Toneport+Hifi-Anlage als Verstärkerersatz?!?

von Vishora, 18.05.08.

  1. Vishora

    Vishora Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.08   #1
    Howdy *neu im Musikergeschäft*,
    ich hab mich auch mal überwunden und will nun E-Gitarre lernen. Gitarre hab ich mir schon ausgesucht ( Pacifica 112 oder Ibanez GRG170DX, je nachdem welche mir beim Anspielen besser liegt ) und bin jetzt schon etliche Stunden unterwegs gewesen in Internetforen, um mir nen passenden Verstärker für mein begrenztes Budget auszusuchen. Bin dann zwischenzeitlich beim VOX DA 5 hängen geblieben, aber ich hab mir von Freunden ( die schon jahrelang E-Gitarre spielen ) sagen lassen, dass es für mich als blutiger Anfänger sinnvoller wäre ein Toneport GX mit meiner Stereoanlage ( Pioneer IS 21 T, 2x100W ) zu verbinden anstatt nen popeligen Amp zu kaufen.
    Die Vorteile liegen auf der Hand: Toneport is weitaus günstiger ( 60€ ), hat viele Funktionen, keinen zusätzlichen Platzverbrauch und man kann sich selbst aufnehmen.
    Die nette Bedienung im "Fachhandel" hat mir nun aber gesagt, dass Boxen von Hifi-Anlagen nicht geeignet wären für Gitarrensounds; Höhen würden kratzen, Bässe wummern ( bei meiner Anlage ist allerdings nicht so viel mit Bässen, das Klangbild ist sehr natürlich ). Weiterhin steht hier, dass die Boxen früher oder später den Geist aufgeben, wenn man mit verzerrten Sounds spielt. Dafür seien Amps extra gebaut.
    Direkt darunter kann man aber folgendes lesen:
    "Als gute Alternative ist auch die Anschaffung eines Multieffektgerätes zu empfehlen. Mit diesen Geräten kann man über Kopfhörer oder eine vorhandene HiFi-Anlage üben. Auf Grund der enormen Soundflexibilität macht das u.U. mehr Spaß als ein kleiner Übungsamp. Diese Multieffektgeräte können später auch gut mit einem größeren Verstärker kombiniert werden."
    => *verwirrt*

    Mich würde interessieren, ob das von euch schonmal jmd getestet hat bzw. diese Kombination als Verstärkerersatz empfehlen kann ( oder auch nicht ).

    Vielen Dank schonmal :)
    Gruß
     
  2. p0wl

    p0wl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Stuttgart/Tübingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    346
    Erstellt: 18.05.08   #2
    Hi Vishora, herzlich willkommen im Forum!
    Schön, dass du dich entschlossen hast Gitarre zu spielen! ;)
    Prinzipiell geht es, dass du zuhause über deine Hi-Fi-Anlage spielst. Wenn du nur in Zimmerlautstärke spielst, sollte deinen Boxen auch nichts passieren, nur über den Phono-Eingang solltest du auf keinen Fall rein,der ist meines Wissens genau auf den Frequenzgang eines Plattenspielers ausgelegt... (kann mich aber auch irren).

    Trotzdem würde ich dir zu einem Einsteigeramp raten, man hört einfach doch einen Unterschied, Hi-Fi-Anlage und Verstärker sind für unterschiedliche Frequenzgänge ausgelegt, außerdem ist der Amp genau genommen ja auch ein Teil des Instrument, er dient dazu einen bestimmen Klang zu formen. Ich habe schon sowohl mit der von dir Kombination, als auch mit etlichen Verstärkern gespielt und für mich ist die Hi-Fi-Anlage einfach nicht das wahre, ein Amp klingt für mich viel "echter". Auch kannst du, wenn du dir gleich einen etwas gehoberenen Einsteiger-Amp holst, ich auch noch später für kleinere Auftritte oder den Proberaum benutzen, was natürlich nur Sinn macht, wenn du denkst, dass die das Gitarrespielen Spass macht und du dranbleiben wirst. Wie gesagt, einen einigermaßen guten Klang holst du aber auch aus deiner Hi-FI-Anlage raus. Letztendlich musst du dir selbst deine Meinung bilden.

    Hier nochmal ein paar links zu empfehlenswerten Einsteiger-Amps:

    Roland Micro Cube 2Watt, 1x5" AM+FX (99€)
    Vox AD-15VT 15Watt, 1x8" AM+FX (179€)

    Aber auch der von dir vorgeschlagene VOX DA5 ist denke ich sehr gut für Einsteiger, ansonsten einfach mal mit der SUchfunktion hier im Forum nach günstigen Einsteiger-Amps suchen.

    LG
    p0wl
     
  3. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 18.05.08   #3
    Les dir mal das hier durch:
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/154631-sound-modeling-theorie-praxis-hintergr-nde.html
    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/124793-technik-computer-als-amp-fx-recordingengine.html

    Der Toneport ist doch meines Wissens für die Anwendung am PC und nicht an der Hifianlage ausgelegt. Aber es gibt andere Produkte, die das möglich machen.
    Ob dir klanglich gefällt, musst du herausfinden.

    Die Grenze ist allerdings dann erreicht, wenn du mit anderen etwas lauter zusammenspielen willst.
     
  4. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 18.05.08   #4
    Ich habe ja die Erfahrung mit Guitar Rig am PC und den PC Boxen und kann nur so viel sagen, das die Bässe wummern und das sich gar nicht gut anhört, weil ich keinen Bass an den Boxen regeln kann, wenn ich jedoch das Guitar Rig Signal über den Cleankanal des Amps abspiele klingt das ziemlich fett :D
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 18.05.08   #5
    Guitar Rig wird doch sicher einen (parametrischen) EQ haben, damit sollte sich das Wummern bekämpfen lassen.

    Ich weiß natürlich nicht, was für Boxen du an deinem PC hast, aber wenn es welche sind, die als "PC-Boxen" verkauft werden, dann würde ich die Ursache des Problems auch da vermuten. Natürlich kann man nicht von 100€ Boxen erwarten, dass sie besonders gut klingen, genauso, wie man das nicht von einem 100€ Gitarrenamp erwartet.

    Was spricht dagegen, im Laden ein paar kleine Verstärker zu testen?
    Wenn du so etwas findest, das dir gefällt, musst du doch nicht noch weiter überlegen, ob es nicht vielleicht eventuell noch etwas besseres gäbe.
    Nach einer gewissen Zeit wirst du eh dein Equipment nach und nach verändern.
     
  6. ultramagnetisch

    ultramagnetisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    25.09.11
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.288
    Erstellt: 18.05.08   #6
    Schau mal in den Recordingbereich, unter "Soundkarten/Interfaces/Preamps". Da findest du den Thread "Review - Line 6 Toneport GX". Da wurden viele Fragen zum Toneport gestellt und beantwortet.

    Fest steht: Der Toneport ist für den Betrieb über den PC ausgelegt, da er mit einer, zu installierenden, Software zusammenarbeitet. Deshalb ist es wahrscheinlich relativ umständlich, ihn über die Anlage laufen zu lassen.
     
  7. Mogadischu

    Mogadischu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Beiträge:
    1.445
    Ort:
    D:\Sachsen\Leipzig
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    4.392
    Erstellt: 18.05.08   #7
    Also umständlich würd ich dazu nicht sagen. Aus dem TonePort raus, in die Anlage rein, ganz einfach. Allerdings muss das ding per USB am PC hängen, sonst ist Stille angesagt.
     
  8. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 18.05.08   #8
    So schlecht klingt das ganze an der HiFi Anlage nicht, wie man vielleicht vermuten könnte. Klar, ein AMP klingt immer noch authentischer, aber für den Anfang kann man das auch mal gut machen.

    Ich mach das z.B. häufig, dass ich Gitarre über meinen VOX laufen lasse, und meinen BOSS Drumcomputer an die HiFi Anlage. Und das kommt um Längen besser, als wenn ich den BOSS an den AMP anschließe.

    Spiel ich am PC zum Üben oder aufnehmen, mach ich das ohne den VOX. Gitarre in den BOSS, und den an den PC. Und auch das kommt schon ordentlich, da ich aktive Speaker und Subwoofer nutze. Da kann ich die Nachbarn auch schon ordentlich mit ärgern.


    Vorraussetzung dafür ist allerdings, ganz gleich ob mit Toneport oder sonstigen Effektgeräten, dass man ordentliche Lautsprecher am PC angeschlossen hat, oder 'ne wirklich gute Stereoanlage. Ansonsten verhauts den Sound ganz schnell.

    Abschließung würde ich sagen, dass man zu Anfang also ruhig ohne Amp ins Gitarre spielen einsteigen kann. Auf längere Sicht sollte aber ein AMP wirklich auf der To-Do Liste stehen. Wenn's lauter wird, klingen die nun mal wirklich ganz anders, als 'ne HiFi Anlage oder der PC.
     
  9. benny barony

    benny barony Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.832
    Ort:
    Brounschwaaich
    Zustimmungen:
    1.994
    Kekse:
    11.853
    Erstellt: 18.05.08   #9
    Da stimm ich voll zu. Ich bin eigentlich völliger Computer-Legastheniker, aber ich hab 's auch geschafft. Zuerst war Stille obwohl die GearBox 'n Eingangssignal angezeigt hat, aber ich hatte nur vergessern die interne Soundkarte auszuschalten :rolleyes:...
    Und da mein Rechner ohnehin an der Stereoanlage hängt... Die Werkpresets, zumindest was den Hi-Gain Bereich angeht, kannste meiner bescheidenen Meinung nach, inne Tonne treten aber die Eingriffsmöglichkeiten sind sowas von umfangreich das man mMn durchaus brauchbare Klänge realisieren kann...

    Auch hier meine Zustimmung. Ich hab absolut keine High End Stereo Anlage, aber da ich den TonePort lediglich nehme um zu Hause zu spielen oder mal was aufzunehmen... Grad letzteres war einer der wichtigsten Kaufgründe für mich.
    Und bei 'nem Preis von 59,- €uro (GX) find ich wird die Luft dünn wenn 's darum geht 'nen gescheiten Übungscombo zu finden - das Vorhandensein eines PCs ist natürlich Voraussetzung. Klar 'n Amp klingt authentischer aber meiner steht im Proberaum und für die eben beschriebenen "Heimanwendungen" bin ich auch mit einem modulierten Sound mehr als zufrieden.
    Ih find 's schon sehr beachtlich was man für die Kohle so alles anstellen kann...
     
  10. Doomhammer

    Doomhammer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Höllstein bei Lörrach
    Zustimmungen:
    106
    Kekse:
    3.671
    Erstellt: 18.05.08   #10
    Hi,sher schön,dass es noch jemanden in die Gitarrenwelt zieht=)
    Also ich habe eine Yamaha Pacifica und bin sehr zufrieden,hab mich auch zwischen Yamaha und Ibanez entschieden.
    Ich hab auch über meine HIFI gespielt...is zwar ganz nett,aber ein Amp is noch ne andere Liga.
    Ich habe mir einen Crate Flexwave 15 Watt Amp gekauft und der ist fürs Zimmer echt gut,aber man kann den auch ganz schön aufdrehen^^Also meine empfelung für den hast du^^
    MFG Doomi
     
  11. Vishora

    Vishora Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.08   #11
    hui erstma danke für die vielen Antworten :)
    Ich hab das heute mal selbst in Angriff genommen, Hifi-Anlage ( weil's hier erwähnt wurde: die Anlage hat mal 800 DM gekostet, ist somit schonmal eher geeignet als Futzelboxen. Ne andre Liga ist ein Miniamp also nicht unbedingt ^^ ) ins Auto geschmissen und zu nem Freund gefahrn, der u.A. nen Toneport UX2 + Pacifica hat. Um hier einigen Meinungen entgegenzuwirken: Umständlich anzuschließen ist die Kombination auf keinen Fall => Kabel dran, fertig!
    Zum Sound: ich hab zwar noch kein Gehör für feine Nuancen, aber man konnte doch einen glasklaren Sound rauskitzeln, es hat nichts gebrummt und dabei war die Software nichtmal auf die Boxen eingestellt ( btw: Effekte en masse, das hat mich schon beeindruckt Oo ). Störende Frequenzen kann man damit super entfernen, das Paket ist sehr umfangreich. Kumpel war völlig ausm Häuschen, was da für Sound rauskommt ^^
    Beim Vergleichstest mit seinem "kleinen" 100 W Verstärker für 500€ hatte meine Anlage natürlich das Nachsehen, aber wir reden hier ja auch von nem 5 W Würfelchen :)
    Wovor ich Angst hatte @ "Boxen geben schnell den Geist auf" hat sich auch geklärt: Der Text bezog sich auf das Übersteuern der Boxen selbst, nich auf den bereits vom Computer gemixten Sound ^^ Sonst müsste man ja Angst vor jeder .mp3 haben...
    Fazit: Ich werde mir jetzt zunächst einen Toneport GX kaufen. Selbst wenn ich mit nem Miniamp nen authentischeren Klang erzielen würde ( was ich angesichts der gehörten Unterschiede zum 500€-Amp ehrlich gesagt nicht glauben kann ), sprechen die unendlich vielen Softwarespielereien, die Möglichkeit des Recordings und der sehr günstige Preis des Toneports doch eindeutige Worte.
    Auf lange Sicht ist das natürlich keine Lösung, ich werde sicherlich nicht mit ner Hifi-Anlage bei ner Band anklopfen ;) Aber ich denke für die ersten Gehversuche laufe ich mit der Kombination nicht schlecht.
    Also nochmal danke für die Diskussionsbereitschaft, ging ja echt fix hier :)
    Gruß
     
  12. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 18.05.08   #12
    Also dann melde ich mich auch mal..

    ich spiele einen Toneport UX1.....ebenfalls über eine Stereoanlage (Denon Preamp, Röhrenendstufe und 2x Standlautsprecher, sowie 2 extra Hochtöner) und der Sound ist für zu Hause m.M.n nicht zu übertreffen.....

    allein das man für 60 für die kleinste - -> ... ein komplettes Rack mit mehreren Amps, Bodentretern, Speakersimulationen etc bekommt, ist doch schonmal der Wahnsinn.....aufnehmen in wirklich sehr guter Qualität mit nur 2 Mausklicks..e.t.c.

    Metronom etc ist auch mit an Board

    Mit nem Toneport kannst du auch nachts üben...Kopfhörer dran und losgehts.....willst du nen Jimi Hnedrix Solo Sound in z.B Little Wing, hast du mit nur einem Mausklick aus der Tone Library (online) eben "fast:rolleyes:"diesen Sound....:great:

    zu dem, dass eine Stereoanlage nicht für Gitarrenfrequenzen gebaut wurde........nunja dann hör beim nächsten mal wenn du ne Hard & Heavy Scheibe einlegst genau hin, ob sich deine Anlage nicht verabschiedet:p....

    Du hast effekte in Stereo etc... ich hab hier auch noch nen Crate 15 Watt Combo stehen der auch gut klingt, aber wesentlich geringere Ausstattungsmerkmale hat und nicht an die Toneport Lösung + Anlage rankommt........

    Du könntest sogar genau genommen das ganze Live spielen......

    Toneport + Laptop + PA et voila.......ob das allerdings ne gute Lösung ist steht auf einem anderen Blatt

    rein fiktiv wäre das durchaus realisierbar:great:

    in diesem Sinne, spiele nun fast 2 Jahre auf meinem Toneport zu Haus...und bis jetzt ist mi r nix besseres "in der preisklasse" zu Übungszwecken unter die Finger gekommen..

    besser geht immer... zum Beispiel Guitar Rig....

    MFG
     
  13. Vishora

    Vishora Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.08   #13
    na das untermauert meine Entscheidung doch sichtlich *beruhigt* ^^
     
  14. ultramagnetisch

    ultramagnetisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    25.09.11
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.288
    Erstellt: 19.05.08   #14
    Oje, da hab ich wohl Quatsch erzählt. Habe wohl zu sehr von mir auf andere geschlossen, da bei mir die Anlage nicht gerade in der Nähe des PC´s steht:o
    Für mich ist es somit praktischer, einfach meine PC-Speaker am Toneport anzuschliessen. Man kann den Satz also getrost streichen, da er nicht allgemeingültig ist.

    Jetzt komme ich doch glatt ins grübeln, ob ich das mit der Anlage mal ausprobieren sollte, immerhin hängen da BOSE-Boxen dran:D
    Viel Spaß mit deinem Toneport!
    Mfg
     
  15. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 19.05.08   #15
    das macht die Sache nur noch schlimmer :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping