Tonregler kaputt? Regelt nicht mehr effektiv...

von zypsilon, 28.02.08.

  1. zypsilon

    zypsilon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 28.02.08   #1
    Hallo zusammen,

    hab per Suche nichts passendes gefunden. Also mein Problem: seit einer Woche regelt der Tonregler an meiner Ibanez SA 160 irgendwie nicht mehr richtig. Der Klang wird einfach nicht mehr hell, auch wenn ich ihn ganz aufdrehe. Musste zur Not sämtliche wichtigen Patches auf meinem MFX anpassen... -_-'

    Ist bei jemandem das auch schon passiert? Hilft da nur noch ein neues Poti? Wenn ja, was brauche ich für eins?

    Vielen Dank für die Hilfe :great: Grs Y
     
  2. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 28.02.08   #2
    du kannst ja mal das poti durchmessen mit einem multimeter, obs wirklich defekt ist.

    sollte 250K haben (lin glaub ich) wenn er in ordnung ist, dann würde ich auf ne kalte lötstelle tippen, vom kondensator (war bei der sa einer freundin so) der am tone poti hängt.
     
  3. zypsilon

    zypsilon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 28.02.08   #3
    hey danke für den Tip, hört sich hilfreich an aber klingt für ich nur nach Bahnhof... :o was ist ein Multimeter, Kondensator, kalte Lötstelle... :confused:
     
  4. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 28.02.08   #4
    ok, multimeter ist ein messgerät (gibts in jedem baumarkt für ein paar €) mit dem man spannungen, stromstärken, und (in diesem fall) ohmsche widerstände messen kann. ein potentiometer ist ein drehwiderstand, jenachdem, wie die stellung is desto größer ist der widerstand, und beim tone poti wird dann ein bestimmter teil in den kondensator geleitet.
    kondensator, hmm, schwer zu erklären, sagen wir so, er speichert spannungen und gibt se danach wieder ab.
    und eine kalte lötstelle ist ne lötstelle, die nicht gut gelötet wurde und sich abgelöst hat. beim löten werden die beiden metallischen drähte (oder was auch immer) mit lötzinn zusammengelötet mithilfe eines lötkolbens, der die wärmeleistung bringt. wenn man also mit zu niedriger temperatur das lötzinn zum schmelzen gebracht hat, kann es vorkommen, dass sich das zinn nicht mit den drähten und dem untergrund verbindet und also der kontakt ablöst. das nennt man dann eine kalte lötstelle.

    puh, hoffe, dass das alles richtig ist ;)

    € du könntest ja auch mal ein bildchen deines elektronikfaches machen, dann könnten wir dir vll ein wenig behilflich sein, wenns darum geht, kalte lötstellen ect. aufzuspüren (wenn optisch erkennbar)
     
  5. zypsilon

    zypsilon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 28.02.08   #5
    Hui hab nicht mit einer so ausführlichen Antwort gerechnet! :D Ja versuch mal morgen was abzulichten. Eigentlich rechne ich eh damit dass ich was löten muss, neues Poti rein.
     
  6. Hi-Ha-Hammett

    Hi-Ha-Hammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.07
    Zuletzt hier:
    27.12.15
    Beiträge:
    573
    Ort:
    -/-
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    260
    Erstellt: 28.02.08   #6
    ;) naja, das poti is eigentlich in den seltensten fällen defekt, aber es kann ja auch ausnahmen geben^^
     
  7. zypsilon

    zypsilon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.13
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Raum Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 22.03.08   #7
    Falls es noch jemandem helfen würde: die Verlötung war (mit meinen unfachkundigen Augen gesehen) scheinbar in Ordnung. War heute in einem Geschäft, der hat das Problem mit einem Kontaktspray in paar Minuten gelöst, sogar gratis. :great:

    Dafür harzt das Volumenpoti wieder ein wenig... :rolleyes:
     
  8. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 22.03.08   #8
    dann lags am Poti, Kontaktprobleme.
    Kontaktspray ist jetzt nicht gerade eine optimale Lösung für sowas, aber wenn wieder alles normal geht....
    wenn es wieder kommt ist es besser das Poti gleich zu wechseln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping