Super Juno-G mit einem großen Haken!!! 100KB/s ?!?

von konse, 16.09.06.

  1. konse

    konse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.06   #1
    Hallo zusammen,
    hab' mir vor kurzem den Juno-G besorgt und ich bin sehr sehr begeistert. Konkret heisst das, die angepriesenen Features und die Klanqualität sind unübertrieben.

    Besonders hebe ich hier die Übersichtlichkeit in der Bedienung heraus, obwohl man trotzdem alles erdenkliche mit dem Teil anstellen kann - und jetzt kommt der bisher einzige Haken:

    Ich habe gleichmal den RAM auf 512MB aufgestockt (etwa 50€) und mir eine 2GB CF-Karte mit PC-Card-Adapter (40€+10€) besorgt.
    Audio aufnehmen ist kein Problem, das wird zuerst aber nur in den RAM aufgenommen. Angenommen ich spiele dann einfach über die Klinken-Inputs oder Re-Sampling irgend etwas ein und komme dann nach ein paar Minuten auf sage ich mal 22MB. Dann kommt der Schritt, dass ich die Daten aus dem RAM auf die Karte schieben muss. Wenn mir dabei der Strom ausgeht ist alles weg! Und der Haken ist einfach, dass der Juno-G von RAM auf CF-Karte für diese 22MB etwa viereinhalb Minuten braucht. Umgerechnet ist das unter 100KB/s obwohl die CF-Karte im schreiben und lesen über 10MB/s macht!!!!

    Das heisst, wenn ich wirklich mit vielen Samples von einer Karte arbeiten will, muss ich vor dem Live-Betrieb umgekehrt auch erstmal, sagen wir bei 100MB Samplematerial alles in den RAM laden und da vergehen dann mal locker 20Minuten, in denen das Teil nicht genutzt werden kann sondern man geduldig einem ansteigenden Balken zuschauen darf?!? Aber wehe es fällt kurz mal der Strom aus, dann alles nochmal.

    Ich muss leider vermuten, dass Roland hier einen C64, 286 oder ähnliches eingebaut hat jeder schnellere Rechner sollte auch von RAM zu CF seine 10MB/s erreichen....

    Ich hoffe natürlich, dass das an irgendeiner Fehlerkontrolle oder ähnlichem liegt, die man dann mit einem Firmware-Update umstellt und plötzlich doch alles mit 1OMB/s läuft.....

    Was habt ihr für Erfahrungen mit diesem Problem
     
  2. AJam

    AJam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    97
    Erstellt: 17.09.06   #2
    Hallo konse,
    die Frage wäre mal eine Mail an den Roland-Support wert. Die Antwort würde mich auch interessieren. Zu den CF-Karten habe ich schon einmal nachgefragt - allerdings nur bezüglich der verwendbaren Speichergröße. Die Antwort war, dass max. 1 GB-Karten adressiert werden können.
    Grüße
    André
     
  3. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 17.09.06   #3
    Ich hab irgendwo mal gelesen, dass manche Karten sich langsamer beschreiben lassen als andere. Also CF Karten verschiedener Hersteller und sogar verschiedener Baureihen.
     
  4. konse

    konse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.06   #4
    --> Habe nun mal telefonisch angefragt, die wollen das selbst mal ausprobieren und mir dann 'ne Mail schicken.
    Und meine 2GB CF-Card (Marke Transcend) funktioniert einwandfrei - nur wie gesagt die Übertragung ist für das heutige Computerzeitalter einfach wesentlich zu langsam.

    --> Aber sicher, und wenn der Hersteller keine Werte angibt sind sie meistens lahm. Aber wie gesagt der Hersteller Transcend gibt neben lebenslänglicher Garantie auch Werte für Beschreiben/Lesen an und beide sind über 10MB/s - das sollte ja ausreichen. Wenn dann der Juno-G um den Faktor Hundert langsamer ist, finde ich das echt Panne.
     
  5. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 18.09.06   #5
    da stimmt ich dir definitiv zu. Vielleicht wird beim JunoG die Kompatibilität <=1GB angegeben, weil in der Testphase des Gerätes sich eben die gleichen Fehler gezeigt haben.
    Das mag an dem Kartenleser liegen, der (vielleicht/wahrscheinlich aus Kostengründen) nicht verbessert wurde, oder an der Software, die eben (evtl bedingt durch mangelnde Rechenkapazität) nicht in der Lage ist, eine Karte über 2GB ausreichend schnell zu füttern...

    Es könnte auch daran liegen, dass du eine defekte Karte/Adapter hast, oder dein Juno-G nen defekt hat.

    Auf der anderen Seite machts sinn, dass Roland nicht allzuviel nachgebessert hat, denn 1 GB sind immerhin knapp das doppelte was in den maximalen RAM-Speicher passt, und das ist schon nen ordentliches Stück.

    Ich bin jedenfalls gespannt, was der Rolandsupport antwortet, und ob dein Problem mit einer kleineren Karte nicht auftritt.
     
  6. konse

    konse Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.06   #6
    ALso, der Roland-Customer-Support (040-526009-0; Herr Jobmann) hat nun ein Test gefahren und kommt nach Aussage von Herr Jobmann zu folgendem Ergebnis:

    Der Test von Roland: Mit einer PCMCIA-Speicherkarte Typ II von PreTec wurden 50MB Daten von der Karte in den Juno-G RAM geladen. Das dauerte in etwa eine Minute.

    Das heisst um von der Karte den vollausgebauten RAM (512MB) vollzuschreiben dauert es gute 10 Min. Das gilt dann wahrscheinlich auch für umgekehrtes Schreiben auf die Karte. Das sind dann umgerechnet von mir etwa 850 kB/s.

    Ich selbst habe eine 2GB CF-Karte verwendet und kam auf wesentlich geringeren Datendurchsatz (siehe oben). Womöglich bremst der PCMCIA-Adapter oder die CF-Karten lassen in dieser Kombination nicht die schnelle Datenrate zu wie beim kopieren auf den Rechner etc.

    Macht doch auch mal solche Tests und postet eure Upstream/Downstram-Zeiten hier rein, dann untersuchen wir das mal - vielleicht mag der Juno-G ja spezielle CF-Karten lieber als andere.
    PCMCIA-Speicherkarten sind nämlich sehr rar und wahrscheinlich auch wesentlich teurer - und mit einem normalen PC nicht wirklich zu gebrauchen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping