Takamine EG530SSC vs. Ibanez AW120ECE

von dan4music, 16.08.05.

  1. dan4music

    dan4music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.05   #1
    Hallo,
    ich bin am überlegen ob ich mir mal eine Westerngitarre für die richtige Lagerfeueratmosphäre kaufen sollte.
    Und bin dabei auf die im Titel genannten Gitarren gestoßen.
    Liegen beide so ca. in der selben Preisklasse.
    Hat vielleicht jemand von euch schon Erfahrungen mit den Gitarren? Die Takamine soll ja was ich der SuFU hier entlocken konnte ganz beliebt sein, aber wie siehts mit der Ibanez aus?
    Die scheint ehr so ein Nieschendasein zu fristen. Dabei hören sich da Daten doch eigentlich ganz gut an.
    Also was ich so an Unterschieden bisher fest machen konnte war, dass die Ibanez wohl ne Engelmann Fichtendecke hat und die Takamine nicht.
    Dafür hat die nen massiven Boden, bei der Ibanez konnte ich da keine Infos zu finden.
    Naja schreibt doch einfach vielleicht mal was ihr so rein subjektiv von den beiden Teilen haltet, ich kenn mich mit Westerngitarren leider nicht so gut aus. ;)

    Achja, hab noch gelesen, dass die Takamine recht "brilliant" klingen soll, was eigentlich nicht nicht so ganz mein Geschmack wär.

    Infos zur Ibanez unter: http://www.ibanez.co.jp/world/products/ag/page/AW120ECE_RDV.html

    Infos zur Takamine unter: http://www.takamine.com/?fa=detail&mid=889&sid=69
     
  2. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 16.08.05   #2
    Hm, also ich hatte beide Gitarren in der hand und hab mich dann für die Takamine entschieden (dasselbe Modell)

    Ich weiss nicht, aber ich hab meine Entscheidung eher daran festgemacht das ich die Takamine in den Händen hielt und einfach wusste das es meine Gitarre ist, und damit war für mich die Suche beendet. Sind aber beide Gitarren ziehmlich gut, Ich denke du wirst da nicht drumherumkommen beide anzuspielen...

    Die Takamine ist halt (meiner meinung) nach sehr viel schlichter als die Ibanez. Keine Vergoldeten Mechaniken, kein Schnickschnack, nur einfach qualitative Hölzer... kann gut sein das du die Ibanez optisch etwas schöner findest... musst du wissen wo du deine Schwerpunkte drauf setzt.
     
  3. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 16.08.05   #3
    Die Takamine hat ebenfalls eine massive Fichtendecke (Sitkafichte) Boden massives Sapeli-Mahagoni ,das ist sozusagen der afrikanische Verwandte des Mahagonis mit fast identischen Eigenschaften und Aussehen .Der Klang ist durchsetzungsfähig ,aber wirklich ausgezeichnet ,liegt irgendwie zwischen brillant und warm je nach Spielweise, eigentlich muss man sie hören beschreiben kann man das schlecht .Bespielbarkeit ist einfach top ,die Verarbeitung ebenfalls .Ja und einen genialen Preamp mit Notchfilter und chromatischem Stimmgerät hat sie auch ,falls du sie mal einstöpseln willst .Am besten wäre natürlich einfach beide im Laden anzutesten .Wenn du sie bestellen willst ,bestell einfach beide und Vergleich zu Hause in Ruhe ,normalerweise hast du im Versand 14 Tage Rückgaberecht .Kann also nix passieren ,ausser ein bisschen Arbeit mit dem zurückschicken eines Teils .:great:
     
  4. dan4music

    dan4music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.05   #4
    Mal nen kleines Update.
    War heute beim Musikhändler meines Vertrauen um nen paar Gitarren zu testen unter anderem die Takamine 530SSC.
    Hat mir wirklich sehr gut gefallen vom Klang her. Die Saiten waren mir einen Tick zu hoch aber das würde er mir noch einstellen.
    Er hatte sie allerdings nur in Rot da und ich hab irgendwie ganz verpennt zu fragen ob die in "natur" auch nen lackierten Hals hat?
    Kann mir da vielleicht einer von euch ne kurze Antwort geben.

    Danke schon mal. ;)
     
  5. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 17.08.05   #5
    Hm meine ist in Natur, und der Hals ist nicht lackiert.. also schon mit so nem Klarlack(?) überzogen, aber eben durchsichtig

    soll ich ein bild machen ?
     
  6. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 17.08.05   #6
    Willst du wirklich ein Cutaway?

    Imho sind Pickups nur für live Auftritte geeignet,wenn man nur so aufnehmen will
    geht das auch mit nem guten Mikro.

    Könnte mir jetz in den Arsch beissen das ich ein cutaway hab - man verliert einfach ein stück sound.

    Und sein wir ehrlich die wenigsten duddeln auf den untersten Bünden rum
    (und das geht auch ohne cut,siehe John Butler ;) )
     
  7. dan4music

    dan4music Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.05   #7
    Danke Fannon, hab gestern abend noch nen Foto gefunden wo man das sehen konnnte. ;) Meinte auch den Klarlack. Finde das man da immer etwas mehr kleben bleibt als an nem unbehandeltem Hals.

    Hmm, das mit dem Pickup und dem Cutaway ist sonne Sache. Ich dachte ehr andersherum, dass ich mich irgendwann ärger wenn ich kein Cutaway oder Pickup hab. Ok Pickup von meiner billigen Klampfe hab ich bisher auch noch nicht so wirklich oft benutzt, aber man weiß ja nie. ;)
    Den eingebauten Tuner fand ich allerdings nen ziemlich nettes Feature.
    Die Frage ist natürlich wieviel Sound man verliert. Ich glaube fast, dass das ne Geschmacksfrage ist und nicht ne frage welcher Sound jetzt besser ist.
    Gibt ja auch viele Akkustikgitarren die von vornherein einen kleineren Korpus haben.
     
  8. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 18.08.05   #8
    deshalb haben sind die Gitarren ja auch eher für die Bühne gedacht (zb. Yamaha APX?)
    und haben rein akkustich nen eher bescheidenen Klang.

    Du verlierst ja nicht nur Volumenn durch das Cutaway sondern auch durch den Pickup,
    der nimmt ja auch Platz weg.
    Gut ist eben Geschmacksache wie alles im Leben.
     
  9. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 18.08.05   #9
    hm, also ich bin letzendlich schon froh drum cutaway und tonabnehmer zu haben..

    Naja, ein Stück Volumen verliehrt man damit schon ja, aber die Takamine hat auch mit Cutaway noch sehr viel Volumen, weil der Korpus schon sehr dick ist...

    ich dachte immer eher, bei Cutaway usw. verliehrt man an Lautsärke und nicht so an Qualität ?
     
Die Seite wird geladen...

mapping