Suche: Übungscombo

von Irodin, 04.02.07.

  1. Irodin

    Irodin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Königsbrunn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.02.07   #1
    Hallo,

    suche einen Bass Übungscombo, im unteren Preissegment, da ein Gitarrencombo nicht so DIE lösung dafür ist...

    Was ist davon zu halten?

    Ashdown AFTER EIGHT

    oder

    Ashdown Perfect 10 Bass-Combo

    Hab leider noch keine Ahnung von Basssachen, aber was ich so gesehen und gelesen hab, klingt das denke ich recht interssant.

    Für bessere vorschläge und weitere Informationen bin ich jederzeit offen.
     
  2. -Jo-hnN-y-

    -Jo-hnN-y- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    12.01.14
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Mendig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 04.02.07   #2
    guckst du hier kann dir bestimmt helfen!
     
  3. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.02.07   #3
    Anfänger Combos
    Da schau mal rein, persönlich empfehlen kann ich davon den Peavy MircoBass.
    Ansonsten ist Ashdown eine recht zuverlässige Marke. Man sagt ihnen einen relativ rockigen Sound nach.
    Meine Empfehlung: Fahr ins Musikgeschäft und teste Dich durch :)
     
  4. hennea

    hennea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    644
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    327
    Erstellt: 04.02.07   #4
    Ich find den HB-80 von Thomann auch echt niocht schlecht. Schön warmer runder Sound.
    MFG
    Henne
     
  5. Irodin

    Irodin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Königsbrunn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.02.07   #5
    Danke für die antworten...

    naja unser musikgeschäft hier hat in diesem punkt nur eine auswahl die da heisst Roland cube 30 bass glaub ich, und ist mir definitiv zu wenig! (und atm zu teuer) Und den Fehler da das zu kaufen was sie gerade da haben mach ich nochmal... *schauder*

    Aber den "Anfängercombosuchthread" den mir FO ArmyMan gepostet hat, werd ich in ruhe mal durch gehen, sind viele dinge dabei ich ich zum ersten mal gelesen habe...

    wieviel watt sollte ein basscombo mindestens haben so für kleine sessions in zimmerlautstärke? Oder gibts sonst noch was wo zu beachten wäre?
     
  6. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 04.02.07   #6
    Also ich habe hier zu Hause auch einen 30er Amp, reicht vollkommen aus. Ein 8" Speaker liefert dir natürlich nicht soviele Bässe wie ein Amp mit einem 10er oder 12er Speaker. Von daher würde ich den Perfect 10 schon dem kleineren vorziehen.
     
  7. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.02.07   #7
    Ob man das so sagen kann ... tendenziell vielleicht ja, aber es kommt immer auf die Speaker und das Gehäuse an. Im 10-20Watt-Bereich, wirst Du mit keiner der genannten Speakergrößen, das große Hosenbeinflattern erreichen :p

    Mit Schlagzeug ist Zimmerlautstärke so gut wie ausgeschlossen :D, wenn mit Schlagzeug dann würde ich schon um die 100Watt gehen. Das ist dann aber nicht mehr Übungscombo:rolleyes:.

    Ohne Schlagzeug eventuell mit Gitarren (wenn Verstärkt, dann sollten die sich am Riemen reißen) kommt man mit 10-20 Watt gut hin.
     
  8. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 04.02.07   #8
    Als ob er das wollte ;)
     
  9. FO ArmyMan

    FO ArmyMan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    927
    Erstellt: 04.02.07   #9
    Wär aber schön, wenn das zu dem Preis ginge (und auf der Combo nicht Behringer steht) :D.
    Das muss dann am Ende denke ich, das Ohr entscheiden. Die Frage ist nur, ob ein Anfänger einen 8"- von einem 10"-Speaker schon unterscheiden kann.
    Edit: Also ob er einen Unterschied hört
     
  10. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 04.02.07   #10
    Der Cube 30B ist allerdings auch eine Klasse für sich, klingt richtig gut, macht eine Menge Spaß und ist für seine 30W auch ganz schön laut (aber für den Bandeinsatz natürlich viel zu schlapp). So gesehen ist der vielleicht Dir zu teuer, aber dennoch jede Öcke wert!

    Welche Combo Du kaufst, solltest Du beim Antesten entscheiden - Deine eigenen Ohren sollten den Ausschlag geben. Ich würde außerdem noch ein paar andere Details in Erwägung ziehen. Eine gut ausgestattet Ü-Combo hat m.E. neben einem Kopfhörerausgang auch noch einen Eingang für CD-/MP3-Player (das kann für´s Üben sehr praktisch sein).
     
  11. Irodin

    Irodin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Königsbrunn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.02.07   #11
    würd ich ja am liebsten machen, nur wie? Wo keine auswahl ist, fällt die Entscheidung auch nicht schwer... ich will da auch keine km´s machen nur fürn combo.

    mit Schlagzeug muss der auch nicht mithalten können, davon bin ich eh noch ein stückchen weg. Und die anderen müssen sich einfach zusammenreissen, das geht garnet anders... :D

    Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden zwischen dem Orange CR35B und dem Perfect 10 :rolleyes:

    In erster linie gehts mir ja nur um ein Übungsgerät, was auch mit ner Akusitk und oder einer E-Git in normaler Zimmerlautstärke mithalten kann. Später kommt dann eh was Bandtaugliches. :great:
     
  12. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.02.07   #12
    Das geht schon mit ziemlich kleinen Amps, also so ab 15W auf 8" würde ich da keine Probleme erwarten.

    Wenn Du nicht ernsthaft in einen guten Laden gehen kannst, um Dein Wunschgerät anzutesten, dann solltest Du auf jeden Fall darüber nachdenken, ggf. vom Rückgaberecht im Versandhandel gebrauch zu machen. Ob der Orange oder Ashdown für Dich eine gute Lösung darstellen, kannst aber im Endeffekt nur Du selbst rausfinden - beide gehören aber wohl vom Grundsound in die Kategorie rockig (und ein bischen dreckig ;) ). Der große Vorteil von Cube & Co. ist natürlich die Vielseitigkeit, d.h. es gibt eben nicht einen Grundsound, sondern mehrere! Aber das kostet eben und die Mehrausgabe kann man sich natürlich leicht sparen, wenn schon vorher klar ist, dass z.B. der Orange den eigenen Sound gut bringt.
     
  13. Irodin

    Irodin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Königsbrunn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 04.03.07   #13
    sooo, was lange wärt wird endlich gut.

    Habs nun endlich geschafft den Orange CR 20 B zu bestellen, und ich muss sagen - mir gefällt´s.
    Habe den Ashdown nun nicht angetestet weil mir der Orange gefällt. (klingt unverständlich, is aber so :) )

    Dabei erwähnt hat der Orange einen hohen "Wiederauffind-Faktor" was sich als sehr nützlich erweisen wird :D

    Wer was zu dem Combo wissen will, soweit ich´s beantworten kann - gerne!

    Irodin
    *nun auf seinen Bass wartet*
     
  14. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 05.03.07   #14
    orange...
    da würd mich mal was interessieren: wie sieht s da mit rückkopplungen aus.
    ja ich weiß is ne dumme frage aba s interessiert mich wie s bei den kleinen is.
    bei den größen war das bei mir schauderhaft.
    köln musicstore musst ich gain bis fast auf 0 runter, den bass auf passiv schalten un volume-poti runter, sonst kam ne kupplung.
     
  15. Irodin

    Irodin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Königsbrunn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.03.07   #15
    Kann nicht klagen. selbst bei extremsten einstellungen wenn ich unmittelbar davor sitze - keine Probleme.
    vllt. liegts am Instrument?
     
  16. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 05.03.07   #16
    Erstens heißt das nicht Kupplung, zweitens ist das ganz sicher keine spezifisches Merkmal von Amps/Boxen, sondern eher von Mikrofonen etc.

    Wenn ein Instrumentalamp koppelt, dann deswegen, weil der Musiker bestimmte Frequenzanteile besonders (über-) betont oder einfach nur saulaut spielt. Und es ist ganz bestimmt keine besondere Unart von Orange. Die übelsten Rückkopplungen, die ich jemals beim Bass miterleben durfte, hat eine Bekannte produziert, die ihren Glockenklang-Amp über die vom Veranstalter gestellte 15"-Ampeg gespielt hat. Bis zum Gigende war das Problem nicht beseitigt.

    Aber deshalb stellt sich ganz sicher nicht die Frage, ob Glockenklang oder Ampeg besonders feedback-empfindlich sind....
     
  17. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 05.03.07   #17
    ok aba das war ja das problem.
    ich hab net mal n ton gespielt, die saiten waren festgehalten un das ging schon los.
    ich wusst halt net wie ichs besser nennen sollte als kopplung, is s erste was mir eingefallen is un trifft s eig auch ganz gut. un das war ja uch net nur ein orange dat is mir bei 3en passiert, danach hab ich die umgangen.
    vllt liegt s auch daran dat ich einfach zu untalentiert bin oder die amps mich net mögen.
     
  18. Irodin

    Irodin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.06
    Zuletzt hier:
    3.03.14
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Königsbrunn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 05.03.07   #18
    Das hat mit talent nichts zu tun... es sei denn du nimmst die Bassisten witze zu ernst :D
    Für mich klingt das nach PU´s. aber das soll ja jetzt nicht das hauptthema hier sein ;)
     
  19. kloppi

    kloppi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.07
    Zuletzt hier:
    28.04.14
    Beiträge:
    434
    Ort:
    Bei Trier - RLP
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    984
    Erstellt: 05.03.07   #19
    ok sorry für die ausschweife
     
Die Seite wird geladen...

mapping