Taugt das ding was? (Digitech RP 100 Modeling Effektpreamp)

von BornEnglish, 16.01.07.

  1. BornEnglish

    BornEnglish Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    13.02.07
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 16.01.07   #2
    Was soll es denn taugen? :rolleyes:
     
  3. Winharda

    Winharda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 17.01.07   #3
    Also die Ampmodelings sollen ja wirklich sch... sein! Habs selber noch nicht angetestet! Aber mich würde mal interessieren, ob man die ganzen Amp- Pickup- usw. Models ausschalten kann und nur Effekte wie Chorus, Delay, und Reverb benutzen kann?
     
  4. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 17.01.07   #4
    ich verkaufe meins^^
     
  5. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 17.01.07   #5
    Das sagt ja schon alles, oder? :D
     
  6. Stoney

    Stoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    570
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.746
    Erstellt: 17.01.07   #6
    ja natürlich kann man das - ich hab das nicht das RP100 sonder die kleine Schwester davon (RP50) und da ist jeder effekt auch einzeln auswählbar und so auch auf einem speicherplatz ablegbar, den man dann mit den fußtasten anwählen kann.

    ich werde irgendwann auch mal nur mehr chorus / flanger / etc benutzen wenn ich ersatz für crunch, overdrive und distortion gefunden hab^^
     
  7. you

    you Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.06
    Zuletzt hier:
    11.03.13
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    884
    Erstellt: 17.01.07   #7
    Ich hab auch das RP50. Man sollte es nicht als Haupteffekt benutzen, da die Ampmodels sich wirklich ähneln. Aber für Modulationseffekte / Delay / Reverb ist das ding schon zu gebrauchen. Vor allem wenn man solche Effekte selten braucht.
    Es gibt halt für jeden Mod-Effekt nur 9 Einstellmöglichkeiten (beim RP50, bei RP100 ka).
     
  8. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 17.01.07   #8

    Niemals. Das Gerät ist top und sägt selbst auf einem Übungsverstärker mit 20Watt alles weg... (har har) :D:D:D
     
  9. Cradi

    Cradi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    19.01.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 17.01.07   #9
    Hab das RP80 und bin nach ca. einem Jahr zumindest bei den Zerren auf Einzeltreter umgestiegen, da ich nix gescheites mit den internen hingebracht hab. Die Effekte vom RP80 benutz ich aber immer noch, da die an und für sich nicht schlecht sind, so lange man keine allzugroßen Ansprüch stellt (so wie ich:D ).
    Es gibt inzwischen aber schon die Nachfolgeserie in denen ein neuerer und besserer Chip verbaut ist. Die neuen (RP150,250,350) sind natürlich teurer, aber ich denk es lohnt sich da man damit dann auch länger seinen Spaß hat! :great:
     
  10. Stoney

    Stoney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.15
    Beiträge:
    570
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.746
    Erstellt: 17.01.07   #10
    achja - ich weiß ja nicht wie es beim RP100 ist, aber die Verarbeitung ist beim RP50 nicht wikrlich professionell - heißt soviel, dass das Gehäuse aus Kunstoff ist und das Display mehr oder weniger mit ner einfachen dicken Folie überzogen ist - und die wirft bei mir nach 3 Jahren schon ihre Falten. Außerdem funzt ein Einstellknopf nicht mehr so wie er so - ich mus quasie draufhauen, dass er funzt - da ich aber seit jahren mein Setting gleich habe, braucht den sowieso fast nie!

    Also als n00b in sachen gitarrespieln und effekte benutzten bin ich mit dem Teil eigentlich recht zufrieden! Den lautstärkenpegel zwischen einzelnen Sets einzustellen erfordert jedoch viel Geduld!

    Dennoch ein hats einen Fixplatz auf meinem Board (siehe letzte seite im "zeig-her-eure-effektboards-thread^^)

    lg s
     
Die Seite wird geladen...

mapping