Schaltbuchse mit Priorität. Es ist blöd vom Rack-Wireless-Empfänger ein Kabel aussen rum nach vor zu ziehen.
 
W
WarwickOfficial
Produktspezialist Warwick
Zuletzt hier
10.06.15
Registriert
11.05.12
Beiträge
1.068
Kekse
3.839
Ort
Markneukirchen
Hi, was Ersatz-Volumen-Potis für Deinen Streamer LX angeht: Auf www.warwick.de gibt es im Bereich "Support" bei dem Menüpunkt "Warwick Basses made in Germany" Schaltpläne. Das Volumenpoti eines Streamer LX hat die Kennung M 81 SP 003. So kannst Du Ersatzteile in unserem Webshop finden.
Leider wird unser Webshop momentan umgestellt und momentan ist kein Zugriff möglich. Ab morgen ist unser neuer, überarbeiteter und verbesserter Shop online, den Du dann nach dem passenden Poti durchsuchen kannst.
Und vielen Dank für Deine konstruktive Kritik, die auf jeden Fall notiert wird.

Viele Grüße
Warwick/Framus Social Media-Team
 
aqstyp85
aqstyp85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.16
Registriert
16.04.12
Beiträge
108
Kekse
243
Hallo!
Ja, habe ich, ich hatte den 200 Watt Combo, der machte folgende Mucken:
Mitten im Spiel klackte er, die rote Protect-Lampe ging an und der Amp aus, manchmal stundenlang nicht, manchmal im Minutentakt.
Da habe ich den Warwick Support angeschrieben und nach einem eventuellen Tip für die Instandsetzung gefragt, worauf ich den wohlgemeinten Tip bekam, mir doch einen neuen Verstärker zuzulegen!
Das habe ich dann auch getan, aber der leuchtet grün und war von Trace Elliot!
Im Vergleich zu dem klang mein Wamp einfach nur erbärmlich, drucklos, flach, und leise.
Kauf Dir besser nen AH 100/130/150 Series 6/SMX Series, damit bläst Du zur Not auch einen Warwick Profet 5.1 von der Bühne, und so ein Teil kann man mit etwas Glück für weniger als 150€ in der Bucht schiessen-und das sind Bassverstärker und keine Luftpumpen.....
Liebe Grüße Michael
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Es gibt definitiv gute und bessere Bassamps als die Wamps oder Profets (die neuen WA kenne ich nicht). Gallien Kruger z.B.

Es gibt aber Amps die ich im allgemeinen fast grundsätzlich nicht mag. Und das sind Ampeg und Trace Elliot.
Dass ich selber einen 800W Trace noch habe und 10 Jahre in einer anderen Band gespielt habe, lag daran dass ich den günstig bekommen hatte.
Wenn der für meinen Sound besser gewesen wäre als der Wamp400 hätte ich den in meiner Hauptband (siehe Avatar) gespielt und den Wamp für die Zweitband (Rock, Hardrock Cover) genommen.

Sorry, Michael, dir da widersprechen zu müssen. Auch wenn die Wamps defintiv zu alt sind und du schon einen im guten Zustand ergattern musst. Wer den Warwicksound (klar, Hifi-mässig) mag, für den ist Trace nix. Wer einen tiefmittigen (überhaupt irgengwie mittig) Sound sucht für den ist Trace (und auch Ampeg) was. Aber das kommt auch alles von die Mucke, den Bandsound, das Instrument, Spielweise und Geschmack an.
 
aqstyp85
aqstyp85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.16
Registriert
16.04.12
Beiträge
108
Kekse
243
@Thomas: Ich schrieb von Series 6/SMX Series, die ja wohl überhaupt garnichts mit Ampeg zu tun haben! Mark King war ja wohl auch für einen sehr mittigen Sound bekannt, oder? ;-)(inspesondere bei seinen Slap-Orgien) die beiden einzigen TE Amps, die ich kenne, die über 800 Watt '(peak) verfügen sind der V6 und V8, 2 Röhrengräber und auch die haben klanglich keinerlei Ähnlichkeiten mit Ampeg, das weiss ich deshalb recht genau, weil in unserem Bunker direkt neben meiner TE V6/2x4x10) Kombi ne SVT/8x10 Kombi steht, deren einzige Ähnlichkeit darin besteht, das man damit so ziemlich jedem Gitarristen das fürchten lehren kann.....
Zur Qualität kann man meines Erachtens einfach mal in die Bucht schauen, da sieht man so viele 80/90erJahre Traces,die immer noch klaglos und wohlklingend ihren Dienst tun, dakratzen noch nichtmal die Potis.
Wer`s nicht glaubt, kann sich das gerne anhören, in meinem Musikzimmer stehen Mark V/Series6/SMX Series/Quattravalve/V4/V6 und besagter Wamp-den ich zu verkaufen versucht habe-aber keiner wollte auf das Startgebot(des mittlerwile reparierten) von 50€ einsteigen. Damit man mich nicht falsch versteht, ich spreche nicht von den Amps, die ab 99 unter der Ägide von Gibson entstanden, auch der mittlerweile von Peavey vertriebene Kram, kann m.E weder klanglich noch qualitätsmäßig mithalten.
Schönen Sonntag noch und nix für ungut.....
Michael
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
@aqstyp85: meine Aussage war nicht, dass deine empfolenen Amps schlecht seien. im Gegenteil.
Sondern dass jemand, der den Sound der gelben Warwicks mag, wohl eher nicht zu den Traces greifen sollte. Sondern z.B. Gallien Kruger etc. pp.

Den habe ich und meinte ich. Aber ich habe schon auf anderen gespielt und diese waren ähnlich.

a.provider,m.263247,mod.media,th.thumbs3,s.pictures.jpg

Edit by ratking: Bitte keine Verkaufsangebote im Fachforum!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
aqstyp85
aqstyp85
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.16
Registriert
16.04.12
Beiträge
108
Kekse
243
Huhu!
Da scheinen wir echt unterschiedliche Wahrnehmungen zum Thema Mittig zu haben:)!
Ich habe den als 300 watt Version (Deiner hat 350) auf ner uralten Zeck 2x15 stehen spiele das Setup mit nem 69 Jazzbass und das knallt dermaßen, das ich immer den MITTIG Preshape reinmache weil mir das sonst zu viele Höhen und Tiefen macht (EQ ist immer aus)

Edit by ratking: Bezugspost gelöscht/editiert ...

LG Michael

- - - Aktualisiert - - -

PS: Vielleicht liegt der unterschiedliche Klang an der Eingangsröhre-ich habe da keine 12ax7 oder ecc83 drin, sondern eine ecc803 gold JJ von tubetown
LG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M
Muxi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.11.16
Registriert
11.03.12
Beiträge
20
Kekse
0
Ort
Nahe München
Okay, also die Wamps sind eher HiFi, sprich viel Höhen und Bass und eher schwach in den Mitten...oder?(konnte mit dem Begriff HiFi noch nie so wirklich was anfangen, tut mir leid)
Würdet ihr behaupten, die werden ihrer Wattzahl auch gerecht, also bei voller Impendanz?

Auf jeden Fall schon mal vielen Dank für die Antworten und den kleinen Ausflug in die TE-Ecke:D
 
W
WarwickOfficial
Produktspezialist Warwick
Zuletzt hier
10.06.15
Registriert
11.05.12
Beiträge
1.068
Kekse
3.839
Ort
Markneukirchen
Hi, Muxi. Wie gesagt, schicke einfach eine Mail an j.schaack@warwick.de und wir senden Dir einige Infos über die Wamp-Serie als PDF zu.

Beste Grüße
Warwick/Framus Social Media-Team
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Okay, also die Wamps sind eher HiFi, sprich viel Höhen und Bass und eher schwach in den Mitten...oder?

Nein. Eher sehr neutral. Ohne Betonung der Bässe, Mitten und Höhen.

Würdet ihr behaupten, die werden ihrer Wattzahl auch gerecht, also bei voller Impendanz?

Auch da sind sie wie typischen Hifi-Verstärker hinsichtlich Lautstärke pro Watt etwas unterlegen, weil die eben klar sind und keine Verzerrung insbesondere Endstufenverzerrung haben.
Wie laut sie sind, hängt aber auch sehr von der Box ab.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben