Suche Tipps bzgl. Kauf eines Verstärkers/ Effektgerätes

von Mila76, 10.12.07.

  1. Mila76

    Mila76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.07   #1
    Hi,

    wär schön wenn da jemand eine antwort drauf hätte. und zwar: bin ich sängerin einer band und schnorr mich schon seit anbeginn durch, d.h. ich nutze alle geräte mit (häng mit dem gesang beim keyboard mit drin) und hab nix eigenes:o. jetzt wird es mal so langsam zeit, zumal mich die vorhandene qualität auch nicht mehr so überzeugt.

    erwähnen sollte ich vielleicht noch, dass ich nicht gerade durchblicke bzgl. wieviel watt, ohm, rms etc. :confused:...ich möcht einfach einen passablen verstärker und ganz toll wäre es wenn da noch ein paar effekte drin sind. gibts sowas oder muss man grundsätzlich beides getrennt kaufen?

    freu mich auf antworten

    viele grüße aus berlin

    Mila
     
  2. Silverknight

    Silverknight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Brensbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 10.12.07   #2
    Ehrlich gesagt nutzt man als SängerIn in der Regel nur die PA (Bandverstärkung) und besitzt als eigenes Equipment folgendes:

    Mikrofon
    Kabel dazu
    ggf. eigenes Effektgerät (z. B. Digitech VX 400 oder TC Helicon VoiceTone Create

    Danach geht's ab in die PA...

    Wenn man für die Band (Proben!) wirklich einen eigenen Amp braucht, tut es eigentlich jede aktive Monitor-Box mit Mikro-Eingang (XLR), z. B.: die Tapco ThumpTH15
    Alternativ könnte man auch ein "Personal Monitoring" benutzen (da hört man sich selbst besser), z. B. TC Electronic Voice Solo VSM 200 oder Roland CM 30 - gegen einen ordentlichen Bass- oder Gitarrenamp sieht man damit aber alt aus. Diese Systeme dienen nur dem "pushen" des eigenen Gesangs auf der Bühne und für sich selbst.

    Prinzipiell gilt:
    "Alles-in-Einem"-Systeme gehen auch immer auf einmal kaputt (ist wie bei der Stereoanlage - Radio geht noch, aber der CD-Player ist längst im Ar***), deswegen sind Einzelkomponenten vorzuziehen (aber auch teurer).

    Watt / Ohm usw.
    Nimm Dein Gerät nicht zu klein (so ab 100 Watt RMS... vorsicht bei Wattangaben - da gibt es viele "Definitionen"... RMS ist die richtige Info). Ob 2, 4, oder 8 Ohm ist eigentlich egal - Box und Verstärker müssen zusammen passen, da berät Dich Dein Händler des Vertrauens. Und im Zweifelsfall gilt: Mitnehmen, in der Probe ausprobieren und ggf. umtauschen.

    Ich hoffe das hilft!

    Gruß, Frank
     
  3. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 12.12.07   #3
    Eigentlich ist alles bereits gesagt.

    Wichtig wäre aber noch: wieviel Geld kannst Du anlegen? Denn all das genannte gibt es für "Tagelohn" bis "viele Monatsgehälter"... mit entsprechneden Qualitätsunterschieden.

    Worüber spielt denn Euer Keyboarder? Über eine kleine PA-Anlage mit extra Mischpult? Vielleicht ist es günstiger, seine Anlage mit einer stärkeren Endstufe, Effekten oÄ. aufzurüsten.

    Das wäre auch praktischer, falls mal weitere akustische Instrumente hinzukommen (Sax, Ak-Gitarre)...

    Weitere wichtige Informationen: welche Besetzung, was für Musik macht ihr, wie laut etwa? Was für ein Mikro benutzt Du? Manchmal reicht die Investition in eine besseres Mikro bereits aus. Auch mit eigener, etwas "lauterer" Anlage wird der Sound mit einem billigen 30-40-Euro Mikro muffig bleiben.

    Eine Liste mit Effektgeräten nur für Sänger gibt es im Vocals-Board:
    https://www.musiker-board.de/vb/allgemein/180997-vocal-effects-effektger-te-f-r-gesang.html

    Eine Liste mit vernünftigen Standardmikrofonen für Live-Gesang gibt es im Mikrofonie-Board:
    https://www.musiker-board.de/vb/live-mikrofone-vocal/206016-vocal-mikros-standard-empfehlungen.html
    ...
     
  4. Mila76

    Mila76 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.07
    Zuletzt hier:
    13.12.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.07   #4
    Erst einmal vielen Dank für Eure Antworten. Roland CM-30 find ich schon mal sehr interessant.

    Im Moment kann ich leider nicht so viel Geld ausgeben und da die Preise für Verstärker, Effektgeräte und Co. extrem variieren bin ich mir nicht sicher, ob man überhaupt eine gute Qualität mit günstigeren Geräten hinbekommt.

    Unsere Musik ist stellenweise schon ziemlich laut :D. Wenn ich mich recht entsinne (is ja echt peinlich) hat die Keyborderin einen eigenen Verstärker, ne Monitorbox und ist definitiv nicht am Mischpult dran, das steht momentan sinnlos in der Ecke ... warum müsste ich eigentlich mal nachfragen. Im Moment ist noch etwas Chaos im Proberaum, da neu renoviert und neue Auslegware und vor allem noch ne zweite Band ....

    da wir heute Probe haben, werd ich einfach noch mal konkret nachfragen ... ich weiß halt nur, dass alle meinten ich bräuchte nen eigenen Verstärker ... Effektgerät ist ja eh nur zu meinem Spaß. Ob das Mikrophon ein hochwertiges ist weiß ich auch nicht .... ich finds von der Klangqualität o.k. ....

    ich meld mich noch mal wenn ich mehr weiß, ist wohl so am Besten.

    Bis denne und Gruß

    Mila
     
  5. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.244
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.430
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 13.12.07   #5
    Da geb ich Dir n guten Tipp: bevor Du los gehst und Dir irgendwas kaufst, was Du vielleicht schon bald bereust:

    Schau nach und mach ne Liste, WAS ihr überhaupt schon habt. Welche Mikros, welches Mischpult, ist das zu gebrauchen usw.. und stell die Liste dann hier rein.

    Klärt mit der zweiten Band ab, ob ihr nicht bestimmte Sachen teilen oder zusammenschmeißen könnte. Bei Proberaum-PAs wird das häufig so gemacht, da die selten den Ort wechseln und der Platz begrenzt ist. Vielleicht haben die ja noch ne Endstufe und paar Boxen. Oder sogar noch mehr. Das spart Platz und Geld.



    Eine kleine PA mit zwei Boxen ist in der Regel effektiver und üblicher als ein einzelner Verstärker nur für den Sänger.

    Und das Effektgerät ist nicht nur zu Deinem Spaß... wenigstens einen Hall sollte auch der genügsamste Sänger in Anspruch nehmen. Sonst verliert man schnell den Spaß.

    ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping