[Suche] Westerngit. max 400€ Richtung Guild GAD-40CE / Jack Johnson

vig
vig
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.11
Registriert
31.01.07
Beiträge
89
Kekse
0
(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
bis 400 € zur not auch ein bisschen mehr



(2) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein? Also eher Anfänger, Fortgeschrittener, erfahrener Gitarrist oder sogar Profi (Berufsmusiker)?

fortgeschritten - erfahren


(3) Suchst Du eine Gitarre für einen bestimmten Stil ? (z.B. Fingerpicking, Schlagbegleitung (Strumming), überwiegend Plektrum)

allround mit tendenz zum strumming
_________________________________________



(4) Wo setzt du das Instrument primär ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...)

kleinere Gigs (club)
___________________________________________



(5) Soll es eine Westerngitarre, Klassische (Nylon) Gitarre, 12-String, oder sonstiges sein?

Western
__________________________________________________



(6) Welche Griffbrettbreite würdest du bevorzugen? (42-43mm entsprechen am ehesten einem E-Gitarrengriffbrett, 43-45mm sind die Standardbreiten bei Stahlsaitengitarren, 46mm ist ein nicht so häufiges breites Stahlsaitengriffbrett. ab 48-52mm beginnen Griffbretter von klassischen Gitarren.)

um die 43 - 45
___________________________



(7) Eher einen dicken Hals oder einen schlanken? (hier geht es nicht um die Breite sondern das Volumen des Halses)

mittel
___________________________



(8) Hast Du schon eine Vorstellung, wie Deine Gitarre klingen soll? (silbrig, knackig, percussiv, weich, hell, dunkel, verschwommen, definiert)

richtung jack johnson ( eher knackig,hell und definiert, n bisschen percussiv vllt auch)
__________________________________________________



(9) Bei Steelstrings oder auch "Western"gitarren: welche Korpustypen kommen für dich in Frage?
- Dreadnought
https://www.thomann.de/de/guild_gad40ce.htm



(10) Welche Features sind dir besonders wichtig?
[x] Massive Decke
[ ] Massiver Boden
[ ] Massive Zarge
[ ] hochwertige Mechaniken
[x] Cut-Away (um bei Soli die Lagen jenseits des 15.(!) Bundes greifen zu können. Beispiel ohne / Beispiel mit)
[x] Pickup/Preamp System (also ein Tonabnehmersystem für das optionale Spielen über einen Verstärker)
[x] sonstiges: schön massiv genau wie die Guild GAD-40CE (leider nicht mein budget)

(11) Hast Du Wünsche bezüglich der Holzsorten??

Decke: _Fichte_( bin da aber offen)
Boden&Zargen: __________


(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik?

natur, klassische inlays, keine extravaganten sachen, bsp.: Farbspielereien etc.
.. so wie die oben genannte Guild
__________________________________________________

Ich hoffe dass dies aufschlussreich genung ist.
Wäre echt super wenn ihr mir ein paar Tipps geben könntet! Vielen Dank schonmal im Vorraus ;-)

Viele Grüße Viktor
 
Eigenschaft
 
Bastilein
Bastilein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.11
Registriert
22.10.07
Beiträge
165
Kekse
421
Hallo vig,
Ich dir die Takamine EG340SC empfehlen. Sie erfüllt so weit ich sehe alle deine Wünsche:
massive Fichtendecke, Cutaway, Dreadnought, Pickup und liegt im Budget.
Ob dir der Klang gefällt kann ich nicht sagen, ich glaube jeder empfindet diesen etwas anders.
Ich kann nur sagen ich besitze sie selbst und bin sehr zufrieden mit ihr.
Hier noch ein Link:
https://www.thomann.de/de/takamine_eg340sc.htm
(sorry MS hat sie nicht im Sortiment)

mfg

Basti
 
vig
vig
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.11
Registriert
31.01.07
Beiträge
89
Kekse
0
Danke shcon mal für den Tipp! von dme was ich bislang gelesen habe hört isch das verdammt gut an! aber mir ist gerade aufgefallen dass die sattelbriete mit 42,5 mm sehr schmal ist! noch mal ein bisschen schmäler als bei meiner epiphone dr100 ! naja müsste man mal beim anspielen austesten!
die 35 euro teurer takamine 360SC unterscheidet sich nur im Holz( Palisander). stimmt das? und inwieweit verbessert das den Klang? wären es die euros wert sich mit dem besseren holz zu beglücken?
hat jmd vllt auch noch einen alternativen tipp?

gitarrenherzlichst
Viktor
 
Bastilein
Bastilein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.11
Registriert
22.10.07
Beiträge
165
Kekse
421
Hallo vig,
ja es sieht da nach aus als wäre nur das Holz der Zargen und des Bodens unterschiedlich.
Bei der 340 Mahagoni und bei der 360 Palisander.
Wie es den Klang verändert weiß ich nicht da ich die 360 noch nicht angespielt habe, aber ich glaube nicht das man pauschal sagen kann das Palisander besser ist als Mahagoni.

mfg

Basti
 
vig
vig
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.04.11
Registriert
31.01.07
Beiträge
89
Kekse
0
Ja so denke ich eigentlich auch!

wie stehts eig mit dem Preamp? taugt der was? bei harmonycentral habe ich gelesen, dass der Klang abgenommen im vergleich zum natur klang enttäuscht! aber solange er einigermaßen brauchbar ist, langt mir das eigentlich schon !

mfg Viktor
 
Bastilein
Bastilein
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.11
Registriert
22.10.07
Beiträge
165
Kekse
421
Also ich spiele die Takamine eigentlich sehr selten verstärkt und wenn dann über meinen E-gitarrenverstärker, also kann ich wohl kaum beurteilen wir der Klang ist. Für mich ist es aureichend wenn ich einmal etwas mit Akustik aufnehmen möchte.
Aber wie sie über einen A-Verstärker klingt weiß ich nicht.
Ich könnte wenn du willst eine Aufnahme machen, aber es ist wohl klar das die Gitarre mit E-gitarrenverstärker weniger gut klingt als mit einem vernünftigen Akustikgitarrenverstärker.

mfg

Basti
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben