tonabnehmer für akustische gitarre zum "draufpappen" - shadow sh200 - erfahrungen?

von [HWOS] g30rG, 19.05.07.

  1. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 19.05.07   #1
    hallo musikerfreunde,

    ich finde leider den thread nichtmehr, in dem über die möglichkeiten einer konzertgitarren-abnahme mittels-tonabnehmer-anbringen, gesprochen wurde, ohne dass man ein loch in die gitarre bohren muss.

    nun zu einer lösung ist man in dem thread eh nicht gekommen.

    jetzt hab ich bei thomann das hier entdeckt :

    https://www.thomann.de/de/shadow_sh2000.htm

    hat jemand erfahrungen damit? das ding scheint man einfach nur auf die gitarre zu pappen und fertig. kann das einen guten ton bringen? klingt zu einfach. wie funktioniert das ding überhaupt.

    bitte um erfahrungen, meinungen!
    danke!
    mfg
     
  2. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.931
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 19.05.07   #2
    Hi g30rG,

    speziell dieses Shadow-System kenne ich nicht, aber ich hatte mal ein paar Jahre so was ähnliches auf meiner Steelstring. Hatte ich auf der Musikmesse als Neuheit mitgenommen (20,- DM oder so). Es handelte sich bei meinem Modell um 2 runde Transducer, die man mittels doppelseitigem Klebeband auf der Decke und/oder dem Steg des Instruments befestigte. Es war eine recht gute Lösung, den Sound der Gitarre live zu übertragen, man war vom Mikroständer weg, allerdings mußte man das Kabel gut befestigen, damit das Gewicht nicht das Klebeband löste. Der Sound war - mit EQ-Bearbeitung (Bässe absenken, Höhen anheben, Mitten etwas absenken) - brauchbar für die Bühne, ersetzte aber bei Aufnahmen keine Mikrofonierung.

    Im Zweifel: ausprobieren, ob es deinen Ansprüchen genügt!

    Greetz :)
     
  3. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 19.05.07   #3
    wie wäre es mit einem einem magnetischen Tonabnehmer,
    den du einfach ins Schalloch klemmst?

    https://www.thomann.de/de/magnetische_tonabnehmer.html

    einfach mal gucken wie viel du investieren würdest.
    Da musst du nichts aufkleben und der Klang ist definitiv besser.
     
  4. guitar_anfaenger

    guitar_anfaenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    15.06.08
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    298
    Erstellt: 19.05.07   #4
    bei der konzertgitarre geht das nicht wegen den nylon saiten
     
  5. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 19.05.07   #5
    erstens das und zweitens muss von dem ding doch ein kabel weggehen, aussen am korpus lang würdce scheisse aussehen und wenn innen dann muss es ja wieder irgendwo rauskommen --> loch, und das wollte ich ja vermeiden.
     
  6. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 19.05.07   #6
    ach stimmt, das hab ich nicht beachtet

    das kabel von dem transducer läuft auch auf dem Korpus lang, zwar nicht so weit, aber kein großer optischer Unterschied
     
  7. itsab

    itsab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 19.05.07   #7
    so ein ähnliches teil hatte ich mal auf einem konzert (gehörte also nicht mir). ich hab nur ein lied mit akkorden begleitet und das teil fiel nach ungefähr der hälfte des liedes ab ...
    vielleicht wars einfach nur schlecht draufgeklebt oder es war eine sehr billige variante, aber trotzdem :mad:
     
  8. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 19.05.07   #8
    das ding was ich verlinkt habe hat garkein kabel. das pappt man wohl an den rand der gitarre. 50 euro sind mir zum ausprobieren leider zu teuer :o

    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/images/Shadow-SH-2000.jpg

    so wie es da aussieht zumindest.


    https://www.thomann.de/de/shadow_sh1900.htm

    das hab ich grad auch noch entdeckt. kein plan wie das funktionieren soll, aber vlt koennte das sogar was sein. kostet ja auch etwas mehr als die obige variante.

    erfahrungen zu beiden dingern wären toll!
     
  9. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.931
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 19.05.07   #9

    Hi g30rG,

    das Shadowteil aus deinem ersten Post funktioniert selbstverständlich nur mit Kabel, wenn du genau hinsieht, kannst du auf der linken Seite des Teils auch den Miniklinkenanschluß erkennen.

    Der Shadow SH1900 ist zur Ersatz der Stegeinlage gedacht, da laufen dann die Saiten drüber und durch den Druck auf das Piezoteil wird der Ton übertragen und - per Kabel! - an den Vorverstärker, der für solche Abnehmer unbedingt notwendig ist! - übertragen.

    Greetz :)
     
  10. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 19.05.07   #10

    schon klar dass das nichts mit funk zu tun hat......
    mit kabelverbindung meine ich ein kabel dass durch oder über die konzertgitarre geht. zB von abnehmer zu ausgang. also mit lochbohren oder irgendwas innerhalb der abnehmeranlage. von abnehmerausgang zu verstärker muss bei den dingern ein kabel. das ist mir schon klar, hab mich nur etwas blöd ausgedrückt.

    ich hab mal gelesen (jaja ihr mögt das nicht, aber ich frage ja und antworte nicht mit sowas schwammigen) , dass das signal was aus diesen tonabnehmern rauskommt recht schwach sein soll. stimmt das?

    hätte nur einfach keine lust noch einen preamp davorzuschalten bevor ich über ab switch in den amp gehe, damit das signal auf eine aehnliche leistung kommt wie eine egitarre, ohne preamp.

    am ende kostet das ganz mehr als ne neue konzertgitarre mit PU. :screwy:

    wo sind die ganzen kopnzertgitarristen hier??^^
     
  11. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.931
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 19.05.07   #11
    Greetz :)
     
  12. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 19.05.07   #12
    ach du scheisse... man man man.. normalerweise lese ich (besonders deine posts) besonders gründlich. wieso hab ich das übersehen? *peinlich*

    kommt den ohne vorverstärker wriklich garnichts raus? vorverstärker heißt aber einfach nur signal anheben oder? eigentlich muesste mit nem ansich lautem amp auch so was rauskommen wenn ich mich da mal nciht täusche
     
  13. peter55

    peter55 A-Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    49.101
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    11.931
    Kekse:
    196.277
    Erstellt: 19.05.07   #13
    Hi g30rG

    das Transducerteil, das ich hatte, habe ich z.T. direkt in den (Gitarren-)Amp gespielt. Man muß den Amp schon etwas aufreißen, damit man eine brauchbare Lautstärke erhält. Da eine Gitarrenampvorstufe ja nicht für so schwache Signale gebaut ist, rauscht das dann natürlich entsprechend. Es geht - ob's halt gefällt ist eine andere Sache. Wie gesagt für live wars brauchbar, wenn du aber Aufnahmen damit machen willst, wirst du wahrscheinlich enttäuscht sein.

    Eine ganz andere Sache ist ja auch der Sound! Du wirst mit so einem Abnahmesystem nie den wirklichen Klang deiner Konzertgitarre übertragen können! Im Endeffekt geht das nur mit einem guten (Kondensator-)Mikro, aber das sind dann andere Preisklassen.

    Greetz :)
     
  14. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 19.05.07   #14
    ja das ist mir schon klar. es geht halt vorrangig um eine methode die gitarre preisgünstig laut(er) zu machen. natürlich will ich den klang meiner gitarre so authentisch wie möglich rüberkriegen (ich liebe ihren sound einfach). bei einer aufnahme ist das mikro natürlich sowieso besser, das ist klar.

    ich glaub ich gehe mal in den laden meines vertrauens und frag nach möglichkeiten und schau mich generell mal um und lass mich beraten. "antesten" dürfte schwierig werden.
     
  15. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 21.05.07   #15
    das ding musst du aber beim steg ankleben, also läuft da schon das Kabel über den Korpus.
    Vllt ist dir das auch klar, bin mir nicht ganz sicher
     
  16. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 21.05.07   #16
    muss man anscheinend nicht am steg ankleben. nur das ding mit dem integrierten steg halt.

    ansonsten soweit alles klar, danke trotzdem für den hinweis.
     
  17. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 22.05.07   #17
    Ich habe den Shadow SH2001 (wie SH2001 - aber ohne Potis).
    Gedacht ist er aber eher als Notlösung: wenn es den abgenommen sein soll an einer Git., die keinen eingebauten Pickup hat.
    Der Klang an sich ist gar nicht soo schlecht, kann natürlich nicht mit eingebauten Systemen mithalten, aber man läuft auch nicht gleich mit Würgereiz davon.
    Auf meiner Selmer-Kopie setze ich ihn ein im Mix mit einem magnetischen PU.

    Gruß
    Armin
     
  18. [HWOS] g30rG

    [HWOS] g30rG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    2.785
    Erstellt: 22.05.07   #18
    hm wenn ich mal zusammenfassen darf :

    es ist wohl eine möglichkeit die gitarre lauter zu machen. allerdings geht das zu einem gewissen teil auf den klang. dafür ist es aber eine recht günstige variante.

    hm,..
     
  19. armint

    armint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.16
    Beiträge:
    765
    Ort:
    Hochtaunuskreis
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    2.417
    Erstellt: 22.05.07   #19
    Jo, sehe ich auch so.
    Die fest eingebauten klingen auf jeden Fall besser - irgendwo muss der Mehrpreis/Mehraufwand ja herkommen.

    Gruß Armin
     
  20. wchuck

    wchuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.06
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    155
    Erstellt: 22.05.07   #20
    also laut Einbauanleitung schon, deswegen fragte ich

    => http://www.shadow-electronics.com/doc/pro_pdf1/de-DE/SH_2000_deutsch.pdf
     
Die Seite wird geladen...

mapping