Suche kleine günstige basscombo für zu Hause <100€

von JUL, 05.11.08.

  1. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    281
    Erstellt: 05.11.08   #1
    Hi ihr Basser!
    Erstmal zu meiner Situation.
    Ich bin eigentlich Gitarrist und habe vom Bassamp Markt kein Ahnung.
    Ich habe hier noch einen Yamaha RBX rumstehen den ich gelegentlich zu Hause auf meiner mini Ibanez basscombo spiele. Der sound ist aber echt bescheiden. (klingt einfach billig)

    Nun wird zum Beispiel bei Gitarrenanfänger sehr oft der Roland Microcube empfohlen.
    Und das zu Recht, der klingt sehr ordentlich und alles andere als billig.
    Gibt es sowas auch auf dem Bassmarkt?
    Was ist so eure Standartempfehlung für "Anfänger"?

    Ach ja, mehr als 100€ sollte das nicht kosten. Besser noch günstiger.
    Vom Gebrauchtkauf bin ich nicht abgeneigt.
     
  2. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    5.546
    Ort:
    Oberroth
    Kekse:
    34.858
    Erstellt: 05.11.08   #2
    Wie wäre es mit dem Warwick Blue Cab 30? Ich hatte das Vorgängermodell (Blue Cab 20) und konnte damit sogar mal ein, zwei Proben in einer herzhaft reinhauenden Rock-Combo mithalten. Okay, dann klingt er nicht mehr gut, aber er war zu hören und hat keinen Schaden genommen. In leiseren Besetzungen oder zuhause entwickelt er sogar einen ganz angenehm-tiefen Sound. Kostet neu 119,- - vielleicht gebraucht?

    Auch von den Roland-Amps kann ich (besitze den BassCube 100) nur Gutes berichten. Lies Dir mal die Reviews von dem kleinen Roland durch:

    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/282591-amp-roland-micro-cube-bass-rx.html
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/276451-amp-roland-microcube-bass-rx.html

    Viele Grüße
    Jo
     
  3. jacofan

    jacofan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    27.08.15
    Beiträge:
    224
    Ort:
    aachen
    Kekse:
    68
    Erstellt: 05.11.08   #3
    Ich hab den Peavey Microbass als Übungsamp und find den echt in Ordnung. Kostet auch 119Euro. Über den gibt es auch ein Review hier im Board
     
  4. JUL

    JUL Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Kekse:
    281
    Erstellt: 05.11.08   #4
    Danke für den tipp.
    Genau sowas suche ich. Am Besten ein Auslauf / Vorgängermodell das gebraucht günstig zu haben ist.

    Was gibt es da noch??
     
  5. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    13.291
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 05.11.08   #5
    Habe auch den Peayey MicroBass (20 Watt) zu Hause - bin ganz zufrieden damit - und spiele aber nur Gitarre drüber (okay mal ein über oktavator runtergetrimmte Gitarre als Ersatzbass) - der hat halt einen 8er Speaker - aber antesten würde ich den mal ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping