Suche spezielle Fender Stratocaster...

von dirtybanana, 13.12.05.

  1. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 13.12.05   #1
    Hi!

    Ich habe mich in eine bestimmte Strat verliebt, welche vor kurzem bei Ebay drin war:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=7367430654&rd=1&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&rd=1

    Meine Fragen an die Stratspezis:

    Wie heisst die genaue Bezeichnung dieser Strat?

    Wird sie genau so noch hergestellt?

    Kann man sie noch (neu) Kaufen (wo)?

    Ist dieses Modell häufig oder eher selten anzutreffen?

    Weiss jemand wo eine steht,oder hat evtl. jemand sogar eine zu verkaufen?

    Ansonsten würde mich alle Links die zu Infos zu dieser Serie liefern freuen.(Fender Produkt Kataloge aus der Zeit usw.)

    Danke!
     
  2. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 13.12.05   #2
    Hi,

    das sieht mir sehr nach einer Hot Rod aus. Jedenfalls wenn das Schlagbrett nicht getauscht wurde. Die hat dann 3 Texas Special Single Coils (SRV!).

    Die wird so leider nicht mehr gebaut. Sie stammt noch aus der alten USA-Serie (2 Stringtrees). Das mit dem Pearly Gates in der Bridge-Position ist Quatsch, ist ein Single Coil drin. Mit dem Pearly Gates hieß sie dann Lone Star Strat. Und mit Pearly Gates am Steg und nem PAF von Seymour Duncan am Hals hieß sie dann Big Apple Strat (die hab ich mir damals - vor 5 Jahren - zugelegt).

    Alles sehr feine Gitarren! Hab bisher keinen Grund zum Klagen.

    Soweit ich weiß werden im Moment keine "normalen" Serienstrats mit den Texas Specials gebaut, lasse mich da aber gerne belehren.

    Gruß Chris
     
  3. dirtybanana

    dirtybanana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 13.12.05   #3
  4. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 13.12.05   #4
    Nee, leider nicht.

    Die oben genannten Gitarren sind aus der alten USA-Serie. Keine Deluxe oder ähnliches. Also die normalen Specs wie die USA Standard nur mit anderen PUs und nem anderen Pickguard (Perlmutt).

    Die, die du jetzt verlinkt hast ist aus der neuen Serie und dazu noch eine Deluxe.
    Unterschiede:
    - Holzauswahl (? bin mir nicht sicher)
    - Noiseless PUs
    - Locking Tuners
    - Abalone-Inlays
    - nur ein "String-Tree"

    Das hatten die Hot Rod, Lonestar und Big Apple Strat nicht.

    Alleine die unterschiedlichen PUs dürften da einiges ausmachen.
    Ob jetzt die Qualität der Deluxe besser ist kann ich nicht beurteilen. Mit der Big Aplle bin ich jedenfalls sehr zufrieden was Verarbeitung und Qualität angeht. Der Sound ist ohnehin Geschmacksache, aber auf jedenfall auf sehr hohem Niveau!

    Gruß Chris
     
  5. dirtybanana

    dirtybanana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 13.12.05   #5
    Also ich drücke ich es mal so aus:

    Ich bin auf der suche nach dem "typischen" Stratsound ala Hendrix,Deep Purple (Ritchie Blackmore) etc.

    Welche wäre da besser geeignet von Beiden?Bzw. welche von beiden wäre neu teurer?
     
  6. dirtybanana

    dirtybanana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 13.12.05   #6
    doppelpost sry
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.12.05   #7
    Die gabs dann allerdings auch in der Hot Rodded-Series. Mit echtem Pearly Gates und zwei Texas. Bis 2003 noch im Katalog. Nannte sich American Fat Strat Texas Special. Im gegensatz zur American Strat Texas Special mit drei Texas.

    Die Lone Star ist da quasi der Vorgänger. Afaik allerdings mit Custom Wound Pearly Gates Plus. Den man nicht einzeln kaufen kann.

    Auch die Double Fat wurde dann in der Hot Rodded Serie aufgelegt. Nicht als Big Apple, sondern einfach American Double Fat.
     
  8. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 13.12.05   #8
    Weil ich keine Ahnung habe und ungenau gelesen GELÖSCHT !


    Aber gab es nicht auch mal so ein SRV Modell ohne Schriftzug?
     
  9. dirtybanana

    dirtybanana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 13.12.05   #9
    Ne ne ne...Goldhardware kommt mir nicht ins Haus...wo komm wir da denn hin.;)
     
  10. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 13.12.05   #10
    Ich weiß was du meinst, das Gold meiner sg löst sich ab:eek:

    Es gibt auch noch eine Eric Johnson Strat, allerdings mit weißen Pickguard, und ziemlich genau das Modell von Squier
     
  11. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 13.12.05   #11
    Tja, der "typische" Startsound von Hendrix und Blackmore unterscheidet sich aber schon. Hendrix klingt halt nach "vintage", während Blackmore mit den Quaterpounder-Pus von Seymour Duncan schon ordentlich Dampf hat.

    Bester Allrounder imho ist immer noch die normale American Standard Strat. Gutes Preis-Leistungsverhältnis, ausgewogener Klang.
    Ich hab die USA Standard PUs gerade in meine Fenix eingebaut, klingt super!

    Die Hot Rodded (egal ob die alten oder die neueren modelle) klingen agressiver. Wegen den Texas Specials gehen die eher in Richtung SRV, also etwas dreckiger, rauher, etwas mehr Output.

    Die Noiseless der Deluxe sind Geschmacksache. Die einen finden sie geil, die anderen verteufeln sie. Ausprobieren, ob dir der Aufpreis zur Deluxe das Wert ist (mit Abalone Inlays und Locking Tuner).

    Für klassichen und für alles zu gebrauchenden Strat Sound finde ich die American Standard am besten.

    Für etwas mehr Power und weniger Geld kannst du auch mal die Lite Ash von Fender ausprobieren. Die hat recht rockig klingende Seymour Duncans drin.

    Alternative zu Fender: Diego. Hab ich schon viel gutes drüber gehört, leider noch nicht selbst gespielt.

    Gruß Chris
     
  12. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 13.12.05   #12
    Ok, kann sein, das weiß ich leider nicht so genau.

    Soweit mir gesagt wurde unterscheiden sich aber die neueren Modelle nicht sonderlich von den alten. Die PUs sind zwar von Fender, aber wohl "Kopien" der ursprünglichen Seymour Duncans. Nur steht halt nicht mehr Duncan drauf.
    Obs stimmt kann ich nicht sagen, ich hatte noch keine Double Fat als Vergleich zu meiner in der Hand.
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.12.05   #13
    Nö. Fender erfindet doch eh jährlich die Strat neu :D

    @Topic: ich würde ne alte Hot Rodded suchen. Mit den Texas kann man ohne Probleme klassischen SC-Sound spielen (auf Hals und Mitte eh), aber man hat halt eine winzigkeit mehr Dampf. Allerdings kommt auch der stärker overwound Steg-Texas nicht an einen Quarterpounder o.ä. ran. Am Ende hat man da ne waschechte Klischee-Strat mit einer Prise Pfeffer. Also imho perfekter Allrounder.

    Die neuen Deluxe sind allerdings auch genial, alleine durch das Switching. Da hat man halt noch mehr Flexibilität. Ausserdem sind die Gitarren an sich einfach klasse, schöne satin-Hälse, locking mechs, rollernut...rundum gelungen.

    Die neuen Samariumcobalt Noiseless finde ich auch sehr gelungen. Das ist imho purer SC-Sound, wie man ihn kennt, aber halt brummfrei.
     
  14. dirtybanana

    dirtybanana Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 13.12.05   #14
    Ähm...ja ok danke.Welche von beiden würdest du also nehmen?
     
  15. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 13.12.05   #15
    Ich bin mir meiner Ami Strat mit Texas Specials bestens zufrieden und komme eigentlich vom Jaguar Neck bis zu tele Bridge vom Sound (wenn man etwas mit den Tone-Potis spielt geht alles)
    Den typischen Strat Sound hab ich noch nicht gefunden, mal an den Potis ziehen ob dann noch was passiert:D
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.12.05   #16
    Welche würdest DU nehmen? :D

    Ich steh auf die Am Deluxe. Sowohl von der ganzen Ausstattung her, als auch dem S1-Switching.
     
  17. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 13.12.05   #17
    Ich habe in meine 89er Start Plus USA Texas Specials nachgerüstet, seitdem ist es eine perfekte Strat (natürlich in meinen Ohren...). Sprich: Gebrauchte Strat kaufen, TxSpecials rein und die Welt ist schön!

    Mir waren die standards immer zu brav, die LaceSensors, die ursprünglich in meiner waren, seelenlos, ich hab die Tage ne Highway1 vom Kollegen gespielt, extrem leicht aber auch ohne definierten Charakter, allerdings die mit den TxSpecials wäre bestimmt auch ein günstiger weg, ne schöne USA Fender zu spielen.

    Die Diego-Strats sind super, allerdings sehr Vintage-lastig, die einen (ich z.B.) finden das toll, anderen ist sie nicht modern genug!

    Immer dem eigenen Geschmack/Gehör folgen!!1

    Dave
     
  18. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 13.12.05   #18
    Richtig! Dem anderen (Texas Special) kann ich z.B. nicht ganz zu stimmen ich mag's zwar auch wenn's knallt aber bin auch einer der lieber einen süßen, leichten Strat ton mag alá eric Clapton :)... Für mich sind die beiden Strats die ich habe mehr als Ausreichend, meine US klingt etwas sweeter (hat auch etwas mehr Output) und die Lite Ash hat einen netten Twang. Imho sind die Delta PUs sehr gut oder eben die Seymour Duncan APS-1 ziemlich gute Pickups, wobei mir im moment die Seymour Duncans etwas besser gefallen. Damit will ich nur nochmal aufzeigen was du gesagt hast, bei mir sieht's nämlich genau andersrum raus als bei dir ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping