Tipps und Tricks

von Shady DJ, 19.09.05.

  1. Shady DJ

    Shady DJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 19.09.05   #1
    in diesem thread soll jeder irgendwelche DJ tipps zu gigs oder scratches einstellungen des TTs usw. posten können.
    Ich fange an:
    Tonarmeinstellungen für Technics TT und Shure M44-G und M44-7:
    Tonarm-Gewicht andersrum drehen und (ca 2-3mm) vor dem strich am tonarm hinschieben.
    Bei der höheneinstellung auf 3,5.
    ICh würde empfehlen das system 23° nach rechts zu drehen (sodass das Shure zum tonarmanfang zeigt)
    Hab da das ganze wochenende dran gesessen, und hab gesehen , das bei dieser kombination die nadel kaum springt.
    Wenn das auch mit anderen TTs und anderen Systemen geht kann ich nicht sagen.
    PS: Es wird kein zusatzgewicht benötigt

    Was mich noch interessieren würde ist, wenn die folie unter den slipmats notwendig ist ( bei mir wird das ganz ganz langsam)
     
  2. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 20.09.05   #2
    guter thread!

    irgendwann ist die öse in der mitte der platte ausgelutscht.
    ich nehme tesafilm, schneide diese auf ca 5 cm länge und 1 cm breite.
    dann steck ich den streifen in die öse und platziere die mitte des streifens mittig der öse. an den beiden seiten fixieren. fertig.
    je nachdem wie ausgelutscht die platte schon ist, muss man zur tesafilmrolle greifen.
    will man mit der platte wieder scratchen, empfehl ich, die nabe zu befeuchten (spucke) und die platte dann erst auflegen. ohne "körpersäfte" dreht die platte sehr steif und das scratchen wird erschwert.
    try it!
     
  3. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 20.09.05   #3
    guter thread? falsch.... verdammt guter thread, der über-burner! :D

    @splinter: toller tip, ich scratche zwar net, aber beim back-cuing passierts bei manchen scheiben immer wieder, dass die nadel skippt, weil das loch einfach schon zu groß is.... habs grad probiert, es hilft tatsächlich! digges, feddes dangeschöööön! :great:

    schiefe platten wieder grade biegen:
    wenn man eine verbogene platte unter die heiße wasserleitung hält, wird sie weich wie gummi und man kann sie wieder gradebiegen. weiß zwar net, ob das den scratchern auch was bringt, und ob man da so genau dabei arbeiten kann, dass jede platte 100%ig flach wird, aber zum normalen auflegen is es auf jeden fall ein nützlicher tip.

    skipping bei kratzern? anti-skating!
    ich bin nun mal ein tollpatschiger hund, und ich hab mir schon die eine oder andere platte zerkratzt. *schäm* :o wenn die nadel beim abspielen skippen sollte, hilft es, für den zerkratzten bereich das anti-skating einzustellen. hat halt den nachteil, dass man bei den betroffenen stellen net back-cuen kann, und dass man auch vergessen kann, das anti-skating wieder abzuschalten. mir is auch aufgefallen, dass die knackser bei den kratzern bei aufgedrehtem anti-skating leiser werden. am besten is natürlich immer noch: aufpassen auf die platten, und bloß nix zerkratzen ;)
     
  4. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 21.09.05   #4
    Technics on-off drehknopf.
    Also wenn ich scratche komm ich oft an dem Drehteil vom technics und schalte so ungewollt den TT aus.
    Lösung: Man mascht den Gummiring von den gewichten des tonarms ab und tut den ring am on-off schalter.
    Tipp: Ich hab den gummiring mit ner Pinzette rauskemacht. Und vorsicht nicht zu viel gewalt:D

    Fotos:
    http://www.imgreactor.com/uploaded/13888/Bild_004.jpg
    http://www.imgreactor.com/uploaded/13889/Bild_005.jpg
    http://www.imgreactor.com/uploaded/13890/Bild_006.jpg

    Danach nicht mehr von der seite ausdrehen sondern von oben.


    PS: Danke, am anfang dachte ich ihr würdet den nicht mögen , weil er nach nen paar dage verdammt unübersichtlich sein wird:D
     
  5. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 21.09.05   #5
    Oder: Das papier wo sticker drauf sind, nen o,5 x 0,4cm teil ausschneiden mit der rutschigen seite in richtung nabe und dann mit film festkleben. wenns imer noch wackelt an einer anderen stellle noch so ein stückchen dranmachen



    Sorry wegen Doppelpost, aber musste sein wir wollens ja nicht unübersichtlich:D
     
  6. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 21.09.05   #6
    @shady
    Bist da selber drauf gekommen mit dem Gummi Ring? Auf jeden Fall kreative Idee. Wobei ich eigenlich beim Cutten noch nie rangekommen bin aber ich hab auch die Rechte auf der Platte und die Linke am Fader.
    So wie du jetzt deine Nadel eingestellt hast (Gewicht verdreht, Tonarm hoch, Nadel 23° usw) solltest du auf jeden Fall den Plattenverschleiß im Auge behalten, der verändert sich nämlich durch so sachen auch.

    @all
    Genauso wie es zu große Löcher gibt, gibts auch zu kleine. Da sitzt die Platte dann total eng drauf und ist schwer zu bewegen. Mit einem kleinen Messer kann man das Loch vergrößern aber vorsicht, es handelt sich meistens nur um Millimeter als immer wieder probieren damit man danach nicht wieder mit Tesa arbeiten muss :)

    Wer gern scratcht sollte sich auf das Label der Platte Markierungen (Pfeile, Streifen usw.)
    machen, das hilft sich auf der Platte zu orientieren und bestimmte stellen von Samples zu finden.
     
  7. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 21.09.05   #7
    das gewicht verändert sich kaum durch den gummiring.
    und... das mit dem gummiring hab ich vo ca nem jahr gemach als ich noch an den tts rumgefummelt hab , weil ich nicht wusste wofür alles gut ist , und dann sah ich , dass das passte, ich fand das aber bescheuert weil der TT dann so schwer anging, und hab den wieder am gewicht drangemacht.
    dann hab ich vor 2 monaten bei q-berts DVD gesehen wozu dass dienen kann. joa und weil micht das so stört wenn das so auf einmal aus geht, hab ich es gestern abend nochmal versucht.
     
  8. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 23.09.05   #8
    @shady
    Schon klar, dass der Gummiring nicht besonders viel wiegt aber die anderen Sachen (Tonarmhöhe, Nadel 23°, Gewicht gedreht usw.) sind auf jeden Fall sehr relevant was den Verschleiß angeht.
     
  9. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 23.09.05   #9
    für die totalen anfänger:
    scratchen am äußeren rand der platte= mehr gefühl/ wenig power
    scratchen am inneren rand der platte= weniger gefühl/ mehr power
     
  10. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 23.09.05   #10
    Und für die noch totaleren Scratch-Anfänger
    Nicht so´hart scratchen , also nicht mit aller kraft von oben. Das machen nämlich viele Anfänger (auch ich frührer)
    Immer schön sanft schieben und zurück ziehen und nicht gegen den plattenteller drücken. Damit kann man so richtog platten zerkratzen wenn man nen wackeligen TT hat, und nen schlechtes system. Aber auch mit Technics und Shure geht das nadel 10 cm hochschleudern gut:D
    Also sanft scratchen und die aggressionen wo anders auslassen (nicht beim mixer)
     
  11. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 23.09.05   #11
    Die ScratchProfis können jedoch schon härtere Scratches versuchen.
    Jedoch muss man dazu viel Gefühl für die Platte und Übung haben, um die Nadel net jumpen zu lassen.

    @ Shady: Nice Idee, der thread !

    Mfg Bene
     
  12. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 23.09.05   #12
    ich meinte mit hart: mit aller kraft nach richtung unten vorne
    sanft: vorne;)

    @all
    danke danke danke:o
     
  13. benemaster

    benemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.04
    Zuletzt hier:
    8.09.12
    Beiträge:
    500
    Ort:
    im Musik-Schmidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    124
    Erstellt: 24.09.05   #13
    Jepp, mein ich ja auch, nicht den Schwierigkeitsgrad sondern die Art, den Style, also so aggresiv.

    Naja ihr wisst ja was ich meine. :rolleyes:

    Mfg Bene
     
  14. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 24.09.05   #14
    Cuts, die auf jeden fall funktionieren
    - von percussion zu percussion
    - von percussion zu percussion und bassline
    - von percussion und bassline zu percussion
    - von bassline und melody zu percussion
     
  15. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 01.10.05   #15
    zum üben:
    forward und reverse ohne auf platte und mixer zu gucken
     
  16. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 03.10.05   #16
    (@shady: ich DARF die gif-datei nicht hochladen. wie hast du das gemacht?)

    HOW TO LISTEN DURING A MIX.

    to hear record 1
    Ignore anything in the mix that´s also in the headphones. Concentrate on what isn´t in the headphones.
    to hear record 2
    Concentrate n what´s in the headphones. Ignore everything else.
     
  17. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.10.05   #17
    @Splinter
    ich habs einfach hochgealden. warscheinlich geht das jetzt nicht mehr, wegen der neuen version, aber die alten bilder wurden beibehalten.:confused:

    @All
    Sorry für OT
     
  18. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 15.06.06   #18
    nimmt ein wenig taschentuchpapier und wickelt es um dieses metall ding, wo die faderkappe drauf kommt. Nimmt aber nicht zu viel, sonst könntet ihr die Kappe schrotten.
     
  19. ehemaliger_005

    ehemaliger_005 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    4.367
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.584
    Erstellt: 15.06.06   #19
    ein halber streifen tesa-film statt des handtuchs... :)
     
  20. Shady DJ

    Shady DJ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    8.01.15
    Beiträge:
    770
    Ort:
    Lippstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 13.03.10   #20
    DIY Vestax Tonearm
    Ich bin eben auf das Video gestoßen... sehr gutes und kreatives Tutorial ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping