Sweeping: Übungen oder aus Soli lernen!?

von Der Chief, 30.11.07.

  1. Der Chief

    Der Chief Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.08
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 30.11.07   #1
    Nabend zusammen!

    Ich hab mir zur Zeit vorgenommen, die Technik des Sweepen zu erlernen. Ich hab mir auch schon diesen Workshop zum Thema angeguckt und auch einige Übungen daraus probiert aber irgendwie mag der Funkte nicht so recht überspringen.
    Da ich schon für meine Shred Fähigeiten den Workshop durchgenudelt habe, bin ich es allmälig leid ständig irgendwelche Übungen zu spielen.
    Hab mir deshalb mal das Solo von CoB - Lil bloodred ridin hood vorgenommen und kann des auch schon recht fix spielen. Da sind ja auch kleine Sweep Einlagen mit drin, die im Solo dann wesentlich besser klappen und auch viel mehr Spaß machen als dieses Zeug aus den Übungen.
    Würdet ihr also sagen, dass man sich diese Technik nicht unbedingt durch Übungen aneignen müsste, sondern das Ganze auch mit dem Spielen von diversen Soli erledigen könnte?
    Oder anders gefragt: Was habt ihr gespielt, um euch diese Technik (Sweepen) anzueignen?

    Gruß und Dank,
    Der Chief.
     
  2. Brenni

    Brenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.11.07   #2
    Einfache Antwort: Kombinieren ;)

    Mach n paar Übung und wenn du sagst ich hab kein bock mehr auf übungen dann spiel soli oder mach impro ;)
     
  3. Luc

    Luc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    460
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    195
    Erstellt: 30.11.07   #3
    Genau...immer nur "Technik" üben ist vielen zu langweilig. Kombiniere die Übungen mit einigen Songs. Und: Bis man richtig gut sweepen kann,...das dauert. Geduld ist eine Tugend!! :)
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 30.11.07   #4
    Was ich gespielt habe? Rusty Cooley - The Butcher (den gesweepten Mittelteil). Der ist recht einfach, nicht zuviel herumgespringe und wechselt 3String und 5 String Arps ab.

    Grüße, Thomas
     
  5. reaper_cob

    reaper_cob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    31.12.09
    Beiträge:
    298
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 30.11.07   #5
    also ich würde dir mal children of bodom - towards dead end empfehlen. ist praktisch ne übung im song :great: für den anfang echt gut geeignet!
     
  6. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 01.12.07   #6
    ich hab auch mit diversen übungen angefangen, die klingen zwar scheisse, helfen aber!
    falls du noch ein nettes solo mit sweeps suchst hör dir mal von nevermore goodles endeavor an.Wenn du das auf der geschwindigkeit sauber spielen kannst, dann dürftest du die technik eigentlich gut drauf haben :)
     
  7. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 01.12.07   #7
    nichts direkt von beiden - keine musikalisch sinnlosen übungen - aber auch nicht immer das nachgespiele da!
    Du solltest dich gleichzeitig zum technick üben damit beschäftigen wie du das ganze in deinem eigenen song einbauen kannst!
    Daher verschiedene Arpeggios lernen und überlegen wie sie sich am besten annhöhren und wie man varirren kann!

    Bevor ich jetzt hier unmengen von tabs reinhauhe: Rusty Cooley - Under the Influence <--- zieh dir da mal die 3strings sweeps rein und erweitere diese mal auf 5saiten und du wirst schonmal parr arten kennenlernen ;-)!
    Ansonsten bei spezielen fragen zum sweeping einfach nochmal hier reinschreiben das ist ne technick die ich jetzt recht gut drauf habe denke ich!"

    Gruß Maxi

    P.s. METRONOM ;-)



    Hi erstmal - das ist so nicht ganz richtig - es gibt sweeps die liegen anders oder die mann andern verbindet (seiens tapings oder slides) daher wie gesagt alle möglichen arten raussuchen und kennenlernen - das bringt dir kein song bei! - und bei den übungen hast du das problem das sie für die linke hand wirklich kaum was bringen sondern meistens die schlaghand trainieren und dann sitzt du da und kannst richtig harte sweeps ums verrecken nicht greifen!
    Natürlich kannst auch mal in songs schauhen wie die das machen - aber dann doch eher im zusammenhand; Wie setzten die die sweeps eigentlicht ein? :great:
     
  8. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 03.12.07   #8
    stimmt da haste natürlich recht ich meinte auch die grundlagen, hab das wort wohl vergessen ;)
     
  9. DidiDieDuese

    DidiDieDuese Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    16.03.13
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Gitarrenhimmel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.07   #9
    hmm... dieses sweepen... bin mittlerweile recht schnell geworden, nur wird das immer so unsauber -.- kann mir jemand sagen, wie man wo dämpfen muss, damit diese störgeräusche verschwinden?

    @topic: also ich find ja man sollte beiders kombinieren... soll heissen aus den Songs übungen machen! ;)
     
  10. Gast 120987345

    Gast 120987345 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 17.12.07   #10
    Die Basis allen Sweepens, vor Allem die Sauberkeit hängt stark von der Synchronisation der beiden Hände ab und weniger vom Abdämpfen. Einmal an der Basis Fehler gelernt hat man später Probleme wenns schneller wird. Daher sind Basisübungen, seien sie noch so abgefahren, super geil. Ich geben dir den Tip, verschiedene Shapes, dh Arpeggio-Figuren zu üben. Ich würde mit einer G-Dur-Leiter auf der H-Saite beginnen und D-Shape-Arpeggios als Harmonisation der Skala spielen. Dabei würde ich darauf achten, dass ich solange langsam spiele, bis beide Hände auf den Punkt ganu das Gleiche tun. Generell bitte IMMER zum Metronom Üben!!! Es gibt eine Sweep-Picking-Übung von John Petrucci (Rock Discipline), die ich heute noch in meinem Übungsprogramm zum Aufwärmen vor Shows spiele. Wichtig ist ausserdem, dass das menschliche Gehirn und auch deine Hände sich an das Beginnnen mit dem Zeigefinger gewöhnt haben. Über maj7-Arpeggios (beginnen ab der D-Saite diagonal) und C-Shape-Arpeggios in Dur und Moll (diese beginnen mit dem kleinen Finger)

    Ich würde allerdings Arpeggios nicht nur Sweepen, sondern sie auch im Wechselschlag üben. Das stärkt wiederum die Synchronisation im Alternate Picking.

    Übe immer sehr langsam und sauber. Wenn Du merkst, dass Deine Sweeps unsauber sind, liegt das daran, dass Deine Technik nicht so gut ist wie deine Fingerchen schnell ;)

    Songs, in denen Arpeggios Teil von Soli sind eignen sich nur eingeschränkt zum wirklichen Üben. Denn Du machst ja nix anderes als das Riff/Solo zu nehmen, das Arp zu üben. Also kannste auch gleich Arpeggios üben und DANACH die Songs spielen um zu festigen.

    Interpreten wie Children of Bodom eignen sich nur beschränkt. Denn zu deren Repertoiere gehören Arpeggios, die über Moll/Dur und Dim7 nicht hinausgehen. Es gibt sowohl in der kreativen Verwendung als auch in den Vierklangvarianten krasse Arpeggios. Ich kann nur an dieser Stelle Michael Sagmeisters Arpeggio-Bibel anpreisen, dort findet man zu diesem Thema alles Wichtige.

    Ich weiß all das klingt abgedroschen, ist aber so. Langsam üben und sich super viel Zeit lassen. Wichtig ist ein guter Übungsplan, der die für Dich und Deine Entwicklung notwendigen Techniken enthält.

    Alles Gute für Deine Übungen :)

    LG Nico
     
Die Seite wird geladen...

mapping