Suche Midi-Software für Sounds

  • Ersteller PianoTim
  • Erstellt am
PianoTim

PianoTim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.20
Registriert
17.07.09
Beiträge
5
Kekse
0
Hi!
Ich will mir ein günstiges Digitalpiano kaufen (Yamaha NP-30)
Es hat nur wenige Sounds, aber Midi.
Ich möchte es über MIDI an meinen PC anschließen, um durch eine Software mehr Sounds zu haben.
Gibt es günstige oder sogar kostenlose Software, die das kann?
(Es kommt mir auf die E-Piano Sounds an)
Ich bin noch Schüler und habe ein niedrigen Budged ^^
Danke schonmal für die Antworten. :great:
 
Pfeife

Pfeife

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.285
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
Falls du auch mal was aufnehmen willst, informiere dich mal zu Sequenzersoftware, die VST-Plugins unterstützt.
Ansonsten gibt es auch Standalone-Klangerzeuger.
Viele Informationen findest du in den vier gepinnten threads in diesm Unterforum.
 
PianoTim

PianoTim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.20
Registriert
17.07.09
Beiträge
5
Kekse
0
Also, ich habe schon gesucht, aber nix gefunden..........ich habe gehofft, dass ich eine konkrete software genannt bekomme :(
 
HaraldS

HaraldS

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
03.03.05
Beiträge
5.219
Kekse
32.980
Ort
Recklinghausen
Ich will mir ein günstiges Digitalpiano kaufen (Yamaha NP-30) Es hat nur wenige Sounds, aber Midi. Ich möchte es über MIDI an meinen PC anschließen, um durch eine Software mehr Sounds zu haben.
Damit verlagerst du nur die Kosten, denn Sounds, die du über den Rechner abspielst, benötigen einen schnelle Soundkarte (=niedrige Latenz bei der Audioverarbeitung) und gute Boxen dahinter.

Gibt es günstige oder sogar kostenlose Software, die das kann? (Es kommt mir auf die E-Piano Sounds an)
E-Piano-Sounds gibt es sehr viele: Rhodes, DX-FM-E-Pianos, auch Clavinets oder Wurlitzer werden dazu gezählt. Hol' dir Hermann Seibs VSTHost und kaufe dir ein paar Plug-Ins, die die von dir gewünschten Sounds enthalten. Wenn du Kaufempfehlungen brauchst, schreib mal Details zu deinen Wünschen.

Du brauchst halt einen vernünftigen Audiorechner und eine gute Abhöre, mußt die Software kaufen und bedienen lernen. Wenn du nur E-Pianos spielen willst ist es besser, in ein größeres Gerät als das NP-30 zu investieren.

Harald
 
PianoTim

PianoTim

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.09.20
Registriert
17.07.09
Beiträge
5
Kekse
0
Also ich hätte gerne Sounds, die nicht so weich klingen. Was, womit man gut abjamen kann :)
Ich müsste mir die Sounds anhören können.......Wäre nett, wenn du mir einfach ein paar coole Sounds sagen könntest :great:
 
E

Elody2700

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.05.21
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo Leute!

Ich hänge mich an diese Anfrage, weil sie ganz gut mein Anliegen trifft.
Meine Tochter spielt eine Elody Blockflöte von Mollenhauer.
Die hat einen Audio Anschluss gleich einer E-Gitarre.
Damit gehe ich in einen BOSS GT-001.
Von dem gehts dann in einen Windows Rechner. (Leider keine Apple Treiber für Big Sur verfügbar)

Nun hätte ich gerne eine Software, die das ankommende MIDI Signal übernimmt, aus einer VST Instrumentendatenbank ein Instrument nutzt und den Sound in Echtzeit ausgibt.
Also quasi über das Flöten-MIDI Signal ein Instrument legt und live ausgibt.

PS.: Die Software sollte eher einfach gehalten sein. (Nicht zu komplex)

Könnte ihr mir da Tipps geben, womit die Sache einfach zu schaffen ist?

Vielen Dank,
Günther
 
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.986
Kekse
191.235
Ort
Salzburg
die das ankommende MIDI Signal übernimmt
Hallo Günther,
liefert den die Flöte bereits ein Midi Signal, du schreibst nämlich Audio Anschluss, und Midi und Audio sind 2 komplett unterschiedliche Dinge.
auf der Herstellerseite konnte ich nämlich auf die Schnelle keinen Hinweis dazu finden

lg
Chris
 
E

Elody2700

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.05.21
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo Chris!!!

Die Flöte hat einen Pickup im Kopf und liefert ein Ausgangssignal als wäre es eine E-Gitarre. Also rein analog.
Damit gehe ich in den BOSS GT-001 (fungiert als analog -> MIDI Konverter), der daraus ein MIDI Signal generiert und über USB an den Computer liefert.
Der Computer sollte nun ein entsprechendes VST Instrument nehmen und entweder direkt über Lautsprecher ausgeben oder an den BOSS GT-001 liefern und der gibt es dann an den Verstärker weiter.

Das wäre der Signalweg.
 
E

Elody2700

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
06.05.21
Beiträge
3
Kekse
0
Diesen Begriff habe ich noch nie gehört. :unsure:
Da wäre ich wohl nie draufgekommen....
Danke für die Auskunft. Werde die Software gleich mal testen.....

Bin schon gespannt.........(y)
 
exoslime

exoslime

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
29.08.06
Beiträge
5.986
Kekse
191.235
Ort
Salzburg
danke für die genaue erklärung zum signalfluss, damit hast du also die Qual der Wahl, und Flut an Möglichkeiten
um noch das Angebot von Rescue zu erweitern,
https://www.audiopluginsforfree.com/de/tag/synth/

entweder mußt du darauf achten, das es eine Standalone Variante gibt, oder eine VSTi Variante, welche du wiederum in einer DAW laden müsstet damit du sie verwenden kannst, oder das schon weiter oben empfohlene VST Host Programm.

Es gibt so Unmengen an Anbietern von Virtuellen Instrumenten (VSTi), das das Aufzählen schwer fällt, aber ich werfe mal Native Instruments in den Raum, einer der grossen Platzhirsche auf dem Gebiet
https://www.native-instruments.com/de/
 
S

Sisko78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
06.10.08
Beiträge
398
Kekse
1.023
Ort
Freiburg
Ich würde einfach mal ein paar kostenlose VST Hosts ausprobieren und schauen, ob das in die Richtung geht, die Du Dir vorstellst.
Beispiele wären: NanoHost, Cantabile Lite, Free VSThost
Wenn es passt, ginge später immer noch mehr (Gigperformer, Cantabile Version mit mehr Features usw.)

VST Plugins gibts massig, es gibt auch gut klingende kostenlose. Es gibt hier im Forum glaube ich auch einige Threads dafür. Ich persönlich würde da eher ein paar Spezialisten in einem VST Host verwenden als irgendsonen Rompler mit vielen Sounds, bei dem das meiste nicht so gut klingt.
Im Prinzip würde auch eine DAW funktionieren, aber die mit VST Support kosten in der Regel, außerdem wolltest Du ja möglichst einfach. Kostenlos testen könnte man an der Stelle z.B. Reaper

Wenn ich das richtig gesehen habe funktioniert das GT-001 im Advanced USB Modus auch schon als geeignetes Audio Interface, das würde ja auch schonmal passen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben