Tipps für mein Solospiel?

  • Ersteller Rockstream
  • Erstellt am
Rockstream

Rockstream

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
01.02.07
Beiträge
202
Kekse
248
Ort
Landau
Hallo Leute ;)
ich bräuchte n paar Tipps für mein Gitarrenspiel.
Und zwar spiele ich seit knapp 3 Jahren, aber bin meiner Meinung nach nicht besonders gut.
Ich spiel halt sehr gern über Jamtracks und schreib viel selber vor allem auf der Westerngitarre.
Ich weiß, dass ich noch sehr viele technische Probleme beim spielen hab, bis es wirklich sauber und gut klingt!

Ich hab hier 2 Aufnahmen die vor ca. nem halben Jahr entstanden sind.
Es wurde jeweils der selbe Drumtrack an verschiedenen Positionen verwendet.
Aufgenommen wurde das ganze mit einer Ibanez RG 350 + einem Boss BR Aufnahmegerät
Ich habe nicht sehr viel retuschiert, für jede Aufnahme wurde wohl ca. insgesamt jeweils 30-45 min verwendet und diese sind auch komplett improvisiert, also nichts vorher aufgeschrieben oder so.

Ich wär euch echt dankbar, wenn ihr euch diese mal anhören könntet und für mich danach vll ein paar Tipps hättet, an was ich speziell arbeiten soll.

Mir fällt auf das z.b.
- Läufe noch nicht 100%ig sauber sind
- Kleinere Timingfehler drin sind
- Bendings noch nicht sehr sauber
- Langweilige Riffs (was wohl daher kommt das ich nciht sehr viele kenn, da es alle eigene sind und keine nachgespielten, bzw halt nur welche die ich mal gehört hab, weil ich ja fast nie was nachspiel... Vll sollt ich gerade das öfters machen)

Vielen Dank schonmal!

HIER DIE SONGS:
http://www.supload.com/listen?s=CDyCtN
(Rockballade)
http://www.supload.com/listen?s=DFuBjD
(Hard-Rock)

PS: ja das gequietsche beim 2ten ist gewollt :)
 
Bexx

Bexx

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.12.18
Registriert
12.03.09
Beiträge
93
Kekse
240
Ort
Schloß Holte - Stukenbrock
Ahoi,

für 3 Jahre ist das doch echt schon gut, keine falsche Bescheidenheit ;)

Ich kann aber nachvollziehen, was dich speziell stört. Vergiss die Sache mit teilweise noch unsauberen Läufen oder nicht ganz korrekten Timings. Das kommt eigentlich fast von ganz allein. Mir gehts oft so, dass ich nach einer Pause von mehreren Tagen oder sogar Wochen plötzlich Dinge viel besser kann, wenn ich erst wieder "warm" geworden bin.

Was dir aber sicher helfen könnte, wie du auch schon vermutest, mal "was andres" zu sehen. Ich meine damit, irgendwas spielen, was du so bisher noch nicht probiert hast (zB. ein Solo nachspielen oder durch Lernvideos). Ich habe häufig das Gefühl, ich spiele immer das gleiche. Dann denk ich immer "Ich brauch paar frische Licks!" Letztens habe ich mal die Blues-Lead-Lessons von justinguitar durchgearbeitet und es ist kein Witz: selbst mit 15 Jahren Spielpraxis konnte ich da noch die eine oder andre Impression für mein Spiel rausziehen. Sicher, die klassische Blues-Skala, mit der er dort arbeitet, kenn ich schon ewig und die ersten Lessons musste ich "überspringen". Aber dort zeigt er nochmal sämtliche Lagen der Skala und vor allem, wo dort die guten Bendings sind und zu jeder Lage hat er auch ein paar Beispiellicks parat.
Das geht sicher auch mit anderen Lessons von anderen Personen oder eben durch nachgespielte Solos.
Man muss einfach hier und da mal was anderes versuchen, um neue Wege und Möglichkeiten zu finden. Beim Improvisieren bewegt man sich schnell nur auf "seinen Schienen", die man sich gebaut hat. Daher muss man sich ein paar Weichen einbaun, um auch mal spontan woanders hinzufahren ;)

Die von mir angesprochene Lesson wird für mich nicht die letzte "Anfängerlesson" sein, die ich durcharbeite. Das was man kann, eben überspringen und bis zu seinem Schwierigkeitsgrad hocharbeiten und dort verweilen und draufrumjammen :D

Haste die Drums selbst editiert oder sind das Loops? Klingt echt gut! Ich tu mich immer schwer beim editieren von Drums, vor allem mit Breaks und Fillins...
Also, mach weiter so, ich finde du bist auf dem richtigen Weg!!

Bexx
 
Malodesi

Malodesi

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.17
Registriert
17.01.08
Beiträge
146
Kekse
463
Hmm, mist, deine aufnahmen kann ich mir mir leider nicht anhören, weil mein pc irgendwie mit der seite nicht klarkommt, aber mein gitarrenlehrer hat mir mal n guten tipp für melodien und soli gegeben:

Man sollte als basis eine melodie nehmen, die man auch dazu singen würde, dann wirds im normalfall schön harmonisch, n paar verzierungen rein und, wenn man angeben will, noch n speed lick oder sowas, der kreativität sind ja schließlich keine grenzen gesetzt!^^
Ne einfache und (relativ) singbare melodie ist auch eingängiger und ausserdem, sofern die riffs oder akkordfolgen unterschiedlich sind, jedes mal ne andere.
Wenn ähnlichkeiten vorhanden sind(natürlich nicht ZU viele), heist das ja auch nich unbedingt das alles irgenwie gleich ist, sondern erstmal, dass du immerhin nen eigen stil oder auch sound hast.

Weitermachen!
 
Rockstream

Rockstream

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
01.02.07
Beiträge
202
Kekse
248
Ort
Landau
Also erstmal vielen Dank für die Tipps und auch für das Lob :)

@Bexx: Die Drumline ist n Drumtrack von irgendner Free Backing Track seite, den hat eine weibliche Schlagzeugerin eingespielt namens Karen. Ich weiß aber echt nicht mehr woher der war...

@Sjaoere Malodesi: Ich hab mir das auch schon öfters gedacht ;) Oft sing ich zu ne Melodie zu ner Akkordfolge/Song/was-auch-immer und denk mir "Woah, das wär voll das geile Solo". Ich müsst eig den ganzen tag mit nem aufnahmegerät vorm mund rumlaufen und das ganze gesungene mal in n Gitarrensolo umwandeln. Ich glaub da würd echt was geiles rauskommen...
Ich glaub das werd ich wirklich mal ausprobiern ;)

Bin ja mal gespannt was ich sonst so für Kritiken/Tipps/Bemerkungen bekomm :)
Also Leute legt los^^
 
S

Sven-Sensor

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.11.14
Registriert
30.03.09
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Münster
tach auch,
also für 3 jahre ist das doch gar nicht übel.mein tipp wäre diese ganzen effekte mal rausnehmen.
klingt zwar nicht mehr so gut, zwingt dich aber zum sauberen spiel.generell wirkt deine gitarrenaufnahme durch die effektintensität sehr schwammig.

....ansonsten viel errfolg....
 
M

McQuaid

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.09
Registriert
13.02.08
Beiträge
36
Kekse
327
Hallo Rockstream,

also ich finde die Aufnahmen im grunde sehr gut gemacht, vor allem die "Rockbalade" gefällt mir sehr gut, m.E. steckst Du viel Gefühl in die Impro, das hört man und es macht spass sich das anzuhören.

Zu Deinen "Problemen" mit den "Ideenfindungen" kann ich auch nur sagen, höre Dir einfach viele, sehr viele, und vor allem, unterschiedliche Musikrichtungen an, versuche die Stücke zu analysieren, versuche dir die Noten von Stücken zu besorgen die dir besonders gut gefallen, zerbrösele die Stücke wirklich in passagen, schau dir wirklich einfach mal einzelne Takte an, versuche dich mal in den Künstler reinzudenken was er/sie sich dabei gedacht hat, welches konzept verfolgt wurde...welche Rythmen werden verstärkt verwendet ist es mehr straight oder mehr triolisch gespielt, wird viel mit Synkopen gespielt? werden innerhalb eines Taktes viel die Rythmischen Muster gewechselt 1/8, 1/16, punktierte 1/8 oder ähnlich weißt schon was ich mein..

Ich denke es geht vielen (incl. mir) so, dass das eigenhädige komponieren nicht immer einfach ist, ich denke das liegt vielleicht nicht jedem im Blut, oder als "Ottonormalspieler" hat man halt nicht jeden Tag 10std. zeit sich mit der Musik zu beschäftigen(leider), und deshalb denke ich, dass es vollkommmen legitim ist sich bei unseren vorbildern zu bedienen um sich frische Ideen zu holen.

Ich hoffe ich konnte dir ein paar anregungen geben und will nochmal sagen, mach weiter so, wiegesagt das was du spieltest klang sehr gut und du hast echt potential, also bleib am BAll.

Viele Grüße und schöne Ostern an alle

McQuaid
 
Rockstream

Rockstream

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
01.02.07
Beiträge
202
Kekse
248
Ort
Landau
erstmal vielen dank an die, die schon gepostet haben ;)

aber gibts keine weiteren meinungen? :)
 
Rockstream

Rockstream

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
01.02.07
Beiträge
202
Kekse
248
Ort
Landau
gibts niemanden, der noch ne meinung dazu hat? es würde mir wirklich sehr helfen!

@mods: sry wenn ich jetz doppelt gepostet hab, wenn das schlimm ist, löscht den post einfach, aber ich bräucht halt noch n paar meinungen und der thread is schon so weit nach unten gerutscht :) danke ;)
 
schmendrick

schmendrick

R.I.P.
Zuletzt hier
20.11.18
Registriert
06.02.07
Beiträge
11.446
Kekse
51.636
Ort
Aue
Hab´s mir eben angehört. :) Mach dir keinen Kopp, lass es einfach laufen, das ist gut was du machst. Ich sage bewusst nicht "nicht übel". :) Ansonsten kann ich mich nur anschließen, höre viel verschiedene Musik. Auch Jazz und solche Sachen. Da biste ganz schnell von der Pentatonik weg und versuchst auch mehr.. Klick mal auf meine Signatur, da hab ich mich vor einiger Zeit mal an einem Hendrix-Backing-Track hier aus dem Forum versucht. Ich hätte das nie so gespielt, hätte ich diese Version nicht auch von Sting gehört...
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben