t.bone GM55 - taugt's was?

von deeper_purple, 18.07.06.

  1. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 18.07.06   #1
    huhu,

    dies ist mein erster ausflug in die weite welt der mikrofone, also bitte seid lieb zu mir :o

    hab ne neue band gegründet... wir wollen so in die richtung rockabilly, rock n roll... halt frühe rockmusik gehen... wir wollten uns als ne art markenzeichen dieses mikro für unsere bezaubernde sängerin holen...

    https://www.thomann.de/de/the_tbone_gm55_elvis_mikro.htm

    der preis ist so verlockend, aber ich wage zu bezweifeln, dass es was taugt, oder?

    danke schonmal...

    deeper_purple
     
  2. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 18.07.06   #2
    Gerade für eine bezaubernde SängerIN würde ich nicht am Mikro sparen und sehr vorsichtig sein. Meiner Erfahrung nach (als Sängerin, nicht Mikro-Experte) reagieren die meisten Mikros auf Frauenstimmen anders, als auf Männer, und meiner Meinung nach Extremer.
    Ausprobieren ist bei einer Frauenstimme noch mehr angesagt, als bei Männern.
    Markenzeichen Mikro... wenn's denn sein muss, dann schaut eher nach der originalen Fahrradlampe (was übrigens auch ein brauchbarer Suchbegriff ist). Die ist nicht umsonst viermal so teuer.
     
  3. deeper_purple

    deeper_purple Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 18.07.06   #3
    netter preis :( aber man kann's ja mal probieren...

    du weißt schon... wir sind ne rock n roll band, da wären solche oldschoolmikros einfach n hingucker, verstehst du?

    erstmal probieren und sparen... danke für die schnelle hilfe... :great:


    deeper_purple
     
  4. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 18.07.06   #4
    Schon verstanden, aber was bringt's wenn das Mikro irre aussieht und der Sound SCH**** ist. Dann lieber'n Mikro, das gut klingt und das man irgendwie optisch verbastelt.
     
  5. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 18.07.06   #5
    Vllt bringts ja auch was, wenn man die Thomann-Gurke kauft und die Kapsel eines Beyerdynamic Opus 69 reinbaut, die man sicher im Ersatzteilhandel bekommt. In wie weit allerdings auch die Bauform in die Klangeigenschaften einfließt wissen sicher 8ight oder Artcore.
     
  6. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 18.07.06   #6
    die "fahrradlampe" ist das harp-mikto von shure:
    Shure 520 DX Harpmikro

    ansonsten würde ich nur zum probieren wohl lieber mal den thomann nachbau nehmen.
    denn als gscheites vocal-mikro würde ich sowieso zu keinem von beiden raten.

    interessant vom design und sicher auch klang ist aber noch dieses teil:
    Blue Cardinal Kondensator Mikrofon

    lg
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 18.07.06   #7
    ich selbst kenne es nicht, wage es aber ebenfalls zu bezweifeln.
    Wobei sich das sicher relativieren lässt.
    Ein Mikro zu diesem Preis muss nicht zwangsläufig nix taugen (siehe beyerdynamic TGX-48). Sicherlich wäre auf einem einigermaßen amtlichen Frontholz ein Soundunterschied zwischen einem "günstigen" und einem "teureren" Mikro (sagen wir mal Preisklasse ab deutlich über 100 Euro) auszumachen.
    Bitte nicht böse sein: aber wenn euer Frontholz "nicht besonders gut" ist, dann wird auch dieses Mikrofon einigermaßen klingen. Ist aber nur eine Vermutung. So wie ich es sehe ist euch die Optik sehr, sehr wichtig. :o
    Ich würde trotzdem zu einem amtlichen Gesangsmikro greifen.
     
  8. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 18.07.06   #8
    Das originale von Shure ist übrigens gar nicht so schlecht und mit dem SM58 vergleichbar. Das T.Bone-Nachbauteil ist nicht so toll!
     
  9. deeper_purple

    deeper_purple Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 18.07.06   #9
    soooooo wichtig ist sie nun auch wieder nicht... bin ganz und gar nich böse, danke für die hilfe... ich schätze wir werden erstmal auf die "eistüten" zurückgreifen und uns dann später diese elvis fahrradleuchten holen... danke für die schnelle hilfe... :)

    deeper_purple
     
  10. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.661
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 19.07.06   #10
    Nein, das Shure 55 SH "Elvis" ist nicht die Fahrradlampe!!!
     
  11. deeper_purple

    deeper_purple Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 19.07.06   #11
    auch gut :D
     
  12. firenze

    firenze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.06
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.06   #12
    Ich denke nicht das einer der Beteiligten das Mikrofon besitzt und deshalb können die nur raten, indem sie sich auf dem Preis bzw. auf die Marke beziehen. Stattdessen sollte man Besitzer dieses Mikrofones in Betracht ziehen. Hier ist zum Beispiel ein stolzer Besitzer, der vollkommen zufrieden ist. The T.Bone GM-55 - Erfahrungsbericht - ♫ Mein geliebter Rasierapparat ♫ Ich habe auch vor mir das Mikrofon zu kaufen, da ich kein besonderer Sänger und von dem Design des Mikros verzaubert bin. Und da das Mikro ja eher bei einer Einsteiger-Band verwendet wird, ist das Mikro durchaus verwendbar. Es handelt sich nämlich um eine recht gute Kopie des Originalen, das laut den Angaben recht ähnlich ist, auch wenn man es aufgrund der Preisspanne nicht ganz vergleichen kann. Warscheinlich ist das Shure Mikro weitaus qualitativ hochertiger. Für mich reicht es zumindest.
     
  13. Tiffi1986

    Tiffi1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.07   #13
    So ich hol das Thema nun wieder aus der Tiefe weil ich kein neues extra eröffnen will!
    Ich hab mir das T.bone GM 55 gekauft und bin auch ganz zufrieden damit, allerdings hab ich ein kleines Problem!
    Es ist viel leiser als die anderen Mikros im Proberaum...
    Wir haben noch 2 Mikros und diese sind wesentlich lauter obwohl sie wahrscheinlich noch billiger waren als das T.bone!
    Da wir grad erst anfangen mit der Band laufen die Mikros noch über Gitarrenverstärker!
    Was kann ich dagegen tun, dass das Mikro so leise ist?
    oder kanns sein, dass das Mikro nen Schaden hat?

    Danke schonmal
    mfg Tiffi
     
  14. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 20.06.07   #14
    Daß verschiedene Mikrofone unterschiedliche Pegel liefern ist normal und liegt u.a. an unterschiedlichen technischen Ansätzen, Impedanzen, Bauformen und Richtcharakteristiken, weniger am Anschaffungspreis.

    Aus diesem Grund ist der richtige Weg auch ein Mischereingang mit Vorverstärker, idealerweise klangregelbar. Diesen Preamp findest du bei den meisten Mixern hinter den XLR-Eingängen (nicht den Klinken!), ein Gitarrenverstärker geht am Eingang von Line-Pegel aus und ist auch vom Frequenzgang eher für Gitarren optimiert. Du wirst insofern, auch bei eurem Low-Budget Ansatz, nicht um irgendeine Art der Vorverstärkung herumkommen, wobei es dann wirklich zu überlegen wäre, sich für den Gesang einen kleinen gebrauchten (z.B.) Yamaha-Powermixer zu holen.
     
  15. Tiffi1986

    Tiffi1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.05
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.07   #15
    Vielen Dank für die schnelle Hilfe!
    Wäre es sehr frech noch nach Empfehlungen für solch einen Mixer zu fragen?
    (wir haben weder Mischpult noch Mixer noch irgendwelche PA bis jetzt)
     
  16. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.774
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.723
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 20.06.07   #16
    bitte eröffne einen neuen Thread im PA-Unterforum unter "Mischpulte"

    danke
     
  17. velo-manny

    velo-manny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.07   #17
    Hallo Tiffi,
    bei Thomann gibt es einen Röhrenvorverstärker. Ich habe das Teil und es kommt gut. Zum einen Röhrensound, zum anderen regelbar. Thomann Nr. 169896 eingeben und anschauen.
    Bis denne
    Manny
     
  18. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 25.06.07   #18
    Was es natürlich auch bei Musik-Service gibt.

    Behringer TUBE ULTRAGAIN MIC-200

    ...man soll ja nicht vergessen, dass MS das Forum sponsort. Also warum nicht über diesen Weg das Forum unterstützen ?! ;)
     
  19. Lucky_Strike

    Lucky_Strike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 25.06.07   #19
    Wenn das T.Bone nicht so toll klingt, muesstest du es ja haben um es zu beurteilen (oder zumindest Zugang zu einem), also faend ich es wirklich toll wenn du mal ein paar Soundsamples posten koenntest.
     
  20. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    6.125
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 25.06.07   #20
    So ein einzelnes Klangbeispiel ist aber nie besonders aussagekräftig, außerdem wäre es ja theoretisch möglich, dass Artcore noch was anderes zu tun hat ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping