Suche Westerngitarre mit Pickup für Proberaum und Bühne

von McFlash99, 29.05.06.

  1. McFlash99

    McFlash99 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.12
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 29.05.06   #1
    Im Grunde steht ja schon alles im Topic. Wichtig ist vor allem der Plugged-Sound. Welche Modelle sind denn im Rahmen bis ca. 300 zu empfehlen. Ihr könnt ruhig auch Gitarren empfehlen, die nicht erheblich darüber liegen, dann würde ich eben noch sparen, falls sich das lohnt. Danke schonmal für die Antworten!

    Edit:
    Habe mich schonmal bei Thomann umgeschaut und ein paar in die engere Auswahl genommen, evtl. kann dazu ja jemand was sagen:

    https://www.thomann.de/de/ibanez_ew20wnent.htm
    https://www.thomann.de/de/ibanez_ael20_evv.htm
    https://www.thomann.de/de/ibanez_aeg10bk_gitarre.htm
    https://www.thomann.de/de/cort_mr710tf.htm
    https://www.thomann.de/de/cort_earth_100f.htm
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 29.05.06   #2
    Als reine Buehnengitarre kann ich dir die Ibanez AEG10 empfehlen, speziell wenn du in erster Linie E-Gitarrist bist. Ansonsten ueberzeugt die Gitarre mit gutem Tonabnehmer und wirkungsvollem Preamp.
     
  3. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 29.05.06   #3
    Hi,

    also, ich komme grad vom Soundland in Fellbach und habe dort mit meiner Schwägerin Gitarren angetestet. Überzeugen konnten mich persönlich sämtlich Modelle von Cort (aber die hatten keine Earths da), aufgrund der Bespielbarkeit besonders die SFX-5 (vom akustischen Sound gaben andere ohne Tonabnehmer teilweise mehr her)
    https://www.thomann.de/de/cort_sfx_5_2.htm
    und die Yamaha APX-5. Gerade die Yamaha kostet aber mehr. Die hat auch den Ruf so eine Art Western-Gitarre für E-Gitarristen zu sein, weil sie einfach ne gute Saitenlage hat, relativ schmales Griffbrett usw.
    ABER:
    Der Nachfolger der APX-5, die APX-500, kostet nur genau 299 Euro. Leider hatten sie die noch nicht da (übrigens auch der Grund dafür, dass heute noch kein Kauf abgeschlossen wurde...)
    http://www.musik-service.de/yamaha-apx-500-nt-prx395756079de.aspx

    Wenn die ähnlich gut ist wie die APX-5, dann wäre das mal mein "Antest-Tipp"! Hat aber glaub n anderes Tonabnehmersystem. Wobei das in der Preisklasse mit den Tonabnehmern eh so eine Sache ist...
     
  4. taschentuch

    taschentuch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    10.09.16
    Beiträge:
    365
    Ort:
    Groningen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    342
    Erstellt: 30.05.06   #4
    Hallo
    Ich kenne die Cort 100 mit Piezo und finde die sehr schön! Der Piezo klingt sehr gut und das schöne ist, dass das eine vollwertige westerngitarre ist (für aufnahmen zB).

    Aber ansonsten Yamaha :great:
     
  5. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 30.05.06   #5
    Yamaha ist sicher gut, aber ich finde, nachdem ich gestern jede Menge Gitarren angespielt habe, dass Cort im jeweiligen Preissegment qualitativ noch über den Yamahas liegt.

    Trotzdem gibt es natürlich gute Gründe eine Yamaha zu kaufen, denn der persönliche Geschmack spielt ja eine nicht unerhebliche Rolle. Was bringts dir, wenn du ne hochwertige Gitarre hast die du nicht magst? Wenn du eine Gitarre kaufst die ein "paar mehr Prozent" an Sound und Qualität mit sich bringt, du diese aber garnicht nutzen kannst.
    War gestern wieder so ein Paradebeispiel: Die Cort waren meiner Meinung nach von Sound und Verarbeitung einfach die besten Gitarren, aber meine Schwägerin fand eine Yamaha APX viel besser zu bespielen. Und das ist ein wichtiges Kaufargument. Wenn man wegen sowas nachher weniger spielt, oder einer anderen Gitarre hinterhertrauert, dann hat man mit ner Gitarre die nach Meinung der anderen besser ist garnichts gewonnen. Im Vordergrund muss immer stehen eine Gitarre zu kaufen die meinen Bedürfnissen so angemessen ist, dass ich gerne und möglichst viel auf ihr spielen will. Deshalb geht auch garnichts ohne Testen!
     
Die Seite wird geladen...

mapping