The Slapdown - Übungen & Anregungen

von Yojo-Bad-Mojo, 08.03.05.

  1. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.03.05   #1
    Vorwort:
    Jeder entwickelt über die Zeit seinen eigenen Slap-stil !
    Daher kann ich hier nur ein paar Übungen und Ansichten präsentieren, die meinem Stil entspringen. Es gilt also immer im Hinterkopf zu behalten, dass es auch total und gänzlich anders "gut" gehen kann ...

    Als Vorraussetzung für diesen Workshop schaut ihr euch am besten erstmal die gut beschrieben, technischen Basics von bassplayer30 an.
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=43746

    Hier ist ein kleines Video ~ 1.8 Mb das zeigt wie es aussieht/klingt wenn Ich slappe.
    So habt ihr schonmal einen kleinen Eindruck aus welcher Perspektive das alles hier kommt.
    Ein deutlicher Unterschied zu bassplayer30’s Bildern. Es gibt noch zig andere Varianten, also macht was euch am besten passt. Auch „wie hoch“ ihr euren Bass hängen habt, spielt dabei eine primäre Rolle von "wo" ihr mit der Hand kommt.

    Fangt langsam an und mit steigender Sicherheit und Erfolg schraubt ihr das Tempo immer etwas höher. Bis ihr am besten anfangt Dies nur als kleine Improvisationsvorlagen zu sehn.

    Am Wichtigsten ist, dass ihr euch Zeit gebt. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und das Gehirn braucht nunmal seine Zeit um sich solche Bewegungsmuster und Abläufe einzuprägen !!
    Vieles ist einfach nur stures Üben ... Treffsicherheit, Rhytmus, Timing etc. und kommt mit der Zeit
    Also Kopf hoch auch wenns nach 2 Wochen noch etwas hakt 

    Meine Soundbeispiele sind dabei lediglich ein grober Anhaltspunkt.
    Fühlt euch frei zu variieren und zu improvisieren ! Das ist nämlich ein großer Bestandteil des Slappens.

    In den Tabs steht "S" für Slap(Daumen) und "P" für eine gepoppte Note. Lasst euch von den Punkten nicht verwirren, sind nur Platzhalter, weil Leerzeichen bei sowas leider nicht funktionieren ....

    Los geht's :

    Treffsicherheit des Daumens steigern

    Viele Anfänger haben das Problem nur die E-Saite treffsicher mit dem Daumen slappen zu können. Bei der A-Saite wirds schon schwerer, an D und G garnicht erst zu denken.

    Hier also eine kleine Übung, die genau über solche Schwierigkeiten hinweghelfen kann.
    Und damit das für die Linke Hand auch etwas interessant ist, 1 Durchgang stakkato und einen legato spielen.

    G|-------------------------9-----------------------11----------------------|
    D|----------11----------9----9--------9--------11-----11------------------|
    A|------11-----11----7-------------9----9----9-------------......-----------|
    E|---9---------------------------7-----------------------------------------|
    .......S...S....S....S.....S..S..S..S...S..S..S..S.....S..S..S....S
    Pattern 1 ~270kb

    Mein Soundbeispiel ist schon relativ flott. Ich betone wieder !Fangt also langsamer an !

    Wer damit schon gut zurecht kommt sollte sich mal dieses PDF zu Gemüte führen.

    http://www.fenderplayersclub.com/pdfs/lessons/slap_bass.pdf

    Hier geht es nur um das Slappen mit dem Daumen .... die Beispiele werden immer anspruchsvoller, fangen aber bei Adam & Eva an und sind schön mit mp3’s versehn, damit man hört wie’s richtig klingen soll ;) ... also werft nen Blick drauf, AUCH ihr Fortgeschrittenen ... sind nämlich schöne groovy Sachen gegen Ende dabei


    Mehr Daumenkunde
    Alle Noten auf der A-Saite werden dabei nur mit dem Daumen abgearbeitet.
    Langsam anfangen dann immer schneller werden. Auch für die bereits "Bässeren" eine gute Aufwärmübung wie ich finde ....

    G|--------5-----------------------------------------5--------------------|
    D|-----------------------------------------------------------------------|
    A|---3------x--x--5--x--x--6--x--x--5--x--x----3-------x--x--5-......-----|
    E|-----------------------------------------------------------------------|
    .......S.....P..S..S..S...S..S...S...S..S..S...S..S.....S.....P...S..S...S
    Pattern 2 ~390 kb


    Pop Variation Zeige und Mittelfinger

    A Saite ->ZeigeFinger
    D Saite ->Mittelfinger

    Und beim 2ten Durchlauf genau umgekehrt

    G|----------------------------------------------------------------|
    D|----------------4--------------------7--------------------------|
    A|------2----2------------5----3/5--------------------------------|
    E|---0----------------3-------------------------------------------|
    .......S...P.....S.....P....S....P.......S........P

    Pattern 3 ~270kb

    Mein Soundbeispiel ist schon relativ flott. Ich betone wieder !Fangt also langsamer an !


    Ziel dieser speziellen Übung :
    „Treffsicherheit beim Poppen steigern“ /warum denkt ihr denn immer nur an das eine :D
    „Unabhängigkeit zwischen Zeige und Mittelfinger steigern“
    „Selbe Saite schnell nacheinander Slappen & Poppen „


    Ausdauer-Training
    Schnelles Slappen ist "vor allem bei meiner Herangehensweise" nicht zuletzt eine Sache der Kondition. Wenn die Hornhaut und Blasen aufhören weh zu tun, fangen oft die Muskeln an. Wenn das der Fall ist habt ihr euch entweder echt überanstrengt oder einfach nur falsch bzw. ungenügend aufgewärmt.
    Diese Übung erachte ich als gute Aufwärm,- und Konditionsübung damits auch mit der Kraft hinhaut :great:

    In diesem Schema - Quinte/Oktave - Halbton für Halbton den Hals rauf ...
    Grundton Immer Slappen -> Quinte und Oktave Poppen

    G|-------------------------------------------------------2-----2---2---------------------|
    D|----------------------2-----2---2-----2-----2---2--------------------------------------|
    A|------2-----2---2-----------------0-0---0-0---0---0-0--0-0---0---------3----3---3-....-|
    E|--0-0---0-0---0---0-0---0-0--0-------------------------------------1-1---1-1---1------|

    Pattern 4 ~370kb

    Auf einer Saite nacheinander Slappen und Poppen


    G|--------------------------------------------------------------------------------------------------------|
    D|--------------3-----3--3h4--x--x-3h4--x--x-3h4--------------3------3--3h4----.....----------------------|
    A|----3h5---x-----x-----------------------------------3h5---x-----x--------------------------------------|
    E|--------------------------------------------------------------------------------------------------------|
    .........S.....S....P...S...P.....S...S..P...S....S...P...S..........S.....S..P....S...P....S
    Pattern 5 ~330kb

    Ziel dieser speziellen Übung:
    „Möglichkeiten auch mal von der „Standard Slaphaltung“, Daumen E/A Saite Mitt,Zeig D oder G Saite wegzukommen“
    Also nur Horizonterweiterung
    [​IMG]
    Quasi Slappen auf engem Raum ^^


    Lieder und Tips

    Als wirklich gute & vor allem Spaß bereitende Slapübung empfinde ich folgendes. Nehmt einfach ein paar eurer Lieblingslieder und versucht die Basspuren zu slappen. Entweder 1 zu 1 slappen wie’s gefingert ist oder was noch besser ist, ihr bringt einfach etwas Variation rein und nehmt es einfach als Grundlage und spielt drum herum.


    Es geht auch ganz simpel. Z.B. habe ich über diese Orchesterversion von Smells like Teen Spirit meine Interpretation des originalen Basslaufes gelegt ;)

    smells like funk spirit

    Vergleichsweise leichtere Slap-songs, also keine Slap-orgien aber vielleicht auch was wo man ne Ecke braucht um es sauber und „in time“ spielen zu können.


    - Lenny Kravitz – Fly away
    - RHCP – Can’t stop
    - Melissa Etheridge – Like the way i do

    - RATM – Take the power back


    Für anspruchsvollere Slapsachen VERSCHIEDENER STILE schaut euch z.B. bei diesen Bands um.
    (bitte nicht steinigen weil eure Lieblingsband net dabei ist ;) dies ist nur eine kleine Auswahl der Bands, die mir direkt in den Sinn gekommen sind )


    RHCP (hauptsächlich die älteren Sachen, aber das Album Blood Sugar Sex Magik ist ein guter Einstieg)
    Level 42
    Mudvayne
    311
    Mugwump
    Marcus Miller Band
    Incubus
    (auch hier eher die älteren Sachen)
     
  2. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 08.03.05   #2
    Ich bitte um Fragen, Kritik & Anregungen :)

    Ergänzungen ?! Mehr, und weiter fortgeschrittene Übungen ?! besser erklären ?!
     
  3. k.go

    k.go Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    351
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.05   #3
    Zu dem Text an und für sich nicht, der gefällt mir gut....
    Was mich jedoch interessieren würde: Woher hast du deinen Slap-Style?
    Also hast du einfach irgendwann angefangen es zu lernern, oder mit Lehrer oder mit Büchern/Internet etc.?
    Ich frag so blöd, weil du der einzigste bist den ich bis jetzt mit "Daumen-nach-unten" Haltung beim slappen gesehen habe...normalerweise heißt's ja immer Daumen parallel zur Saite.
     
  4. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 09.03.05   #4
    cooler Workshop! Gratuliere!

    Anregung: Vielleicht noch was zu LeftHandDeadNotes
    (kenn mich mit der Terminologie nicht so aus, meine aber folgendes: Die Erzeugung von DeadNotes nur mit der linken Hand, bei der man die Finger der linken Hand gleichzeitig so aufs Griffbrett "hammert", dass ein perkussiver Ton ohne Obertöne entsteht)

    Ich finde die gehören zum Slappen fast dazu und bringen ein paar schöne Akzente! Hab das auch schon ein bisschen in dem sonst 1a Workshop von Bassplayer 30 vermisst!
     
  5. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 09.03.05   #5
    echt? Ui! Dann sollte ich mich mal hinsetzen und was zusammenschreiben. Ich benutze dieses....sagen wir mal..... "Lefthandtapping" eher selten, Danke für den Tip!

    @Yojo

    cooles Teil! :great:
     
  6. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 09.03.05   #6
    Ich will garnicht leugnen, dass ich durch Flea & die Chili Peppers zum Slappen gekommen bin. Das erste mal, dass ich jemanden Slappen gesehn habe war bei einem Auftritt der Peppers bei 'nem Bizarre Festival.
    Anhand Videomaterial von Flea hab ich mir das nach und nach auch beigebracht und im nachhinein erst gesehn und gemerkt, dass es auch ganz anders geht

    weiß noch genau was ich dachte als ich das erste mal Mark King gesehn hab--> hääääää ???!!! :D

    Das überlasse ich sehr sehr gerne Bassplayer30, da ich dies nie in meine Technik implementiert habe ;)
    Ich hab mich wohl mal drangesetzt und kann einige Sachen mit dieser Technik spielen aber das ist weit entfernt von Routine ...

    das Einzige was ich dir dazu anbieten kann ist dieser kleine Audio-Workshop für ein Musikermagazin von Mark King.

    Slap like the King ~3 mb


    EDIT: OK als Verbesserungsvorschlag merke ich grad selbst, dass die einzelnen Töne der Tabs unterhalb mit "T" wie Thumb und "S" wie Slap versehen werden sollten. Damit man nicht raten muss .... Bei Pattern 3 ist das z.B. nicht ganz klar .. mach ich also noch

    edit2: boaaahh meine Rechtschreibung iss heut echt irgendwie durchn wind
     
  7. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 09.03.05   #7
    Hey Yojo, cooler Workshop! :great:

    @Markus: hast du Zeit für das Lefthand-Special? Oder soll ich mal ein paar Übungen vorkramen? :)

    Damit kann man auch wunderbar ganz normale Noten hammern, nicht nur Deadnotes. :great:

    LeGato
     
  8. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 09.03.05   #8
    Wir können das zusammen zusammenschreiben wenn Du magst. ...wird wahrscheinlich auf Tabulatur rauslaufen in der es dann aber etwas schwierig wird den "lefthandtapp" innerhalb diverser Dead-Notes darzustellen....müsste man mit Farben machen oder so....
     
  9. doctorevil

    doctorevil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.13
    Beiträge:
    477
    Ort:
    RheinMainGebiet
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    331
    Erstellt: 09.03.05   #9
    Klaro! Dann sind es aber keine Dead Notes mehr und um die ging es ja! :)

    An alle Workshop-Schreiber:

    Ich finde es riesengeil dass ihr euch so viel Mühe macht! Vielen Dank dafür!
    Freu mich auf eure Ideen!
     
  10. Fodera18

    Fodera18 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.03.05   #10
    Wirklich sehr schöner Workshop.
    Deine Slaptechnik finde ich sehr gut. Sie hat vor und Nachteile. Z.b. wenns um Double Thumbing geht ist es mit dieser Technik relativ schwierig. Dafür tust du dir bei wevhseln zwichen Slap und Pluck sicher leichter.
    Ich kenne einen hervorragenden und wirkl. gefragten Bassisten in den USA, der die gleiche Technik anwendet, und bei dem geht wirklich die Post ab.
    Nochmal: Wirlich guter Artikel, aus dem man sich sehr gut ein Bild von deiner Methode machen kann. :great:
     
  11. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.03.05   #11
    irgenwie merkt man das aber auch ein ganz ganz klein wenig.:D
    so vom bass her und vom slapstil gibt es da schon gaaanz schöne ähnlichkkeiten:)

    is echt gut der workshop:great:



    ride on
     
  12. Noroelle

    Noroelle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 09.03.05   #12
    Super gemacht yojo!
    Danke für die ganzen Links! Sind echt schöne sachen zum Spielen / üben drin!
    Hab ne änhliche Technik deswegen gefällts mir sehr gut!

    Auch Danke von mir an die Workshop-Schreiber!
    Super interessant und immer hilfreich! Super dass ihr uns an euren Erkenntnissen Können Entdeckungen etc. teil haben lässt!!!
     
  13. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 09.03.05   #13
    Da verdreh ich mir die Hand, sicher dass das so sein muss?
     
  14. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.03.05   #14
    ne das stimmt schon so. aber es wurde ja auch schon öfter das "ungefähr" vor dem "parallel" betont.
    stell den gurt ma einfach kürzer ein so dass dein bass etwas höher hängt, daran könnts liegen. von der position her sieht das bei mir auch eher aus wie bei yojo, mir is die lieber.


    über lefthand-deadnotes hab ich auf einigen us-websites im zusammenhang mit double-thumbing bzw. open hammer pluck was gelesen, da wurdes als lefthand-slap bezeichnet. war das gemeint?? würde auf die beschreibung passen.
     
  15. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 09.03.05   #15
    ach, da ich das gerade lese...ich bin auch son vertreter...hatte hier auch ma n video drin...also das sieht auch so aus :)
     
  16. LBB

    LBB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    956
    Ort:
    Groß-Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 09.03.05   #16
    Sehr fein! Ich werd mir das mal zu Hause genauer anschauen...
    Kommt mir alles sehr entgegen, meine Handhaltung beim slappen ist recht ähnlich.

    Zum Thema Lefthandtapping und Deadnotes:
    Ich hau da immer mit den Fingern der Greifhand (mit allen die frei sind, also meistens Mittel-, Ring- und kleiner Finger) feste auf die Saiten, aber ohne sie aufs Griffbrett runterzudrücken. Gibt nen nettes Attack.
    Hat ich vor Ewigkeiten mal geübt, verwend ich allerdings kaum.
     
  17. Wah-Fetischist

    Wah-Fetischist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.06   #17
    hi leute! ich habe vor ein paar wochen angefangen mit e-bass ( spiele aber schon 6 jahre konzert- und 5 jahre e-gitarre) und wollte dann auch mal lernen zu slappen, jetzt hab ich das problem das ich mir das video von yoyo nicht angucken kann weil die seite bei mir einen error hat, liegt das jetzt an meinem ie oder is der link kaputt?
     
  18. nightwatchman

    nightwatchman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    555
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 23.01.06   #18
    Viele Videos zum Thema Slapping findest du hier. Ich denke, da ist schon was Interessantes für dich dabei :). Ansonsten schick' yoyo halt mal ne PM ob er das Video noch mal neu online stellen kann/will.
     
  19. Wah-Fetischist

    Wah-Fetischist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #19
    jo danke da kann ich mir ein paar videos reinziehen
    --> sind das von yoyo eher so lehrvideos oder auch nur slap beispiele?
     
  20. Wah-Fetischist

    Wah-Fetischist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #20
    ich hab jetzt kein edit gefunden darum dobbelposting sry-.-
    ich bin faszieniert von der mondscheinsonate von herrn stu hamm und wollte fragen ob einer die noten davon hat ...wenn nich muss ich halt n pianisten aus meiner stufe fragen, da haben wir wohl n paar pros...
     
Die Seite wird geladen...

mapping