Tabs und Akkorde, was soll man machen ?

von ginod, 10.06.04.

  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 10.06.04   #1
    Also ich finde so Tabs eigentlich 1A . Man muss keine Akkorde lernen und hat den Akkord sozusagen aufgezeichnet und das alles noch viel genauer als es in Akkordform ausgedrückt werden könnte. Doch wenn man nur mit Tabs spielt, lernt man ja nie Akkorde. Ist es schlimm Akkorde nicht zu können und nicht zuwissen wie der Akkord heißt den man da eigentlich drückt ??? oder geht das heir vielen so. Oder lernt ihr auch gleich den namen des entsprechenden Griffes ?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 10.06.04   #2
    Letzlich ist das so, als wenn du nur ein Buch lesen, nicht aber sprechen und schreiben kannst.

    Das ist ist ziemlich schlimm, weil

    du dann Dein Lebtag nix anderes spielen kannst als das, was in Tabs steht

    du nicht oder nur sehr eingeschränkt mit anderen zusammenspielen kannst. Da stehst du dann schon im Wald, wenn ein Blues in A oder Hänschenklein in C gespielt werden soll. Was spielst du, wenn dir jemand einen Zettel hinlegt wo draufsteht C/C/Am/Am7/F/G7/C/G7 ?

    Eigene Akkordfolgen nicht aufschreiben kannst (C F Am7 Em F G C)

    usw. usw.
     
Die Seite wird geladen...

mapping