toms von innen abnehmen!?

von underground, 25.06.06.

  1. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 25.06.06   #1
    hallo zusammen,

    ich muss ein schlagzeug abnehmen, das übel laute Becken hat...habe gestern schon lange mit mikpos. experimentiert...keine chance: immer wenn ich die toms abnehmen will, is verdammt viel snare und crash drauf...(snare ist ein richtiger krachmacher *g*)

    also meine fraaaage: hat jemand erfahrung, wie es klingt, die toms ohne resofell von innen abzunehmen? konnte es eben nicht selbst probieren, da mir diese variante erst vor dem einschlafen in den sinn kam *g*

    danke für die antworten...


    greeetz
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.06.06   #2
    Hm, also da gibts verschiedene Möglichkeiten:

    1. Leiser spielen oder leisere Becken.
    Jaaa, ich weiß, das gibt Zoff mit dem Drummer, aber entweder man macht eine vernünftige Aufnahme oder nicht...sein Problem. Aber nachher ist man ja eh der Dumme.

    2. Gates auf die Tomspuren legen.
    Es ist im übrigen vollkommen normal, das die Snare in quasi alle Mikros überspricht. Es gilt da eben, dieses möglichst zu minimieren. Erreicht man durch sorgfältigste Positionierung der Mirkos. Was dann übrig bleibt, sollte sich idR mit den angesprochenen Gates in den Griff kriegen lassen.

    Ich würde ehrlich gesagt nicht den Tomsound "opfern", nur weil evtl. was mit der Spielweise des Drummers nicht stimmt. Die Gates sollten die Situation eigentlich schon entschärfen.
    Wenn alles nix hilft, bleibt wohl nur
    a) die Toms (und evtl. BassDrum) zu triggern
    oder
    b) die verschiedenen Drumparts nacheinander einzuspielen (also die Toms zum Beispiel am Schluss über eine Spur aus Becken/Snare/BD).

    Letzteres ist aber zugegebenermaßen ziemlich ätzend für den Drummer, und es wird auch nicht wirklich grooven (da müsste er schon verdammt gut sein).
     
  3. pehjott

    pehjott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.12.14
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.06   #3
    was heißt "triggern"?
     
  4. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 26.06.06   #4
    Guck in der SuFu nach, da gibt es schon ne Menge Beiträge zum Thema triggern ;)


    Cheers,
    Slider!
     
  5. underground

    underground Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 26.06.06   #5
    oke haste recht, toms von innen tönt beschissen *g*

    habe das problem mit einem underhead (nach unseren schweizer studio ;-) gelöst. oder ich versuche es, mal schauen was es wird...

    greetz

    p.s.: aufnehmen wäre ohne schlagzeuch doch so friedlich *g*
     
  6. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.06.06   #6
    -> Toms von "innen" müssen ja gar nicht unbedingt schlecht klingen, das wurde (wird?) live auch schon öfters gemacht...
    Zumal ja die Standardmikrofonierung eh sehr stark auf den Anschlag fixiert ist (von "oben" aufs Schlagfell).
     
  7. mangomaniac

    mangomaniac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.07   #7
    Bei Aufnahmen muss der Drummer ganz einfach die Becken leiste spielen. Das wird jeder professionelle Producer sagen. Wers nich kann is selber schuld. Toms müssen dafür relativ laut gespielt werden, damit dieser geile boum effekt kommt. Gibt so schöne anleitungen:

    http://www.moschusplace.de/ ---> drumrecording

    der typ hat echt Ahnung..


    Chris
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.11.07   #8
    Kuck doch mal bitte auf das Datum der Therads. Du musst jetzt icht jeden Thread hier zum Thema (E-)Drums hoch holen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping