Tele aufrüsten - PU

von musikant., 22.12.07.

  1. musikant.

    musikant. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    27
    Erstellt: 22.12.07   #1
    Na dann will ich mich auch mal einklinken:

    Hab nun auch seit ein paar Tagen meine Affinity Tele, aber in "arctic white" (wobei diese Farbe erfreulicherweise eher ein "creme" ist).
    Bin von dem Teil sehr positiv überrascht, was die Verarbeitung + Bespielbarkeit angeht.

    Einziger Schwachpunkt meiner Meinung nach sind ganz klar die PU´s. Viel zu schrill + scheppernd, gerade am Steg.

    Von daher steht folgende Modifikation an: Austausch der PU`s + Einbau eines 4-Weg-Schalters.

    Da ich in der erfreulichen Situation bin gewisse Artikel recht günstig beziehen zu können, stehen folgende PU´s zur Auswahl:

    Bridge: Seymour Duncan STL-2 oder STL-1b
    Neck: Gotoh Vintage Tele Neck oder Seymour Duncan STR-1

    als Alternative hierzu käme ggf. das Mudcat-Set von ********s in Frage (würde mich aber das doppelte Kosten)

    Die Gitarre soll primär für Rock + Blues eingesetzt werden (ZZ-Top, Clapton, Beatles, etc.), für die härteren Sachen habe ich andere Gitarren

    Zwar möchte ich auf den "Twang" nicht verzichten, dafür jedoch auf die Schärfe/Schrille der Stock-PU´s.

    Weiteres Equipment wie folgt: Fender Hot Rod DeLuxe, Fulltone OCD, Ibanez TS-7.

    Wäre schön, wenn jemand hierzu seine Erfahrungen / Meinung mitteilen kann.

    Danke Euch schon mal im voraus.

    der musikant.
     
  2. Katzilla

    Katzilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    726
    Erstellt: 22.12.07   #2
    Aber genau das macht doch den Klang der Tele aus. ;)
    Ein Tip hätte ich: Ich weiss nicht welche Potis in dieser Tele drin sind, 1M? 250K?
    Aber ein Wechsel auf 250k Potis könnte auch schon helfen, die dämpfen die Höhen etwas.
    Meist sind bei den Teles 500k oder 1M Potis drin, um eben diesen schrillen (eigentlich typischen Tele-) Twang hinzubekommen.
     
  3. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 22.12.07   #3
    Schau dir doch mal die joe Barden klingen PUs an. Oder auch die Haüssel sehn genau gleich aus. Schön fetter ton aber trotzdem noch mit dem Tele Charakter
     
  4. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 22.12.07   #4
    Ja, die furchtbaren, leblosen und schrillen Pickups sind die Schwachstelle der sonst recht brauchbaren Squier Affinity- und Standard-Teles (sind auch typische Billigkonstruktionen, mit Keramik-Barrenmagnet unterhalb von Eisenkernen...)

    Habe selber die MudCats in einer Tele: zur Not solltest Du die gewünschten Sachen schon damit spielen können (bei ZZ Top hab ich am ehesten Zweifel...) - die MudCats haben trotz des höheren Outputs immer noch jede Menge Twang und Höhen; wen Du sensibel auf "Schärfe" reagierst, grad beim Bridge-Pickups vielleicht doch eine Spur zu viel für bluesigere Sachen...

    Stehen nur die genannten Seymour Duncans zur Verfügung, oder auch ander Modelle? Dann hätte ich Dir nämlich zu den Alnico II-Modellen geraten (APTL-1/APTR-1), die sich für bluesigere/rockigere Sachen wegen des wärmeren Sounds ideal eignen - die haben aber immer noch ausreichend Twang.
    Wenn Du wo eine Fender Lite Ash Tele (MIK) antesten kannst - da stecken die drinnen!

    Auch noch eine Empfehlung wären die Fender Nocaster Pickups - liegen klanglich zwischen den oben genannten - fülliger, runder, wärme als die MudCats, aber mit mehr Twang als die Alnico II-SDs.
     
  5. CaptainChaos

    CaptainChaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    432
    Erstellt: 22.12.07   #5
    Hi.
    Die Rockinger Telly Pickups gehören zu den besten Tele Pickups überhaupt!
    Dann noch zu dem! Preis...

    Viel Spass
    CC
     
  6. musikant.

    musikant. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    27
    Erstellt: 22.12.07   #6
    hm, ihr machts einem ja nicht gerade einfacher ;)

    lt. Roman´s Kommentar scheiden die ********s (wie geahnt) für mich wohl aus.

    Die genannten SD´s kenn ich jetzt nicht, denke ich werde mih wohl auf den STL-1b oder STL-2 einschießen.

    Vielleicht hat ja wer Erfahrungswerte damit.

    Aber bisher D A N K E für Eure Statements.
     
  7. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 22.12.07   #7
    für eine richtig geilen tele sound mit viel druck und twang.... würde ich cum chopper greifen von dimarzio!!
    ich hab den selber in meiner power tele am hals!! macht aber auch ne sehr geile figur in der neck position ... den von dir ausgesuchte neck pu ist auch geil ... hab ihn in der doubleneck telecaster

    ... geh mal auf die website von richie kotzten .. der spielt ne tele mit chopper über ein cornford amp ;)
    http://www.richiekotzen.com/
     
  8. musikant.

    musikant. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    27
    Erstellt: 23.12.07   #8
    o.k., hat auch jemand Erfahrungen mit ´nem 4-Weg-Schalter in einer Tele ? Sinnvoll oder nicht (unter GEsichtspunkt Soundvarianten).

    Oer doch lieber 3-Weg ? (Gewechselt werden muss das wacklige Ding ohnehin:rolleyes:)
     
  9. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 23.12.07   #9
    Ich find den 4-Weg-Schalter in einer Tele äußerst praktisch.

    Die 4. Position ist deutlich lauter als der Rest, weswegen sie als "Solo-Position" recht gut klingt; verzerrt kann man fast Humbucker-ähnliche Sounds erzielen, fett aber mit Biss, toll für crunchige Powerchords oder fette Solo-Lines.
    Aber auch clean ist die Position brauchbar - dunkler und fetter als der Bridge-PU alleine, aber immer noch mit etwas Twang oben drüber, komplett anders als die normale (parallele) Mitten-Position - ich find sie clean z.B. für so Dick Dale/Duane Eddy-mäßige fette Surf-Sound-Bassläufe recht fein.

    Und der 4-Weg-SChalter kostet auch nicht gar so viel mehr als ein guter 3-Weg-Schalter!

    Alternativ würd sich noch anbieten, einen 3-Weg-Schalter zu nehmen, und die 4./Serien-Position über ein Push-Pull-Poti abzurufen:

    http://www.deaf-eddie.net/drawings/tele-series.jpg

    [​IMG]
     
  10. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 23.12.07   #10
    Und als Ergänzung zu einem Post weiter oben: Wenn man nicht grad nur ultratwangigen Buck Owens-Honkytonk-Country spielen will, sollte man in einer Tele auf jeden Fall 250k-Potis verwenden, alles andere klingt zu schrill; dann noch einen 47 nF-Kondensator für's Tonpoti, und es passt!

    Außerdem sollte man, falls vorhanden, einen am Volumenpoti sitzenden "Treble Bleed"-Kondensator (in viele neueren Fender Teles serienmäßig drinnen) auf jeden Fall rausschmeißen. Der sollte theoretisch dafür sorgen, dass die Höhen beim Zudrehen des Volumenpotis erhalten bleiben - das tut er zwar, aber nach meinen Erfahrunge bleiben dann praktisch zu viele Höhen im Vergleich zum Rest, für mich klingt das dann immer viel zu dünn und blechern.
    Stattdessen lieber den "fezz parka"-Mod verwenden, und das Tonpoti mit dem mittleren Anschluß des Volumenpotis verbinden, statt mit einem äußeren, da bleiben dann die Höhen auch besser erhalten, ohne dass es gleich dünn klingt (allerdings werden Tonpoti und Volumenpoti etwas "interaktiv" - ähnlich wie beim "50s Mod" für Les Pauls):

    [​IMG]
     
  11. musikant.

    musikant. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    27
    Erstellt: 23.12.07   #11
    @ Roman

    also gibts auch ´nen 4-Weg-Schalter !

    Bzgl. PU´s schwanke ich noch zwischen dem SD STL-1b und dem SD STL-2 für die Bridge.

    Ich weiß nicht ob. der STL-1b genug "Dampf" macht. Befürchte allerdings, dass der STL-2 alles wegbrät + sinnvollerweise mit seinem Gegenstück dem STR-2 kombiniert werden sollte. (von wegen Leistungsunterschiede)

    Hast Du Erfahrungswerte ? (Harmony Central bringt mich auch nicht weiter.
     
  12. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 23.12.07   #12
    Harmony Central find ich auch selten hilfreich - meld dich beim Telecaster-Forum www.tdpri.com an, und such dort mal in den Archiven nach Erfahrungswerten mit den von Dir genannten Pickups, da hast Du Lesematerial für die nächsten Stunden.

    Und wenn schon Seymour Duncan, dann bleib ich bei meiner Empfehlung für die APTL/APTR-Modelle - die Alnico 2-Magneten dämpfen nämlich etwas die Schärfe gegenüber von Alnico 5-Magneten, und weil diese Pickups aber "normal" gewunden sind (also nicht "overwound"), bleibt die Offenheit, und der Twang von Vintage-Style-Tele-PUs trotzdem erhalten (aber eben ohne "ice-pick" -Schärfe).

    Vielleicht kannst Du wirklich mal in einem Laden eine Lite Ash-Tele anprobieren, um zu hören wie diese SDs klingen!

    Wobei meine Lieblings-Tele-PUs, wie schon gesagt, die Fender CS Nocaster sind, die kombinieren ebenfalls Wärme und Twang perfekt, und kosten auch nicht die Welt (so 100-110 Euro).
     
  13. musikant.

    musikant. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    27
    Erstellt: 23.12.07   #13
    Danke :great:
     
  14. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
  15. froo

    froo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.07
    Zuletzt hier:
    7.09.15
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.07   #15
    hey hat jemand nen schaltplan für den einbau eines 4 weg schalters? wo ist der unterschied zum 3 weg schalter?
     
  16. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 23.12.07   #16
    Wird mit dem Schalter mitgeliefert!

    Hier ein Scan:

    [​IMG]

    Besser find ich aber dieses Diagramm:

    http://www.seymourduncan.com/support/wiring-diagrams/schematics.php?schematic=tele_4ws

    - es ist nämlich NICHT egal, wie rum man den 4-way reinlötet, und hier sieht man das besser (auf die Montageplatte des Schalters achten!)
     
  17. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 23.12.07   #17
  18. musikant.

    musikant. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    27
    Erstellt: 25.12.07   #18
    hm, ich nach einigen Recherchen noch mal...

    Mir stellt sich gerade bzgl. PU´s folgende Frage:

    Wenn ich an der Bridge einen "HOT"-Pu einbaue (z.b. "SD-STL-2" oder "GFS-1960´s HOT") wie mus ich mir das vorstellen.

    Ist son ein Teil permanent am Zerren, sofern ich die Lautstärke an der Gitarre nicht runterregle ?!

    Wie verhält sich das Lautstärkenverhältnis zu einem "normalen" Neck-PU. (könnte mir vorstellen, dass dieser im Verhältnis ziemlich "dünn" daher kommt).

    Wie bereits erwähnt brauche ich keinen Bridge-PU, der alles wegbrät, sondern einen, der mir eine schöne warme Zerre liefert.

    Danke Euch für infos !!!
     
  19. RomanS

    RomanS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.06
    Zuletzt hier:
    18.04.13
    Beiträge:
    1.648
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    11.608
    Erstellt: 25.12.07   #19
    Naja, lauter als ein "normaler" ist ein "heißer" Pickup natürlich, im Normalfall sollten beide Pickups output-mäßig aufeinander abgestimmt sein.

    Und pemanent am Zerren muß er nicht sein, das hängt halt auch vom verwendeten Amp ab - mit einem "heißeren" Pickup fängt der Amp halt früher zum Zerren an, je nach Aufbau der Eingangsstufe kanne's bei manchen Modellen dann schon an cleanem Headroom mangeln, im Normalfall sollte das aber kein problem sein.

    Was man letztendlich verwendet, hängt halt vom gesamten verwendeten Equipment, Musikstil, aber hauptsächlich eben den eigenen Vorlieben ab - ich persönlich bin kein so großer Fan von "heißen" Pickups (weil die für mich oft zu mittig-komprimiert klingen), sondern bevorzuge vintage-mäßige mit "normalem" Output (und wenn's eine sehr hell klingende Gitarre ist, halt solche mit Alnico II oder III-Magneten, um übermäßig scharfe Höhen zu vermeiden), und hol mir die Zerre halt lieber von nem OD-Pedal, oder indem ich den Amp mit einem Booster anblase (da steht am Amp-Eingang auch ein "Heißeres" Signal zur Verfügung, aber halt je nach Booster ohne Kompression/Mittennase).
     
  20. musikant.

    musikant. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.12.07   #20
    perfekt, so ungefähr dachte ich mir das doch.

    Danke !!
     
Die Seite wird geladen...

mapping