Suche Verstärker für hauptsächlich Daheim, Clean/Crunch (kein Metal) bis 200

von n4wh3r3, 22.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. n4wh3r3

    n4wh3r3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.10
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    145
    Erstellt: 22.07.10   #1
    Hi,

    ich bin momentan auf der Suche nach einem neuen Verstärker. Da ich etwa 100km bis zu einem ordentlichen Geschäft fahren muss will ich schon vorher abklären was ich mir anschaue und mich wirklich nurnoch soundmässig vor Ort überzeugen obs passt.
    Hab verschiedene Kriterien nach denen ich vorgehe.
    Ich kann ja mal nach Priorität auflisten:
    1. Dynamik im Sound nach Anschlag und Gitlautstärke heißt Röhre sollte es schon sein(Hybrid oder Voll)
    2. Wird vorerst hauptsächlich zum üben Daheim verwendet mit einer Epi The dot heißt Clean bis zum leicht oder mittelverzerrten Graden. Metal definitiv nicht.
    3.Evtl. soll der Amp auch später im Proberaum verwendbar sein und sollte nicht mehr als 200 Euro kosten.


    Momentan habe ich eigentlich mit dem VOX Vt 30 einen klaren Favoriten. Allerdings hab ich mir auch den Peavey Valve King und den Bugera V5 angeschaut welches ja beide für die Preisklasse gute Vollröhren sein sollen. Was mich da jedoch stört sind fehlende Effekte.

    Prinzipiell ist mit dem VOX schon ziemlich viel klar aber vielleicht hat ja jemand ein ordentliches Argument für einen der beiden anderen auf den ich noch nicht so richtig gekommen bin.

    Grüße
    n4wh3r3
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    21.210
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 22.07.10   #2
  3. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 22.07.10   #3
    Was hat so ein Valvetronix-Modellingamp mit einem Röhrenamp oder Hybrid zu tun? Diese wird genutzt, um das Übersteuerungsverhalten eines Röhrenamps zu simulieren, verstärken tut die dabei gar nix ... Das ist wie wenn Du einen Sojaburger in Rinderfett anbrätst, um ihm eine Idee von leckerem Burgergeschmack zu verleihen ;)

    Aber wenn er Dir gefällt nimm ihn ruhig, denn ein Röhrenamp der für Proberaum taugt für 200 € neu, da wirds nicht viel Auswahl geben ...
     
  4. n4wh3r3

    n4wh3r3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.10
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    145
    Erstellt: 22.07.10   #4
    Er hat insofern was mit Hybrid zu tun da er ja eine Kombination aus Transistoren und einer Röhre ist;) Klar verstärkt sie nix aber ich muss sagen von allen Amps die ich bisher gehört habe welche nicht Vollröhren waren hat nur der VOx so eine schöne Dynamik gehabt(konnte ihn bei einem Freund in der 50 Watt variante bereits testen).
    Ich denke auch das ich ihn mir holen werden. Der Bugera sieht zwar auch für den Preis ganz okay aus aber da fehlen mir dann doch einfach die Features die mir der Vox bittet.
     
  5. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    26.01.21
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 22.07.10   #5
    Ich finde die Vox Modelling-Amps auch gut, würde aber nicht auf die Idee kommen mir einzureden, dass ich damit einen wie auch immer gearteten Röhrenamp erwerbe. Aber das ist ja auch egal, wenn er kann was Du brauchst (und noch ein bisschen mehr). Und m.E. steckt er auch klanglich die V-Serie von Bugera in die Tasche, aber das ist natürlich Geschmacksache.
     
  6. n4wh3r3

    n4wh3r3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.10
    Zuletzt hier:
    12.02.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    145
    Erstellt: 22.07.10   #6
    Das ist mir schon klar...ich kauf mir das Teil ja auch nicht um zu sagen "ej jetzt hab ich Röhren" sondern weil ich es klanglich sehr geil finde wenn ich mit meinem Anschlag von clean zu leichtcrunchig wechseln kann und das gerne habe will. Und diese Eigenschaft hat man bei TransistorAmps einfach nicht. Der Vox hat durch diesen Röhrentrick allerdings genau diese Eigenschafft und noch einige sehr gute Modells und Effekte.
    Ich glaub wo ich jetzt so schreibe steig ich ins Auto und hol ihn mir.
     
mapping