Thon Beckencase 22"

von finerip, 17.05.08.

  1. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 17.05.08   #1
    Hallo allerseits,

    hier ein kleines Hardware-Review zu meiner neusten Anschaffung: Beckencase 22" von Thon.

    Vorwort:
    Schon lange habe ich über diese Anschaffung, welche nicht gerade billig ist ( rund 105,-€), nachgedacht und mich nun dazu durchgerungen. Zuvor habe ich meine Becken immer in Textilbeckentaschen (z.B. sowas) tranportiert. Diese haben zwar den Vorteil, dass sie sehr leicht sind und auch im Auto keine Schäden anrichten. Nachteil dieser Taschen ist aber, dass mind. das größte Becken darin immer auf dem Untergrund aufsteht wenn die Tasche angelehnt wo platziert wird. Da meine Becken recht Qualitativ sind und auch einen gewissen Wert haben sollte es nun solch ein Beckencase sein.

    Zum Case:
    Es handelt sich, wie anfangs erwähnt, um das 22" Beckencase der Firma Thon. Es ist aus Birkenmultiplex mit Alukanten und kleinen Kugelecken (8St.). Es hat einen Tragegriff aus Kunstleder, der sehr gut in der Hand liegt. Es wiegt (nachgewogen auf meiner heimischen Personenwaage) 8,5kg. Die zwei Schlösser (ähnl. diesen hier) bieten zusätzlich die Möglichkeit mit Vorhängeschlössern (runder Bügel, Materialstärke <= 7mm) gegen fremden Zugriff gesperrt zu werden. Die Feststellscharniere auf der gegenüberliegenden Seite sind vgl. mit diesen da.
    Innen ist das Case komplett mit Schaumstoff gefüttert. Die Innenmasse (594mmx594mm) von Schaumstoff zu Schaumstoff gemessen reichen rein rechnerisch sogar für 23" Becken (wenn es denn sowas gibt). Außenmaße betragen 640mmx640mmx147mm. Der Mitteldorn macht einen sehr robusten Eindruck und ist am Boden des Cases mit vier Nieten befestigt. Auf seiner gegenüberliegenden Seite befindet sich ebenfalls eine Metallverstärkung, welche dem Dorn bei geschlossenem Koffer zusätzlich etwas Halt verleiht. Auch diese ist mit vier Nieten befestigt. Der Dorn selbst (Gewindestab M8) ist mit einer großen Flügelmutter, einer Karosseriescheibe (große Unterlegscheibe) und einem Plastikröhrchen (zur Vorbeugung gegen Keyholses beim Transport der Becken) ausgestattet.
    Ich bin mit meinem Equipment (2x 14" Hihat (Top und Buttom), 1x 10" Splash, 1x 14" Crash, 1x 17" Crash und 1x 20" Ride) der Meinung, dass da noch einiges an Luft drin ist und sogar noch ein China mit reingepackt werden könnte. Grenzen setzen hier der Mitteldorn (9cm mit satt aufgeschraubter Flügelmutter und Karosseriescheibe) und dessen Befestigung.

    Ich habe das Case jetzt mal im Einsatz gehabt und mir sind folgende Dinge aufgefallen:

    Negativ
    - Das Case ist was für Leute, die schon ein bisschen zupacken können. Das Gewicht mit Becken zerrt schon ein wenig am Arm. Aber wir Schlagzeir(innen) sind die Schlepperei ja gewohnt ;)
    - Man sollte vorsichtig mit dem Case durch die Umwelt schreiten, da es "gnadenlos" den Inhalt schützt und man sehr schnell Schrammen in der Wohnungstür, dem Hausflur etc. hinterlässt :cool:
    - Der Preis ist schon im Gegensatz zu den rund 30,-€ für eine Textiltasche ein großer Happen. Rechnet man aber den Wert von 5-6 qualitativen Becken dagegen, dann sieht die Sache wieder anders aus... ...muss also jeder selbst entscheiden.

    Positiv
    + Die wertvollen Becken sind extrem gut geschützt.
    + Sehr sauber verarbeitet
    + Langlebigkeit (konnte von mir zwar noch nicht getestet werden, wenn es aber etwas neues gibt erfahrt ihr es hier), welche ich zunächst auf die Qualität und Ausführung beziehen möchte
    + Sieht sehr professionell aus

    Meine Empfehlung für das Case:
    1.) Schneidet Euch aus Umzugsdecken (gibts im Baumarkt für "'n Appel unn 'n Ei") entsprechende Stücke für zwischen die Becken, so klappert nichts gegeneinander und die Becken zerkratzen sich auch nicht gegenseitig
    2.) Ölt die Schlösser und die Scharniere ab und an. Somit laufen diese einfach geschmeidiger

    Weitere Infos zu dem Beckencase findet ihr hier

    Viele Grüße
     
  2. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.960
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 18.05.08   #2
    Also ich meine, wenn man nicht tourmässig unterwegs ist und seine Sachen nicht sorglosen Roadies überlassen muss, die das Equipment in LKWs schmeissen, kann man sich das Geld für teure Flightcases sparen. Beckentaschen reichen, wenn ich mein Zeugs selber im Auto chauffiere und immer ein Auge darauf habe, völlig aus. Wenn es robuster sein darf, dann sowas https://www.thomann.de/de/thon_beckencase_20.htm - kostet die Hälfte und ist sicher ausreichend stabil.
     
  3. purplemist

    purplemist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.08
    Zuletzt hier:
    29.01.14
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 19.05.08   #3
    das es die hälfte kostet ist richtig..aber is net stabil das teil...habe das auch und bei mir war es nach 2-3 jahren einfach total im sack..total verzogen, überall gebrochen...ein richtiges case ist schon besser

    mich würde mal die tiefe von dem thon case interessieren..sieht auf dem bild relativ flach aus..

    gruss
     
  4. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 19.05.08   #4
    Hi Leute,

    @Purplemist: Ich stimme bzgl. der Haltbarkeit definitiv zu. Die Tiefe des Racks im Inneren habe ich mit der Länge des Mitteldorns beschrieben (90mm). Soviel ist als Packmaß für Becken mind. drin.

    @Haensi: Diese Review sollte auch nicht die Aussage "Alle Schlagzeuger müssen sich sowas kaufen und alles andere ist Schrott" in sich tragen. Ich wollte damit lediglich eigene Beweggründe (Vorgeschichte) zeigen und etwas näher (als beispielsweise der Werbetext des Produkts) auf dieses Teil eingehen - dafür sind die Reviews ja auch da!

    Viele Grüße
     
  5. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 29.05.08   #5
    Ja, ja der Haensi - er sagt mal so und sagt mal so ;)

    (gefunden in: Musiker-Board > Musik-Instrumente &-KnowHow > Drums > Hardware > Rack in Thoncase)

    Nichts für ungut Haensi :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping