Tabs richtig lesen

von nbeyond, 07.01.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. nbeyond

    nbeyond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.15
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    176
    Erstellt: 07.01.17   #1
    Hallohallo =)

    ich bin mir nicht ganz sicher was der Bogen in dem Tabs zu bedeuten hat bzw. man das richtig spielen muss?! (speziell der rot markierte Bereich)
    Im Prinzip stehen die Bögen ja für ein Artikulationszeichen oder?!

    TABS.jpg

    Und was hat es mit dem Harmonics / No Harmonics auf sich?! =/

    Falls es hilft - das Stück dazu



    Wäre für eine kurze Erleuchtung sehr dankbar ^^
     
  2. Filztier

    Filztier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.15
    Beiträge:
    252
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    573
    Erstellt: 07.01.17   #2
    Das sind Haltebögen und beschreiben dass du den gespielten Ton/Töne über diesen Zeitraum erklingen lässt.
    Und Harmonics..... Sind Obertöne.
     
  3. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    57.781
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    16.021
    Kekse:
    224.081
    Erstellt: 07.01.17   #3
    Flageoletts ;)
     
  4. nbeyond

    nbeyond Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.15
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    176
    Erstellt: 07.01.17   #4
    THX =)

    Aber im Fall von 0 - 2 - 0 (ganz am Anfang) was soll man da nachklingen lassen?! Zwischen den einzelnen Noten ist ja nur ein "Bruchteil" einer Sekunde?! =/
    Oder auch im Falle 5 - 7 5 5 - 7 5 werden die Noten doch so schnell gespielt dass erklingen ja nicht wirklich zum tragen kommt?! Oder versteh ich da was falsch?!
     
  5. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.221
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.563
    Kekse:
    52.882
    Erstellt: 07.01.17   #5
    Nicht alle Bögen sind Haltebögen. Da war @Filztier etwas ungenau.

    Takt 93:
    Diese kurzen Bögen sind sogenannte Legato-Bögen. Legato bedeutet, dass zwischen den Tönen keine Pause (wie etwa durch einen erneuten Anschlag) sein soll.
    Spielerisch ist das hier also als Hammer-On und Pull-Off gedacht (Quasi ein langsamer Triller)

    Dasselbe gilt auch für Takte 96 und 98, sowie 115 und 116 (jeweils Hammer-On) und für 106 und 114 (jeweils Pull-Off)
    __

    Deine rotmarkierte Stelle ist wiederum anders:
    Der kleine Bogen von 0 zu 0 ist tatsächlich ein Haltebogen.
    Der Ton bleibt einfach liegen. In diesem Fall ist der Notenwert zu lang und geht über den Takt(-Strich) hinaus. Da es aber keine Schreibweise dafür gibt, wenn Töne über den Takt hinaus gehen, schreibt man den Ton eben zweimal und verbindet ihn mit einem Haltebogen. Der Ton wird quasi um die angehängte Note verlängert.
    !! WICHTIG: die zweite 0 wird NICHT angeschlagen. Das gilt immer, wenn zwei GLEICHE Töne mit einem Haltebogen verbunden sind!

    Beim großen Bogen ist Letztgesagtes offenbar nicht der Fall (4 zu 0). Also zwei unterschiedliche Töne- Auch ein Pull-Off ergibt logischerweise keinen Sinn, weil es unterschiedliche Saiten sind.
    Hier handelt es sich um einen Phrasierungsbogen, der in diesem Fall vmtl anzeigen soll, dass die Melodielinie dort weitergeht, und der kleine Einwurf (0-0 und 5-0) quasi nur eine Verzierung darstellen soll.
    Hör dir das bei 0:52 einfach mal an. Dann wird klar, was da die Melodietöne sind und was nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Filztier

    Filztier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.15
    Beiträge:
    252
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    573
    Erstellt: 07.01.17   #6
    Ja, noch genauer nennt man Obertöne erzeugt auf Saiteninstrumenten Flageoletts.
    Allerdings beschäftigt sich der TE mit Tabulaturen, dieser er nichtmal voll versteht. Da wollte ich jetzt auch kein Fachwort in den Raum werfen.
    Im Grunde wird er auch mit dem Überbegriff fündig, wenn er sich dafür interessiert.
     
  7. nbeyond

    nbeyond Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.15
    Zuletzt hier:
    17.11.17
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    176
    Erstellt: 07.01.17   #7
    @Disgracer

    Vielen Dank - tiptop Erklärung welche keine Fragen mehr offen lässt =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping