TDkd Driver ? / SPL Attacker gratis

von marktheshark, 05.11.09.

  1. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.18
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.653
    Erstellt: 05.11.09   #1
    Hi Folks,

    vielleicht habt ihr es mitbekommen. SPL verschenkt das Plug in Attacker (anlässlich Firmengeburtstag).

    Man kann sich das Programm von der SPL Seite downloaden. Authorisation wohl im Challenge&Response verfahren.

    Hab ich gemacht. Den Installer aufgerufen: VST installiert bis dahin alles wunderbar.

    Wenn ich dann Cubase aufrufen kommt beim starten von Cubase ne Fehlermeldung:

    "TDkd Driver fehlt" oder so ähnlich.

    Was ist den der TDkd - Driver. Irgendein ein kleines Programm, aber was macht das auf meinem Rechner. Kann man das irgendwo runterladen. Ist das gefährlich, verändert das irgendwas ?
    Bis jetzt hatte ich ein sehr stabiles System, das will ich nicht gefähren, allerdings wäre der Gratis SPL Attacker natürlich schon nett. Habt ihr ne Lösungsidee.

    Gruss Mark
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.701
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    871
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 05.11.09   #2
    Keine Ahnung, aber ich habe einfach mal gegooglet... :rolleyes:
    Wie es aussieht ist das der Treiber für die iLok-USB-Dongles. Das sind so Anti-Raubkopier-USB-Sticks. Manche Softwarehersteller (gerade im Audiobereich) schützen damit ihre Software. Wenn man sich ein Programm kauft, dann kann man das zwar auf zig Rechnern installieren, aber es läuft nur an dem, wo der USB-Dongle drinsteckt.

    Auch wenn das PlugIn kostenlos ist, so kann es dennoch sein, dass man da einen iLok für braucht (bei Line 6 POD Farm, einer Gitarrenamp-Modelling-Software, brauch man sogar für die Demo einen iLok). Andererseist finde ich da aber keine Infos zu auf der SPL-Website. Das müsste man ja eigentlich dabei schreiben.
     
  3. marktheshark

    marktheshark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    13.09.18
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    1.653
    Erstellt: 05.11.09   #3
    Hi,

    die schreiben das man das nach einen Challenge Response Verfahren lizensiert. Wäre natürlich doof, wenn man Trotzdem einen I-Lok benötigt, obwohl darauf gar keine Lizenz abgelegt wird. I-Lok hab ich nämlich nicht. Nur nen Cubase - Dongle.

    Gruss Mark
     
  4. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 06.11.09   #4
    Hi,

    wie hast Du das denn installiert ? So wie SPL das angibt ? Installeren (inkl. iLok-Driver) -> beim starten Aktivieren klicken und Use my iLok smart key" deaktivieren -> den Callenge Resoponse Key kopieren und schicken.

    Bei mir hat das geklappt.

    Grüsse,

    Pars_ival
     
  5. PhillipKessels

    PhillipKessels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Zuletzt hier:
    6.12.11
    Beiträge:
    10
    Ort:
    linker Niederrhein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.09   #5
    Hey,
    du brauchst KEINEN iLok, nur die Demoversionen von SPL brauchen den. Ich habe den Attacker unter mac am laufen und benötige ebenfalls die iLok Software, die Authorisierung wird anscheinend über eine C/R Funktion von Pace (dem iLok Hersteller) durchgeführt. Deswegen die Treiber. Hat aber keinen Einfluss auf irgendeine Stabilität keine Sorge. ;-)

    Viel Spaß mit dem Attacker
     
Die Seite wird geladen...

mapping