Suche Tipps zum Erstellen von Playalongs

von le.zipp, 06.03.07.

  1. le.zipp

    le.zipp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.07   #1
    Hallo,
    ich suche die verschiedensten Tipps und Erfahrungen zum Erstellen eigener Playalongs. Bin mir etwas unschlüssig, wie ich am Besten vorgehen soll. Denn ich möchte mir Playalongs in einzelnen Tonarten (z.B. Gmaj7) und in den verschiedensten II-V-I-Verbindungen erstellen.
    Wie macht ihr das? Welche ERfahrungen habt ihr? Ich hab mal was mit Garageband auf dem Mac probiert, aber so wirklich überzeugt war ich nicht (was auch an meinen bisher beschränkten Kenntnissen liegen kann :D!).
    Danke schon mal, Tobi le.zipp
     
  2. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 07.03.07   #2
    Fürs Anfertigen von simplen Playalongs hab ich gute Erfahrungen mit Band-in-a-Box gemacht.

    Sollte die Qualität besser sein als normales Midi-Gedräller, dann arbeite ich mit Cubase und verschiedenen Soundsamples, denen ich die mit Keyboard eingespielten Noten zuweise.
    Drums programmier ich selber, allerdings liefern Programme wie Stylus RMX bessere und vorallem viel schnellere Ergebnisse, aber das hab ich leider nicht.
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.294
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.999
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 07.03.07   #3
    Hallo Pablo,

    auch ich arbeite z.T. mit Band-In-A-Box um mir Playalongs zu erstellen. Allerdings mache ich mir zum großen Teil diese auch selbst. Einen Drumgroove vom Klopfknecht (bei mir seit Dez. 2006 der BOSS MICRO BR), eine Rhythmusgitarre und dann einen schönen Bass dazu. Ich mache hauptsächlich Jazz/Blues. So kann mit sich selbst jammen!

    Greetz :)
     
  4. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 08.03.07   #4
    Moin Peter,

    Jo, Band in a Box ist echt super. Ideal um sich solistisch durch die ganzen Tonarten zu wühlen. Toll sind auch die Melodielinien, die man über die ganzen Changes drüber spielen lassen kann, da hab ich mir einiges rausgezogen.
    Es gibt, soweit ich gelesen hab, so Erweiterungen für das Programm. Da kann man dann Soli im Stile von Michael Brecker, Charlie Christian etc. drüberdüdeln lassen. Hast Du da Erfahrungen mit? Oder sonst wer? Würd mich schon interessieren, ob das was taugt.

    Gruß
     
  5. le.zipp

    le.zipp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.07   #5
    Servus,
    von Band-in-a-box hab ich schon viel gehört. Und wie ich bei Euch lese, ist das Programm wirklich klasse. Aber der Preis ist auch nicht schlecht, wenn ich mir allein schon das Basispaket anschaue...
    Ob mein Etat das zulässt, mag ich bezweifeln. Ich hab mir zwischenzeitlich beholfen, indem ich die Beispiel-Stücke der Begleit-CD von Michael Sagmeisters Arpeggienbuch in Garageband gezogen habe und eine Endloswiederholung drüber laufen lasse. Wenn ich nun nur einen Kanal laufen lasse, habe ich nur die Begleitmusik (Rhythmusgitarre und Drums). Vorübergehend ist das ganz ok, aber auch ordentlich aufwendig....
    Grüße
     
  6. momo&guitar

    momo&guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.08
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 08.03.07   #6
    kurze frage :was ist ein playalong ??
    *duck und weg *
     
  7. le.zipp

    le.zipp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.07   #7
    Hei momo&guitar,
    ein Play-along ist quasi die Begleitband, die Dich beim Melodiespiel oder improvisieren begleitet. Meines Erachtens die beste Möglichkeit, um Improvisation in realitätsnahem Tempo zu üben (Timing, Rhythmik,....).
    Gruß, le.zipp
     
  8. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.294
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.999
    Kekse:
    196.775
    Erstellt: 08.03.07   #8
    Hallo Pablo, das sind die "Soloist"-Erweiterungen für BIAB. Die sind z.T. wirklich sehr schön, hängen aber natürlich vom gewählten (MIDI-)Soundmodul ab. Ich benutze den mitgelieferten Soundcanvas von Roland, dessen Sounds sind schon sehr schön, aber Abstriche muß man (Gottseidank?!) bei den Gitarren machen. Ich weiß nicht, ob man die Soloist-Erweiterungen einzeln kaufen kann, ich habe das Gesamtpaket (Megapack), da war alles mit bei.

    Greetz :)
     
  9. momo&guitar

    momo&guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.08
    Beiträge:
    157
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 08.03.07   #9
    aha sowas ist das ok danke
     
Die Seite wird geladen...

mapping