T.Amp E800 Endstufe

von chimaira, 08.02.07.

  1. chimaira

    chimaira Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.04
    Zuletzt hier:
    27.07.16
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Bad Fallingbostel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 08.02.07   #1
    hab vor mir den Tech21 Sansamp RBI zu holen und brauch noch ne
    gute Endstufe dafür. kennt jemand die t.amp E800?

    https://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm

    die endstufe hat 2x440 @ 4ohm und passt wegen der 34,2cm
    Tiefe auch gut in mein Rack. die meisten anderen andstufen sind
    über 40cm tief.
     
  2. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 08.02.07   #2
    ich habe die gleiche endstufe. betreibe sie zur zeit noch mit behringer bdi 21...also pandon zum sansamp.
    ich bin bestens zufrieden, lüfter sind hörbar...aber das kriegst du bei der probe sowieso relativ selten mit...
    für den preis hätte ich nichts bessere bekommen können.
    solltest du noch fragen haben, einfach melden.
    orge
     
  3. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 08.02.07   #3
    Ich spiel sie auch und total in Ordnung. Für das Geld wirklich gut und macht ihren Job zuverlässig. Entweder betreibe ich sie hinter der Vorstufe meines Hartke 3500 wegen dem Röhrensound *ja richtig Röhre klingt anders is klar* oder hinter meinem HH Electrics Top, weil das mit 100Watt etwas schwachbrüstig ist, wenns mal eng wird.
     
  4. bass_maurice

    bass_maurice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    484
    Erstellt: 08.02.07   #4
    Hab ma ne Frage bezüglich Endstufen...
    Es gibt ja kaum "richtige" bassendstufen, und jetz interessiert mich mal ob es hörbare Unterschiede bei Endstufen gibt...Ansonsten unterscheiden die sich ja hauptsächlich nur durch die Leistung und die Ausgänge (ok teilweise...)
    Kennt sich da jemand aus?
     
  5. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 08.02.07   #5
    ich glaub, wenn man n gutes gehör hat, dann gibs da schon unterschiede. wenn ich mich (an ein gespräch) richtig erinnere, dann sind halt bassendstufe genau auf den Bass abgestimmt, und diese PA endstufe halt nicht so direkt. wobei ich glaube,dass es nicht viel unterschied zw. ner richtig guten und teuren PA endstufe und ner bassendstufe gibt.

    mfg
    FtH
     
  6. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 08.02.07   #6
    zum unterschied meine erfahrung:
    preamp out + pa endstufe klingt anders als topendstufe...in meinem fall etwas bassiger, warum keine ahnung, soweit meine erfahrung damit...

    zur endstufe
    haben die kleine e400 im proberaum für die monitore...macht den job gut...hab mal bass darüber gespielt, macht auch recht laut hat aber glaub ich soger weniger als die hälft an elistung wie die 800...und schwer is sie auch nicht...
     
  7. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 08.02.07   #7
    So einen tollen PreAmp durch so einen Mist jagen :o
    Ich finde den Beitrag nicht, aber die Teile von T... sind nicht sehr Impulsfest. Ein Bass könnte was besseres vertragen.
    Hier wurde mal QSC und noch was anderes genannt (EDE-WOLF ??? )
     
  8. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 08.02.07   #8
    sie macht halt laut....
    als übergangslösung denke ich hervorragend geeignet weil billig
     
  9. TheH

    TheH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    396
    Erstellt: 08.02.07   #9
    Klar ist das eine billige Endstufe und deswegen - sagen wir mal sub-optimal. Aber ganz ehrlich: wo sollte man wohl lieber am Geld sparen? Am Bass oder an der Endstufe?

    Gute PA Endstufen kosten halt einfach mal mind. 400€ mehr. Ich glaube, dass du die 400€ aber bei einem teureren Bass 10x eher raushörst. Meiner Meinung nach sind die Kohlen selbst bei einer Box noch besser investiert als bei der Endstufe.

    Wichtig ist, dass die Endstufe das auch eine Weile mitmacht ohne abzurauchen. Und da haben ja orgetorix und Stocky schon was dazu gepostet. Ich würde mich da nicht verrückt machen lassen.
     
  10. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 08.02.07   #10
  11. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 08.02.07   #11
    wen nnur als übergangslösung dann die e800
    die ta sind 1. schwerer und 2. riesig in sachen einbautiefe 3.teuerer...
    und das non plus ultra sind sie ja beide nicht wie man oft hört...aber sicherlich beide ausreichend...kommt immer ganz auf dei ansprüche an
     
  12. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 08.02.07   #12
    Die Teile von Thomann sind nicht sehr impulsfest.
    Ede-Wolf hat da schon gut gesagt: Am besten etwas von PSE, Amptec oder FAT Audio. DIe sind nicht sehr schwer, LAUT und sehr Impulsfest.
    Wiviel willst du denn eigentlich ausgeben?
    Für 330€ hab ich meine PSE SM900 gekriegt, die hat nach PSE-Audio ne maximal Leistung von 1200Watt @ 4Ohm im Bridge-Mode. Das sollte doch dicke dicke reichen
    Ist halt gebrauchtkauf, aber gut in schuss. Der dem ich die abgenommen habe hatte noch eine als ich meine gekauft hatte. Willst du die E-mail von ihm, kannst ihn ja fragen ob der die noch da hat.
    Nur zum finden braucht man etwas geduld.
     
  13. kalb

    kalb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    412
    Erstellt: 08.02.07   #13
    Was heißt "impulsfest"?
     
  14. FollowTheHollow

    FollowTheHollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    1.639
    Ort:
    Saarland - nahe Saarlouis - Heusweiler
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.601
    Erstellt: 08.02.07   #14
    würd dir auch zu der ta1050 oder einer ähnlichen raten. ich hab die ta1050 und die macht verdammt laut und geht beim bass eig. ziemlich gut bei. klar sie ist schwer und lang...aber das ist bei mir eh nur zweitrangig. aber ansonsten bin ich vollstens zufrieden mit dem teil....

    mfg
    FtH
     
  15. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 08.02.07   #15
  16. Stocky

    Stocky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    18.10.16
    Beiträge:
    742
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.309
    Erstellt: 08.02.07   #16
    Sicher sind die Dinger keine vollwertigen Endstuffen für Bassracks. Aber sie tuns machens laut und kommen auch noch ganz okey mit dem Siognal klar. Impulsfest heißt das sie etwas einbrechen und der Sound daruch matischig wird, wenn ich das noch richtig im Hinterkopf habe. Also ganz ehrlich. Für Bassracks für kleine Bands bis zu Wöchendlichen Auftritten total okey. Einen non plus Ultra cleanen sound kannste damit nicht wérwarten aber es klingt nach Bass und zwar verdammt wenn ich meine Benutze. Ich kenne nen paar Topteile die klingen Ranziger als sonne Endstufenkombo. Sind halt keine PA Endstufen die für Bässe ausgelegt sind. Da würde ich dann ehr zu QSC Amptec Fat Audio und Co greifen wie Ede sie schon mal aufgelistet hat. Aber auf jeden fall ihr Geld wert und immernoch besser als garnicht gehört zu werden. Wobei er live mitm Sansamp ja sowieso inne PA spieln wird *würde ich mal behaupten*
     
  17. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 08.02.07   #17
    also wenns nur ne preiswerte Übergangslösung sein soll:
    ich hätte eine DAP Mission 600 zu verkaufen,
    Gebrückte 830 Watt an 4 Ohm. Schutzfunktionen: Kurzschluss Sicherung; Thermische Sicherung; Ultrasonic; RF-Protection; Clip und der Lüfter ist Temperatur geregelt.

    Wäre bei VHB 100 EUR eine preiswerte Zwischenlösung. Bei BEdarf PN.

    Ansonsten kann ich an qualitativen hochwertigen Endstufen Dynacord empfehlen. Ich hab seit einem halben Jahr eine LT1000 im Rack und bin sehr zufrieden.
     
  18. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 08.02.07   #18
    Ich hab 2x PSE Endstufe die sind sehr gut! Auch die 700er reicht völlig aus, die Dinger sind laut!
     
Die Seite wird geladen...

mapping