Worauf sollte man beim Kauf eines Verstärkers achten??

von guitar_fan, 08.05.07.

  1. guitar_fan

    guitar_fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.07   #1
    Hey Leute...

    Follgendes Problem:
    Ich hab vor gewisser zeit mal son E-Gitarren Starterset gekriegt, mit nem dementsprechend schlechten Verstärker. Jezt möchte ich mir nen neuen kaufen, hab aber leider nich die leiseste Ahnung worauf ich achten muss.Ich spiele hauptsächlich Rock.
    Wäre nett wenn mir einer helfen könnte...

    :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused: :confused:
     
  2. c0rt3z

    c0rt3z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 08.05.07   #2
    Das wichtigste ist eigentlich dass er DIR gefällt :great:

    Am besten gehst du mal mit deiner Gitarre in einen Musikladen deiner Wahl und spielst einfach ein paar Verstärker an!
    Um dir noch ein paar Anspieltipps geben zu können : Wie hoch ist dein Budget ungefähr?
    Und soll der Amp für zu Hause sein oder auch reichen um einen Schlagzeuger zu übertönen und evtl. aufzutreten?
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.05.07   #3
    Er sollte in deinen Ohren gut klingen....
    Hier gibt es jeden Tag 893923849 nach dem richtigen Amp. OK, du fragst ja bewusst "worauf muss man im Allgemeinen achten" und nicht "welcher Amp ist gut".
    Die wichtigste Frage: Wieviel willst du ausgeben? Dazu kann man dann schonmal in einen Onlineshop gehen, das Angebo nach Preis sortiren und kucken, was es da so für Amps in deinem Bereich gibt:
    http://www.musik-service.de/pgx0011-cnt13de.aspx
    Eien Grundlegene Frage ist auch noch Combo oder Top+Box. Gerade in den unteren Preisregioenen ist wohl eine Combo zu empfehlen. Dann ist die Frage, ob du nur zuhasue spielen willst, oder auch in einer Band. Bei letzterem muss der AMp natürlich eine gewisse Leistung (in Watt, sagt aber nicht allein ws über die tatsächliche Lautstärke bzw. Durchsetzungsfähigkeit gegen Schlagzeug und andere Bandkollegen aus) haben. Für zuhasue dagegen ist ein 100W-Röhrenamp nicht besonders sinnvoll, weil man den selten vernünftig auf zimmerlautstärkespielen bzw. klingt er dann nicht so doll.
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 09.05.07   #4
    - wofür wird der amp benutzt / soll er benutzt werden: insbesondere muss er sich gegen ein live-drumset durchsetzen oder wird er zuhause zum üben benutzt?

    - soundmöglichkeiten: worauf liegt die priorität, wie sind die anderen bereiche, wenn du "nur" rock spielst, muss der lead chan kein ultra-high gain bieten, zb..)

    - anschlussmöglichkeiten: also ob effekte "eingeschleift" werden können, kann der amp midi usw.

    - klangcharakter (subjektiv)

    - preis/leistungsverhältnis

    -antesten!
     
  5. guitar_fan

    guitar_fan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.07   #5
    Also um nochmal auf die Fragen zurück zu kommen:


    -Mein Budget ist sehr knapp und liegt c. bei200-300€.

    -Es sollte eher eine Combo sein (wegen des Geldes)

    -Ich muss mit einem Schlagzeuger mitkommen, brauche also auch eine gewisse Leitung

    -Ich spiele (fast) nur Rock


    Ich hab jezz einen gefunden der vom Preis her gut passt und auch genügend Watt hat....konnte ihn bis jezz aber noch nich anspielen, vllt. kennt den ja einer von euch und kann mir was daszu sagen

    http://www.musik-produktiv.de/fender-frontman-fm212r.aspx
     
  6. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 11.05.07   #6
    für rock bietet sich der peavey bandit an. darfs auch gebraucht sein? dann vielleicht ein alter marshall valvestate oder n gebrauchter peavey classic ist auch mit glück zu bekommen für 300 euro.
    mfg
     
  7. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 11.05.07   #7
    Hi,

    Auch noch vielleicht ein Anspieltipp ist der Hughes & Kettner Editdion Tube 20th Anniversary.

    Vielleicht findest du einen gebrauchten bei Ebay.

    Auch super geeignet für Rock und ähnliche Konsorten.

    MFG
     
  8. guitar_fan

    guitar_fan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  9. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
  10. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 12.05.07   #10
    Rock ist vielfältig. Falls Dein Stil in Richtung Bruce Springsteen, Bob Seeger, John Mellencamp, Bryan Adams, John Mayer etc. geht, dann ist der Amp absolut in Ordnung.

    Als Ergänzung dazu empfehle ich Dir das Bodenpedal DigiTech Screamin' Blues (lass Dich nicht vom Namen beeindrucken, das Ding rockt - und bluest natürlich - wie die Hölle).
     
  11. guitar_fan

    guitar_fan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.07   #11
  12. guitar_fan

    guitar_fan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.07   #12
    Das ist der Gleiche von dem ich oben schon einmal einen Link reingestellt habe....
     
  13. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 12.05.07   #13
    hi.
    zuerst: es ist eher ungeschickt ebay links hier reinzustellen da du dadurch eventuell andere user darauf aufmerksam machst auf die angebote und so den preis nach oben drückst.
    der fender frontman klingt clean sehr schön jedoch ist die zerre gewöhnungsbedürftig.

    da du anscheinend noch gar nicht genau weißt was du willst würde ich dir empfehlen einen tag in ein großes musikgeschäft mti viel auswahl zu fahren und dich einfach mal durchzutesten. dein preisrahmen muss dann nicht 300 euro betragen sondern teste auch teurere verstärker ich sag mal bis 1000 euro an die du dann gebraucht schießen kannst.

    deine ergebnisse kannst du uns dann mitteilen und dann überlegen wir nochmal neu. weil so empfiehlt jeder ins blaue hinein einen amp der dir persönlich vielleicht gar nicht zusagt.
    bsp. muss dir ein marshall dsl vom sound her nicht gefallen während andere den sound total geil finden.
    kauf nicht zu voreilig sondern informier dich vorher gut.
    mfg
    himmelkind
     
  14. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 12.05.07   #14
    Beim FM212R sollte man sich bewusst sein, dass der Amp wahrscheinlich in den wenigsten Fällen "so-wie-er-ist" gefällt. Wer also nur mal eben die nackte Gitarre über ihn spielt und den Gain-Kanal wählt, wird nicht selten enttäuscht sein. Das dürfte auch einen der hauptsächlichen Gründe darstellen, warum es sehr viele kritische Stimmen über ihn gibt. Er ist jedoch eine kräftige Power-Maschine, die Dank des ausgezeichneten Clean-Kanals auch mit Effekten gut klingt.

    Ich vermute, der interne Verzerrer wird Dir nicht ausreichen, aber mit einem Bodenpedal lässt sich das beheben (für Deinen Stil käme z.B. DigiTech Hot Head in Betracht).
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 12.05.07   #15
    Hallöli,

    ich würde für "Rock" den Peavey Bandit, H&K Blue Edition 60R, H&K Matrix und den Fender FM212R auf die Liste setzen.

    Den Fender FM212R habe ich noch nicht gespielt. Allerdings habe ich den Fender Frontman 25R zuhause als Übungsamp. Daher verstehe ich genau was hilmi meint - und kann das bestätigen.
    Bei meinem Frontman kommt es extrem darauf an mit welcher Gitarre ich über den Amp spiele. Es sind sehr deutliche Unterschiede zu hören. Mit dem X2N Pickup meiner Rockinger kriege ich richtig schöne fette Hardrock-Sounds aus dem Fender. Mit den Strats sind gerade auch noch Hendrix oder Blackmore Sachen zu spielen.
    Die Verzerrung sollte man aber nicht über 5 aufdrehen. Reicht die Verzerrung bis 5 nicht, wird es danach zwar verzerrter, klingt aber nicht mehr gut. Mit dem X2N Pickup kriege ich auch unter 5 tolle Sounds hin - aber dazu muss man eben auch so eine Gitarre haben.

    Eigentlich ist das anspielen sehr wichtig, da jeder Amp mit jedem Gitarristen anders klingt. Generelle Tipps klappen nicht; wir können nur Richtungen und ein paar Modelle vorgeben; auf generelle Stärken und Schwächen hinweisen.

    Gute Verzerrung war mit meinem ersten bandtauglichen Amp (vor 25 Jahren) auch nicht drin. Da half nur ein externer Verzerrer. Einen ähnlichen Weg hat hilmi beim Fender als möglichen Weg vorgeschlagen.

    Gruß
    Andreas
     
  16. guitar_fan

    guitar_fan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    18.11.07
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.05.07   #16
    Ich hab mir die Vorschläge noch einmal zu herzen genommen, und habe mich jezz noch einmal umentschieden, unzwar für den http://www.musik-produktiv.de/hughes-kettner-matrix-100.aspx. abeer wie sieht es denn bei dem mit dem einzelnen Kanälen aus, muss ich da auch nochmal nachhelfen mit einem Pedal, oder etwas ähnlichem.wär cool, wenn ihr mir da auch noch mal helfen könntet...
     
  17. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 23.05.07   #17
    brrrrb !

    immer diese marshall fanatiker :D

    den matrix hatte ich mal just 4 fun.....die 4 kanälemüsste man eigentlich schalten können mit nem FS der dabei sein müsste.....beivielen herstellern (ENGL usw) musste den extra dazukaufenwas relativ kacke ist wenn man sich schon so teure teil holt.

    aber laut thomann is der dabei das sogenannte "STAGEBOARD"

    daswerden denke ich mal 4 fustaster sein für jeden ein kanal halt !

    https://www.thomann.de/de/hugheskettner_matrix_gitarrencombo.htm


    Gruss Bastian !
     
  18. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.686
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.034
    Erstellt: 23.05.07   #18
    Hallo,

    der Matrix hat meines Wissens zwei Anschlüsse für Fußboards.

    Das erste ist für die Wahl der 4 Kanäle. Dieses Board ist immer mit dabei.

    Es gibt aber noch eine zweite Anschlussbuchse, an die man einen FS2 Fußschalter (ca.25 Euro) anschließen kann. Dann kann man die Effekte zusätzlich noch per Fußschalter bedienen.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping