Suche kleine kompakte PA Anlage für ca. 500 Euro (Konserve)

T
tommyu
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.03.14
Registriert
02.09.13
Beiträge
11
Kekse
0
Hallo. Ich suche eine kompakte kleine Pa Anlage und brauche Hilfe.
Ich besitze eine behringer eurolive b212d.
Diese möchte ich ersetzen. Sie geht laut aber klanglich naja und Bass kommt nicht gut zur Geltung und nur mono weil ich nur eine habe.
Also ich benötige was besseres im Klang.
Einsatzort überwiegend im Wohnzimmer 25 qm mittlere Lautstärke und mal kurz lauter. Musik mp3 und Radio übers Netz. Da sollte es schon Stereo sein,
besser klingen wie der Behringer und schöneren Bass erzeugen.
Ab und zu nehme ich die Anlage mit in die Garage zu feiern wo es auch mal lauter wird aber keine Beschallung wie in der Disco.
Größe wäre dort bis 40 qm und so 25 Personen.
Und auch ab und zu mal im Garten bei einer kleinen Feier sollte sie dienen.

Ich habe an ein kleineres System gedacht.
Ld dave 8xs oder ld dave 8 roadie
Ld dave 10 g3
Syrincs M3-220 dt
The box pro Achat Mini Bundle
the box CL 106 / 112 Basis Bundle
was würde besser passen ?
ich weiß bis 500 Euro ist nicht viel zu erwarten aber bis jetzt ging es auch mit der einen Behringer zu meistern...leider hab ich die größte Zeit das Teil in der Stube und da muss was anderes ran...
 
Eigenschaft
 
B
Bruce_will_es
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
12.06.17
Registriert
21.11.09
Beiträge
3.031
Kekse
21.755
Hallo tommyu
für deine Zwecke, wäre die LD Dave 10 sehr gut ausreichend.

Ich suche eine kompakte kleine Pa Anlage und brauche Hilfe.

Aber eigentlich bist du hier im falschem Unterforum gelandet. Beitrag wurde inzwischen augelagert - Wil Riker
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Basselch
Basselch
MOD Recording HCA Mikrofone
Moderator
HCA
Zuletzt hier
26.01.23
Registriert
30.10.06
Beiträge
13.041
Kekse
64.147
Ort
NRW
Hallo,

da würde ich eine Lanze für die Syrincs M3-220 brechen wollen. Die habe ich jahrelang als Monitor beim Recording benutzt und war klanglich immer sehr zufrieden. Auch für Kleinfetenbeschallung bestens gerüstet - es hat sich nie einer beklagt, ihm sei's zu leise ;)

Viele Grüße
Klaus
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
coolaclark
coolaclark
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.07.16
Registriert
10.06.09
Beiträge
2.671
Kekse
27.278
Ort
Mülheim a. d. Ruhr
Ich wollte mal kurz meine Erfahrung eintreuen, die letztens gemacht habe, als es um eine ähnliche Größe ging. Wenn richtig getanzt werden soll, nehme ich i. d. R. 12" oder 15", glückerlicherweise habe ich die auch im Zugriff. Für einen Mini-Gig + Musikauflegen zuhause habe ich überlegt, ob ich das auch wieder mit 12" machen soll. Wir haben einen Proberaum mit rd. 55 qm und 3,5 m Deckenhöhe und dort folgende PAs: 12" LD System Revolver, 12" Opera und eine HK Lucas älteres Modell (mit 2x 8" und 15"). Für die Miniparty zuhause Raumgröße ca. 60 qm + 2. Ebene mit 30 qm, habe ich überlegt, ob ich die 12" mit nachhause nehme oder ggf. über 6,5" Monitore gehe. Beim Ausfummeln im Proberaum (Gitarre, Gesang, Plattenspieler, Notebook, Kompaktmixer) habe ich mich dann für Abhörmonitore entschieden. Mit gefallen die LD Sytems-Produkte daher kenne ich auch das Road 8 und finde das echt gut; ich bin aber mittlerweile zu dem Entschuss gekommen, dass für meine Hörgewohnheiten gute, schwere Monitore in der Größe ab 6,5" eine genauso gutes aus meiner Sicht - in Abhängigkeit wie man Sie aufstellen kann - teilweise schöneres Ergenis abliefern, als eine 10" + 2x 5 1/4" Kombi. Ich finde den Klang etwas reifer und satter insbesondere sind die Dinger besser zu plazieren als noch einen Sub. Wenn natürlich Discomucke und Rummsen sein muss, dann ist man ohne Sub ggf. nicht hinreichend bewaffnet. Aber da ist ein 10" oder 12" Sub meistens auch nix halbes und nichts ganzes. Die Kombination 51/4 + Sub hat natürlich den maßgeblichen Vorteil, dass die Satelliten auf Stativen stehen und schön auf die Köpfe strahlen, aber zuhause möchte ich sowas nicht stehen haben, da habe ich als HiFi die B&W LM1 im Haus verteilt und fürs Musikmachen nehmen ich da nur noch Monitore, die kann man gut plazieren und stehen lassen. Am Ende hatte ich in den beiden Räume je 2 x 6,5 " stehen und das war für den Klangcharakter der Räume echt ausgereift und so werde ich es dort jetzt immer nachen, ggf. mal eine einzelne 12" mitnehmen aber vorrangig nicht.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben