Tonhöhe verändert sich...

von rschilch, 18.10.07.

  1. rschilch

    rschilch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 18.10.07   #1
    Hallo Leute,

    also mir is was komisches passiert und ich hoffe es kann mir irgendwer helfen. Also ich sags mal so am Wochende ist mir aufgefallen das ich ganze 2 Töne in der Bruststimme höher singen kann, dh. ich hab Wake me up When September Ends geübt und wenn ich halt dann sing "summer has come and passed the innocent can never last" und bei dem "never" (hohes E) hab ich es nur schön getroffen wenn ich aufgewärmt war od. durch zufall mal weil ich anders gesungen hab von der technik her... dann dacht ich immer das ich halt nur bis zum hohen E aufgewärmt komme. so dann will ich mal das lied "Plain White T's - Hey There Delilah" singen und beim refrain dann beim ersten mal "Oh it's what you do to me" (hohes F#) und singe ganz normal denn ton... später geh ich mal zum klavier und schau welcher ton das ist und seh halt das das ein hohes F# und da hab ich angst bekommen weil ich ganz normal rausgesungen habe ohne irgendwas... und bei wake me up wo ich nur auf ein E kommen muss tu ich mir viel schwerer... weiß einer bitte warum das so ist? und ich bin mir sicher das es keine kopfstimme war! Wie könnt ich das selber üben das ich das E schön rausbekommen bzw. zum E hinaufsingen kann? Bitte um tipps und übungen, aber bitte schreibt nich das ich gesangunterricht nehmen soll, würds eh gern geht aber derzeit nicht ;).

    Ich dank euch wirklich vielmals im Voraus!!!

    glg Rol :)
     
  2. Foxx

    Foxx Pop/Rock-Gesang HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    17.405
    Erstellt: 18.10.07   #2
    Das hat vermutlich (Achtung, Ferndiagnose ;)) psychologische Gründe. Das vermeintliche Wissen, wo die eigenen Grenzen liegen, sorgt dafür, dass du diese auch nicht überschreitest, sprich: du tust dich mit dem E schwer, weil du damit rechnest, dass du es nur mit Mühe schaffst. Die Psyche hat eine enorme Auswirkung auf die Stimme. Bei "Hey Delilah" wusstest du nicht, welcher Ton dich erwartet und hast deswegen ohne psychischen Druck und damit befreiter gesungen.

    Wenn ich an solche psychischen Barrieren stoße, sagt mir meine Gesangslehrerin oft "der Ton weiß selbst, wie er gesungen werden muss". Vielleicht hilft dir diese Vorstellung auch, bei mir wirkt sie meist Wunder. ;)
     
  3. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 18.10.07   #3
    hey danke vielmas für die antwort, ja denk ich mir auch vll. schau ma was die andern noch dazu sagen. aber ich hab noch ein kleines problem, nämlich wenn ich den übergang aufs E singe dann kann sein das ich mal es so singe das ich fast nich rauf komme und dann sing ich es mal wieder so da tu ich mir viel leichter... gibts da ein paar übungen? vielen vielen danke, das wär mir sooo hilfreich :) danke!!!!
     
  4. Anibur

    Anibur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.07   #4

    Ich hätte sowas ähnliches geschrieben. Wenn ich für mich im stillen kämmerlein singe ohne angst es könnte schief werden singe ich auch höher als wenn ich wo vorsingen muss. Ich denke das liegt wirklich daran, dass du dir nichts dabei gedacht hast als du gesungen hast.
    Glückwunsch für die zwei neuen Töne ;)
     
  5. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 18.10.07   #5
    danke, aber ich würd halt noch übungen brauchen damit ich sie auch schön ansigen kann ohne größere anstrengung :)
     
  6. Anibur

    Anibur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.07   #6
    naja ohne warmsingen würd ich dir eh nicht empfehlen töne zu singen die an deiner grenze liegen.
    du kannst z.B. die tonleiter rauf und runter singen. du singst beispielsweise ein AAAH und singst dies in der tonfolge C D E D C. Dann D E F E D und so führst du das fort bis du an die töne kommst die du üben willst. dort kannst du das dann ja öfter machen. Ich hoffe du weißt was ich meine. Aber hör auf sobald du merkst dass es im Hals kratzt oder ähnliches. Denn das schadet mehr als es nutzt.
     
  7. Anibur

    Anibur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    27.10.13
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.07   #7
  8. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 18.10.07   #8
    Hallo,

    ich denke auch, Du wusstest nicht, wohin Du singst und hast ohne Druck (sowohl psychisch als auch physisch, das eine geht mit dem anderen meinst Hand in Hand) gesungen.

    Zu Übungen - schmoekere mal die FAQs durch, Elisa hat in dem Post mit den links da was zusammengestellt.
     
  9. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 18.10.07   #9
    Hey vielen Dank an euch alle! Echt vielen dank ich werd mal die Übungen probieren! ich habt mir echt geholfen!!! VIELEN DANK! :-)
     
  10. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 19.10.07   #10
    Vielleicht noch ein Tipp: Es kann stark am Vokal bzw. Laut liegen, den Du singen musst... Die meisten von uns haben Vokale, die sehr viel leichter laufen als andere ;)
     
  11. holyman

    holyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    11.12.14
    Beiträge:
    199
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 19.10.07   #11
    Es kann auch an der Linie liegen, die du singst: Je länger du in einem höheren Bereich singst, desto anstrengender wird es dann noch höhere Noten zu treffen. Der Sänger von Green Day hat kurze Stimmlippen und singt daher von Natur aus in einer eher hohen Lage. Wenn deine Stimme tiefer ist, und du Kraft aufwenden mußt, um in die hohe Lage für Green Day zu wechseln, dann kann es schon ganz leicht sein, dass dir für die noch höheren Akzente die Puste fehlt.
    Ich komme beim Einsingen z.B. ganz leicht bis zum gis', wenn ich aber in so manchem Lied, am Ende einer höheren Passage ein e' oder f' singen soll, tu ich mir schon sehr schwer.
     
  12. rschilch

    rschilch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.10.07   #12
    Ich bin erst 16 Jahre alt, meinst du das kann sich noch beim mir noch ändern das ich vll. mit viel Übung und training od. vll sogar anatomisch automatisch in diese Tonlage komme? Weil es ginge nur um 2 ganze Töne... und ich merke seit ich seit einem Jahr vermehr singe komme ich viel leicht an hohe Töne und hätt mir nie gedacht vor nem Jahr das ich das mal schaffen würd. Danke!
     
  13. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 22.10.07   #13
    Training und Technik können an Tonhöhe viel ausmachen. Je entspannter Du bleibst, desto besser kommst Du hoch.
    Es ist allerdings unwahrscheinlich, dass Deine Stimme grundlegend höher wird ;) Die sinkt im Stimmbruch nun mal, weil die Stimmlippen wachsen.
     
  14. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 31.10.07   #14
    bester tipp so far. aber immer obacht geben beim vokalüben. mein problemvokal war immer das I, durch das viele I üben kann ich das jetzt super, aber das dem I ähnliche U ist bei mir schlechter geworden. jetzt kann ich da wieder weiterarbeiten ;)
    aber GANZ wichtig. bei der ganzen überei kannst du EXTREM VIEL falsch machen und dir blödsinn anlernen. ich weiß, dass willst du nicht hören aber gesangsunterricht is schon nicht schlecht... und wenns nur ein paar stunden sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping