[Amp] Crate Vintage Club Palomino V8 1x10 Combo oder: Welcher Übungsamp für zu Hause

  • Ersteller 7Seconds
  • Erstellt am
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
Hallo,

dies ist mein erstes Review hier, daher bitte ich um Rücksicht bei potentiellem Nichtgefallen;)

Ich nutze dieses Board nun schon seit Anfang des Jahres und habe selbst viele Inspirationen durch Reviews und Postings erhalten, daher möchte ich Euch nun mit meinen Erfahrungen mit dem o.g. Amp, bzw der Entscheidungsfindung für den richtigen Übungsamp für zu Hause beschenken.

Eigentlich spiele ich seit ein paar Monaten einen Marshall JCM900 MKIII 4500 Top an einer HB412A V30, und wenn es denn Effekte sein müssen, kommen diese aus meinem Floorpod plus. Ich bin auch sehr zufrieden mit dem JCM. Nur wenns halt mal leiser und zu Hause zugehen soll, dann wäre ein kleiner Amp schon nicht schlecht, dachte ich mir, und begab mich hier im Board auf die Suche nach einem Amp für zu Hause. Vorgaben: So um die 100€, um die 15 Watt und vor allem einen sehr schönen Clean-Kanal, um den FloorPod mal anschließen zu können, aber auch ne cremige Zerre, um mal ohne FloorPod tauglichen Sound zu erhalten.

Schnell waren ein paar Kandidaten identifiziert: Sicher die Roland-Cubes, vor allem der Micro Cube und der 15er machen hier im Board ja eine sehr gute Figur und scheinen von vielen geliebt und empfohlen zu werden. Weiter gibt’s natürlich die schönen Orangen, insbesondere da die Crush-Serie mit den Vertretern 10, 15 und 30, wobei der 30er eigentlich schon den finanziellen Rahmen sprengen würde. Dann sind da noch die diversen SolidState-Angebotsamps wie zB der Crate Flexwave GTX15 DSP, die wirklich günstig sind und schon ne Menge an Effekten mitbringen. Effekte brauche ich aber nicht, dachte ich mir; ich hab ja meinen Floorpod, also ist das erstmal kein Vorteil für mich. Schließlich gibt es noch die Fender-SolidStates, die ja einen schönen Clean-Kanal haben. Nur die Zerre muss einem zusagen; mir taugt sie nicht so. Marshall MG: ich machs mal diplomatisch: ich habe bereits einen Marshall, also brauche ich keinen zweiten... ;)

Da ich diese Vielfalt nicht per Ausnutzung des Fernabsatzgesetzes testen wollte, habe ich mich ins Auto gesetzt und die ca 130km pro Weg in Richtung „Musik Produktiv“ abgerissen.
Dort angekommen, konnte ich fast alle Kandidaten direkt in Augenschein nehmen. Gitarren haben sie ja genug da, so dass ich meine nicht mitgenommen habe.

Angefangen habe ich mit den Orange Crush-Amps. Sie hatten den 15R und den 30R dort stehen; ich war zunächst erstaunt, wie klein die sind. Auf Youtube sahen sie immer recht gross aus. Großes Interesse hatte ich am 15er, da der auf Youtube unter dem Titel „Orange Crush 15 Metal“ von Rob Chappers sehr gut aussieht und klingt. Was soll ich sagen: der Sound kommt wohl aus Robs Fingern; jedenfalls habe ich auf die Schnelle kaum brauchbare Sounds mit den Orangen hinbekommen. Für mich irgendwie die Enttäuschung des Tages, da ich mich schon ein wenig in das Aussehen verschaut hatte.
Weiter also mit den Roland Cubes. Der MicroCube ist schon wirklich erstaunlich, man muss sich den mal live ansehen und hören. Es gibt hier im Board ja ein Review, und dem kann ich kaum was hinzufügen. Wenn man keine digitalen Effekte besitzt, sollte man sich den MicroCube wohl als Erstamp oder als Übungsamp für zu Hause kaufen. Sound, Bedienung, Größe, Features: alles super, und der Preis erst recht. Gut, der Lautsprecher ist nicht gross, aber er klingt trotzdem erstaunlich gut. Weshalb der MicroCube es für mich trotzdem nicht geworden ist, später... Ach ja, sehr klein ist er. Man muss ihn gesehen und dann gehört haben, um sich vorstellen zu können, dass ein Amp heutzutage so klein und trotzdem so gut sein kann. Mein Favourit: R'Fier.
Der Cube15 ist dem MicroCube recht ähnlich, nur dass er etwas größer ist, daher auch einen größeren Speaker hat und deshalb in meinen Ohren etwas „größer“ klingt. Die Modelings sind etwas anders, alles in allem aber auch ein sehr brauchbarer Übungsamp. Hier gefielen mir die Metalzerren, insbesondere die bösen, recht gut.
Line6 Spider III 15: Ein Amp, der die Line6-Modeling-Technologie an Bord hat. Clean klingt er auch super, nur die anderen Models (ich habe sie nicht im Detail alle getestet, sondern nur einen „Blick“ drauf geworfen) klingen irgendwie schon matschig. Hier bestätigen ja auch viele, dass die Rolands da deutlich besser klingen als die Spider. Da ich ja auch schon den Pod hab, hab ich die Line6-Amps also auch stehen gelassen. Bisher war weiter der MicroCube mein Favourit.
Fender: Vor meinem Marshall hatte ich einen Fender Princeton 112, der einen sehr schönen Cleankanal mit tollem Reverb hatte. Mit ner Tretmine ging es auch gainiger gut, aber insgesamt war der Wunsch nach nem echten Rockamp da. Nun stand ich also wieder vor einem Fender und erinnerte mich an diesen Umstand; nur dass der heutige Fender sogar noch deutlich einfacher war als mein Princeton mit 12“ Celetion. Kurzum: Clean super, Drive muss man mögen, ich mags nicht, also kein Konkurrent für den MicroCube.
Crate Flexwave: kurz: ich mag ihn nicht :)

Dann sah ich noch den Crate Vintage Club Palomino V8 1x10. Es handelt sich hier um eine limitierte Auflage eines Class A Vollröhren-Amps im Homeformat. Er hat eine Leistung von 5 Watt, ist einkanalig und bietet einen 10“ Celestion „Palomino Series“-gelabelten Lautsprecher. Die Ausstattung umfasst goldene Knöpfe, goldene Metall-Schutzecken, ein cremefarbenes Tolex und ein schönes Vintage-Geflecht als Grill Cloth. Als Bedienelemente bieten sich dem Nutzer ein Gain-Regler, ein Tone-Regler, ein Lautstärkeregler, eine hübsch geschliffene Power-LED, ein Kippschalter als An/Aus sowie einen Input für die Gitarre und einen Lineout als Preamp out.
Ja, Vollröhre, eigentlich nicht das, was ich ursprünglich gesucht hatte. Als Vorstufenröhre kommt eine 12AX7 zum Einsatz, als Endstufenröhre eine EL84. Kleines Gimmick am Rande: das beiliegende Handbuch gibt übrigens schön ein paar Informationen zu verschiedenen Röhrentypen und zur Entstehungsgeschichte und zum Einsatz von Röhren allgemein. Die Verarbeitung ist makellos, ich kann nix zum Meckern finden, und er hat auch ein ordentliches Gewicht.
Gut, ich erinnerte mich: ich will schönen Clean, nen netten Gain und Heimlautstärke, das zu etwa 100€, und um 15 Watt. Blick aufs Preisschild: 139€. Naja. Wenns den schön ist... 5 Watt? Kann das reichen? Ich konnte es ja prüfen.
Nach dem Einschalten kam erstmal nix, Röhre halt. Ich hab die Zeit genutzt, den Gain ganz rauszudrehen, den Tone auf 12 Uhr und den Volume auf 8 Uhr, um gemütlich zu beginnen. Weiter nix... Ok, irgendwo hatte ich mal gelesen, dass die kleinen Röhrenamps ganz ohne Gain nichts tun, also ganz minimal leicht Gain rain, und siehe da, ein schöner warmer Röhren-Clean kam mir entgegen (getestet iÜ auf einer Yamaha Pacifica Steg-Humbucker und Hals-SC, sowie auf einer ESP LTD Viper Baritone mit EMGs). Voll, warm, schön. Ein wenig mit dem Tonepoti gespielt, und es ergaben sich eine Vielzahl verschiedener Sounds. Auch das Tonepoti der Gitarre kann hier sehr schön in die Klangbildung eingebunden werden. Vom Cleanen her war dieser Amp in meinen Ohren sogar besser angekommen als der Microcube, also war er erstmal ganz vorn.
Dann hab ich etwas mehr Gain reingenommen, und es ergab sich ein schön crunchiger Sound, mit dem man sicher viel anfangen kann. Ich bin aber eher ein HiGainer, also Gain auf an:D (=voll aufgerissen) und los geht’s. Es fällt auf, dass er mit mehr Gain auch schnell lauter wird, so dass ich nach dem ersten Akkord etwas rot anlaufend das Volume-Poti zurüknahm:) Was mich jedoch erwartete, war ein sehr cremiger HiGain-Zerrsound, der wirklich gefällt. Ich war eigentlich vom Stand weg begeistert, musste aber noch eine Gegenprobe mit allen zuvor angespielten Amps machen, um sicher zu sein: ja, das wird er. Er sieht zum Glück auch super aus, Cremetolex und ein goldenes V8 vorne drauf gefallen mir. Ich habe immer Probleme, Dinge zu kaufen, die zwar sehr gut sind, mir optisch aber nicht gefallen. Hier zum Glück kein Problem.
Für mich fiel die Entscheidung zwischen MicroCube und Crate V8 leicht, da ich nicht so scharf auf die Soundvielfalt bin (Clean, Fender, Vox, Marshall, Recto bietet ja der Microcube, ich brauche aber nur Clean und schöne Zerre), und für Soundvielfalt ja den Floorpod plus habe. Wem es genau so ergeht, dem kann ich nur das Antesten des Crate V8 empfehlen, denn er kann begeistern. Wer jedoch ggf Anfänger ist und einen Erstamp für zu Hause sucht, oder zu hause keine Effekte hat, der sollte trotzdem den MicroCube nehmen, denn bitte nicht falsch verstehen: der MicroCube gefällt sehr gut und ist zudem mit 99€ sehr günstig.
Hier zu Hause gefällt mir der Crate mit meiner Rosa Bulletstrat auch sehr sehr gut; mit Bridgepickup schön klar und rockig, mit Neck schön warm und was für Soli.

Fazit: Wer die Nachteile der Röhrentechnik nicht scheut, der bekommt hier mit dem Crate V8 einen schönen Clean- und Cremezerr-Amp, der vielseitig klingen kann und gut aussieht. Es ist kein Amp für den Gig (auch wenn er trotz seiner 5Watt wirklich beeindruckend laut werden kann), sondern für zu Hause zum Üben, oder fürs Recording dank Lineout, oder für den Proberaum, wenn sich der Drummer und der zweite Gitarrist mit Halfstack zurückhält:). Insgesamt bin ich wirklich glücklich mit dem Sound, insbesondere mit meiner Strat ist viel Variabilität drin. Und: im Rahmen bis 150€ hab ich keinen besseren Amp finden können, und die hatten bei MusikProduktiv ein paar Amps rumstehen...

Noch ein Fazit:) : Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann fahrt selbst in einen der großen Läden und testet die benannten Amps, nur dann könnt ihr sicher sein, dass Ihr den für Euch richtigen findet. Nehmt mein Review mal als Anhaltspunkt und testet die Kandidaten gegeneinander. Hier im Board wird es ja immer gesagt, und ich muss mich anschließen: nie kaufen ohne vorher zu testen (wenn möglich). Das kann Enttäuschungen ersparen, die ich sicher gehabt hätte, wenn ich meinen Favouriten Orange Crush 15 blind bestellt hätte!

Viele Grüße von 7Seconds, der nun mit Bullette und Crate V8 Vollröhre auf dem Sofa rumdaddelt
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • gitarre-bass-verstaerker-combo-e-gitarre-crate-vintage-club-palomino-v8-1x10.jpg
    gitarre-bass-verstaerker-combo-e-gitarre-crate-vintage-club-palomino-v8-1x10.jpg
    69,7 KB · Aufrufe: 667
Zuletzt bearbeitet:
Mountainbikemike
Mountainbikemike
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.22
Registriert
28.01.09
Beiträge
3.421
Kekse
17.853
Ort
Pfalz
jaja die Crate V Serie wird oft unterschätzt :cool: und wer braucht schon Soundvielfalt wenn man "den" Sound hat.Klasse Review :great:
Edit:Ich hab den V32,die beste Entscheidung die ich je getroffen habe :D
 
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.221
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
Klasse Review, sehr anschaulich und praxisnah geschrieben. Da bleibt keine Frage offen. Habe ihn auch schon angespielt - eine feine Kiste für zuhause und wenn ich das so schreibe, bekomme ich beinahe 'nen GAS-Anfall.
Ich benutze sonst den V32 2x12 und bin auch mehr als zufrieden mit ihm.
 
Purist
Purist
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
06.07.07
Beiträge
1.269
Kekse
2.075
Ort
CH, D
auch von mir ein lob!

anfangs dachte ich: mann, jetzt komme doch endlich mal zum thema - aber dann viel mir auf: genau so geht es demn meisten auf der suche nach dieser art von amp.

der geschmack ist individuell. daher wird auch der orange seine liebhaber finden.
aber du hast die notwendigkeit eines persönlichen testes nach ausreichenden vorabinformationen schön hervorgehoben.
besonders gefällt mir dein schlußsatz,

Viele Grüße von 7Seconds, der nun mit Bullette und Crate V8 Vollröhre auf dem Sofa rumdaddelt

denn der drückt wirklich sehr viel über die nutzbarkeit dieses amps aus...für dich jedenfalls - und bestimmt auch für viele andere, die dein review zum anlaß nehmen, die auswahl des amps gut zu planen!

Bewertung!
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
So da haben wirs, nun (nach Lesen des V32-Freds) hab ich wieder nen GAS-Anfall und bin so >< kurz davor, mir nen Palomino V50 zu kaufen. :rolleyes:
 
_matti
_matti
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.21
Registriert
13.01.09
Beiträge
675
Kekse
6.469
Ort
Ratingen
hi seven,
dank dir fürs review. Ich suche noch eine kleine 5 (oder weniger) Watt alternative für meinen crate palo v32. Möchte den Verstärker im Wohnzimmer mal mehr aufdrehen. Bisher schwebte mir der neue Marshall Haze vor. Der macht sich auch sehr schön im Wohnzimmer. Bin aber von meinem Palo mit anderem Speaker/Röhren total begeistert. Als beim nächsten MP Besuch werde ich den kleinen Bruder direkt mal antesten.

Gruß
Matti
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
Hi Matti,

wenn Du bei MP bist, dan teste doch auch gleich den Cate V5 in Schwarz an, den haben sie grade für 89€ :eek:
Ich denke, du müsstest da aber schnell handeln; denn meine Erfahrungen zeigen, dass alle Crate Vs und Palos schnell ausverkauft sind, und dann wohl vergriffen bleiben.
Mich würde brennend interessieren, wie der V5 so ist... V8 Palo sieht natürlich um einiges Pimpiger aus:D
 
G
Garfonso
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.11
Registriert
08.01.08
Beiträge
201
Kekse
130
Ich spiele auch seit einiger Zeit den Crate V33 212 und bin durch Zufall auf den günstig zu habenden V5 und V8 gestoßen. Für 89 EUR war der V5 eigentlich schon fast als gekauft eingeplant, aber etwas später hab ich gesehen, dass der V8 ja drei Potis oben dran hat. Leider konnte ich noch nicht rauskriegen, ob der dritte etwa Reverb oder Gain sein könnte. Nun hab ich den Thread gelesen und denke mir, dass für 50 EUR mehr ein Gain Regler garnicht schaden könnte ... außerdem hätte ich dann auch einen optischen Kontrast zum schwarzen V33! ;o)
 
nitrox_at
nitrox_at
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.11
Registriert
11.02.09
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
Ebergassing
Hi

Habe mir heute auch den Palomino V8 zugelegt, vorallem der Review war letztlich die Entscheidung, mit meiner D-Caster klingt der Palomino wirlich erste Sahne!! Hab auch einige andere probiert, letztlich war es die Richtige Entscheidung

Bin seehr Froh den Palomino gekauft zu habe

LG
Tommy
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
Na dann herzlichen Glückwunsch zur Wahl und viel Freude mit Deinem schönen Amp! :great:
 
MUSEianer
MUSEianer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.11
Registriert
26.06.09
Beiträge
533
Kekse
4.640
Ort
Nirgendwo in Mexico..

Ich wohne in einer Mietwohnung und habe sehr empfindliche Nachbarn, was heißt ich kann nicht wirklich laut spielen. Wie laut ist das Teil denn ungefähr? Kann man zumindest Volume auf halb drehen ohne eine auf den Deckel zu kriegen?
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
Nö, halb ist sicher schon oberhalb der Toleranz Deiner Nachbarn :D Ich denke, 10 ist die Grenze der Heimlautstärke, aber er klingt dann schon schön.

In letzter Zeit betreibe ich ihn iÜ mit meinem Neuzugang, dem PocketPod, als cleanen Verstärker. Passt super! Und der Pod war dank der Thomann-Bewertungsgutscheine auch sehr billig :D Danke, Musiker-Board!
 
MUSEianer
MUSEianer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.11
Registriert
26.06.09
Beiträge
533
Kekse
4.640
Ort
Nirgendwo in Mexico..
Nö, halb ist sicher schon oberhalb der Toleranz Deiner Nachbarn :D Ich denke, 10 ist die Grenze der Heimlautstärke, aber er klingt dann schon schön.

In letzter Zeit betreibe ich ihn iÜ mit meinem Neuzugang, dem PocketPod, als cleanen Verstärker. Passt super! Und der Pod war dank der Thomann-Bewertungsgutscheine auch sehr billig :D Danke, Musiker-Board!

Wenn er bei 10 schon gut klingt dann werde ich ihn mir wahrscheinlich holen. Guter Röhrensound bei niedriger Lautstärker ist mir wichtig. Ich hoffe er zerrt auch schon bei 10, wenn nicht auch nicht so schlimm da ich sowieso viel mit Effekten arbeite. :)
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
Spiel ihn einfach an, wenn Du kannst, oder kauf ihn mit der Option, ihn zurückzuschicken. Mir gefällt er sowohl clean als auch selbstgetrieben gezerrt sehr gut, und mit nem Pod vor Clean ists auch sehr brauchbar. Tipp: Schau nochmal auf den V18, der grad wieder für 149 zu haben war, der geht zwar besser mit Effekten als Clean-Amp, weil Gain dreckig und dunkel ist, aber es ist ein echter 12"-Lautsprecher drin, und er kann (wenn er denn soll) auch sehr laut. Review in meiner Sig.

Schreib mal über Deine Erfahrungen!
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
So, kleine Info: Ich habe nun den Vox AC4TV getestet und insbesondere im Vergleich zum Crate V8 Palomino bewertet. Ergebnisse hier:

https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/358381-vox-ac4tvh-mit-1x12-cabinet-2.html#post4303328

Vielleicht hilfts ja, sich für oder gegen den V8 zu entscheiden. Kurzfazit: wer Sahnegain bei Zimmerlautstärke will, ist mit dem V8 besser bedient; wer Treter hat oder lauter kann, der bekommt mit dem Vox vielfältigere Möglichkeiten.

Viele Grüße, 7Seconds
 
C.Santana
C.Santana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.17
Registriert
03.12.07
Beiträge
2.713
Kekse
8.557
Ort
Rockinghausen
Gibt es eigentlich irgendwo im Board auch ein Bild mit Deiner Übungsecke? Würde mich sehr interessieren;):D
 
7Seconds
7Seconds
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
351
Kekse
4.574
Ort
im schönen Ammerland
Ich werde mal versuchen, meine verschiedenen Ecken zusammenzuknipsen, denn mein Equipment ist übers Haus verteilt aufgestellt. Ausserdem kommt in der zweiten Dezemberwoche ja noch mein neuer Schatz, die Squier Duo Sonic dazu:great: Ich packs dann in mein Profil, oder besser gleich als Album in die GAS-Gruppe:D
 
Xanadu
Xanadu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
30.01.08
Beiträge
4.816
Kekse
13.854
Schönes Review, hab mir aufgrund der positiven Berichte hier auch einen bestellt. Sollte heute ankommen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben