The Beatles

  • Ersteller jackson
  • Erstellt am
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.096
Kekse
13.403
... um den Film "Let it be" zu sehen. Die etwas "misslungene" Doku, die eigentlich die Arbeit am gleichnamigen Album dokumentieren sollte. Herausgekommen ist aber ein unfreiwilliges Psychogramm, in dem vor allem die Spannungen zwischen den Beteiligten zu spüren sind.
Der Film kam nie wieder. Weder im Kino, noch im TV, noch auf DVD. Ich habe ihn aber auf YouTube als Download gefunden. Vollständig. Schlechte Quali, aber für Fans ein Kleinod.
witzig: ich hab die DVD, vor kurzem in England (Liverpool!) antiquarisch gefunden.

*nachtrag*
ebay:
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_nkw=beatles+let+it+be+dvd&rt=nc&LH_PrefLoc=3
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Plektomanic
Plektomanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
03.08.10
Beiträge
4.426
Kekse
18.399
Klar hätte ich mir auch denken können , dass hier in diesem teil des forums schon ein Thread dazu existiert :D
Ich wollte nur eben auf antipasti`s post antworten und war etwas überrascht , also ich meinte :
@antipasti : Ich sehe die Songs gerade in ihrem Gitarrenkontext , also dabei meine ich dann natürlich schon die Gitarrenlastigeren songs von ihnen Wie die Frühphase "Cant´t buy me love" , "Help" "I saw her standing there" , aber auch spätere Kompositionen wie "Back in the UssR" (Sehr cooler song zum Mitjammen ) "Honey Pie" auf der Akustischen macht ebenfalls Ziemlich Fun
Ich mag ziemlich viele sachen , gerade 2 wochen mit Blackmores Stil beschäftigt , davor lange Hendrixphase und jetzt wieder mal die Beatles , ihre Songs machen einfach immer spass (gibt auch welche die mir nicht ganz so gefallen wie obla di oblada hehehe
Die Jungs waren halt einfach ne Klasse für sich
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Danke für den Tipp , den Film besorg ich mir !
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Paul Mc. Cartney hat für mich die Beste Stimme von allen gehabt und ohne ihn wären sie wohl nicht so bekannt geworden , obwohl ich John jetzt nicht herunterstufen will , aber erst als er Paul Kennenlernte hats klick gemacht und dadurch wurde er ebenfalls ein Excellenter Komponist/Musiker und zum Duo Lennon/Mc.Cartney Harrisson passte 100% und Ringo Starr :)hail:) einfach KULT
 
antipasti
antipasti
Singemod
Moderator
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.610
Kekse
129.555
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Plektomanic
Plektomanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
03.08.10
Beiträge
4.426
Kekse
18.399
Pauls Bass Spiel , gemessen an heutigen Bass sounds ebenfalls völlig unspektakulär im sound (Basslinien hatte Paul schon draufgehabt)
Johns Rhytmusgitarre , immer ziemlich genau im takt etc. dazu dann Harrison´s Ausschmückungen und sein Klasse Gesang .
Über Ringo Starr muss nicht mehr viel gesagt werden , nur soviel , Nach John Bonham von Led Zeppelin Mein ABSOLUTER Lieblingsschlagzeuger , dieser Coole gelassene Beat von Ihm ...Legendär und ich sag als Gitarrist immer , der Drummer ist EIGENTLICH das Wichtigste an einer Band , denn den Rhytmus nimmt man zuerst wahr.
Pete Best wäre noch zu erwähnen , denn er war ja in ihrer legendären "Keller" Zeit (die ich ZU gerne Miterlebt hätte , wer nicht ?)der Drummer .
Aber später gab es auch noch einen fünften Mann , den man nicht unterschätzen darf : George Martin , ihr Produzent und "Vaterfigur" wenn man so will , kannte sich BESTENS aus und half ihnen Professionell zu werden , was man unter anderem auch daran merkt dass sie später , so ab 65/66 selbst die regie übernahmen , nachdem sie von Martin alles gelernt hatten .

Meine lieblingssammlung von ihnen ist Das Rote Album (1962-66) und vor allem das Blaue Album(1967-70) , einfach Perfekt auch für Einsteiger , auf dem Blauen , hört man eine Band die UNGLAUBLICH vielseitig , einen Spitzensong nach dem anderen abliefert , ausserdem mag ich einfach die Atmosphäre , eine der Bands , die man IMMER wieder gerne hört und vor allem , ihre songs auf der Gitarre möglichst authentisch versucht zu lernen , dabei hat mir besonders aus der Frühzeit "All my Loving" gefallen , "A Hard days Night" "Roll over Beethoven"(Ich weiss ist von Chuck) "Back in the U.S.S.R"(absolut Witziger Rock n roll Fetzer!) Etc. und spätere Sachen , Fast Alles vom Weissen Album .
Gitarrentechnisch sind meine "Ur väter" Definitiv Clapton , Hendrix , Page , Blackmore, Hetfield/Hammett (`tallica)und Van Halen .
Aber Musikalisch eben Die Beatles und ich hab da EINIGES Nachgeholt :D, ÜBRIGENS hab ich da was Geiles entdeckt :

Yellow Matter Custard sind unter anderem Paul gilbert und Mike Portnoy(von Dream Theater) + 2 andere bekannte musiker , die Beatles songs 1:1 Live rüberbringen , also Paul muss Gaaanz diszipliniert spielen und darf nicht shredden , aber man merkt dass auch sie es wegen der grandiosen Musik der Fab Four machen .

dann gäbe es da noch eine Total Komische band , die ich aber auch klasse und vor allem Witzig und Originell finde : Beatallica , also wie der name schon sagt eine mischung aus Beatles und Metallica zu einem Sound verschweisst :cool::tongue:
Beatallica - Räusper " Hey Dude" :

:D
 
whitealbum
whitealbum
HCA Mikrofone/Recording/Mixing
HCA
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
28.10.03
Beiträge
2.916
Kekse
20.992
Yellow Matter Custard ganz groß, auch wenn Portnoy die eine oder andere Kick noch dazu spielen muss ;)
Nein, das machen sie ganz klasse,, hohe Musikalität und trifft vor allem den Kern wie es gespielt werden soll.
Gerade die Harrison Soli sind nicht einfach, da sehr gebunden und extrem elegant gespielt.
Ganz klasse fand ich auch, beim Medley Schluss die Soli der beiden Gitarristen, da können die technisch versierten Musiker einfach nicht anders ;)

Tolle Sache! und man muss mal wieder neidlos anerkennen, was Lennon und Co. kompositorisch drauf hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.096
Kekse
13.403
Cool. Ich habe mich damals vor ein paar Jahren dumm und dusselig gesucht.
image.jpg

da um die Ecke...
 
Plektomanic
Plektomanic
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.21
Registriert
03.08.10
Beiträge
4.426
Kekse
18.399
John Lennon für sich gesehen , hatte nette Songs , Paul mc.cartney hatte nette songs , aber NUR als Duo haben sie solche Hammersachen wie zu Beatles Zeiten geschrieben , also im grunde ist der eine an den anderen gebunden , John lennon als "Marke" zu verkaufen incl. eines maskottchens wie von Otto waalkes erschaffen (Ich weiss , dass es von John ist , jeder hat mal solche Karikaturen gemalt) finde ich persönlich TOTAL übertrieben und kann im grunde nur von seiner ach so tollen Witwe stammen , Yoko ono , ist für mich eine derart schlechte selbstdarstellerin und es geht eh nur ums Geld , Was Paul macht , finde ich Sympathischer , er macht halt einfach weiter mit einer spitzen Band Und er lässt den geist der Beatles wirklich noch Leben .

Paul Mc. Cartney Roter Platz Moskau , "Back in The U.s.s.r." Schaut mal wie Putin Guckt , aber ansonsten völlige Massenekstase auf dem Roten Platz ..
 
Dr_Martin
Dr_Martin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
31.07.17
Beiträge
1.363
Kekse
14.670
Der Regisseur von Herrr der Ringe bringt eine Beatles Doku raus:

 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
03.08.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.511
Kekse
257.679
Ort
Urbs intestinum
Bin gespannt, wie der Jackson-Film wird ...

Er muss sich ja sehr an dieser Doku von Michael Lindsay-Hogg aus 1969 messen lassen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Let_It_Be_(Film)

Ist für mich die beste "Doku" über die Fab Four ... wenn auch nur mehr oder weniger das Ende der Band gezeigt wird.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben