Tony Levin, OlLP Sig. Bass

von Revbmann, 28.08.07.

  1. Revbmann

    Revbmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Das schöne Mülheim an der Ruhr *Hust*
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 28.08.07   #1
    Servus

    liebe Mit-Tieftöber,



    es geht sich um folgendes und zwar habe ich von einem Freund ein tolles Angebot bekommen
    den Tony Levin Sig. Bass zu einem Spottpreis zu kaufen.

    So ich wollte mal fragen hat bis jetzt jemand Erfahrung mit diesem Schätzelein?

    Ich überlege joa diesen Bass zu kaufen , als meinen ersten 5 Saiter und hatte mir überlegt
    ob ich da nicht eine neue Soundelektronik einbaue und zwar die 3-Band Noll elektronik.


    Hinzukommend wollte ich das Design bzw die Optik ein wenig aufwerten, bzw verändern, ich meine der Sieht joa schon geil aus und vorallem diese Farbe (Peach), da geht joa was.

    Aber ich suche halt ne Seite wo ich andere Schlagbretter bekomme, neue Knöppe für die Potis, Bunte Saiten, vlt auch (in absehbarer zukunft) neue Stimmmechaniken und naja LED´s müsste ich selber einbauen aber keinen Plan von und glaub ich kein feingefühl.
    Naja für die Bundpunkte vlt was anderes was leuctet was ich drauf kleben Malen etc machen kann.



    So zurück zu der Kernfrage:


    Tolles empfehlenswertes Gerät?
    Noll Elektronik , JOa o. Nein


    Liebe Grüße der Sascha
    :D;)


    P.S. hauptsache is Bunt und leuchtet
     
  2. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 28.08.07   #2
    Ich habe ihn letztlich noch angespielt. Nur sehr kurz. Ich find den Bass wirklich super und auch zum Originalpreis nicht überteuert. Sehr guter Sound (MusicMan halt), gut greifende Elektronik, gute Verarbeitung, harmonische H-Saite. Wenn der Preis so gut ist, würde ich zuschlagen.

    Zu der Elektronik. Da würde ich an deiner Stelle erst mal gucken, wie du die Standart Elektronik findest, aber wenns vom Platz her geht ist gegen ne feine NOLL auch nichts zu sagen imho.
     
  3. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  4. Peter Venkman

    Peter Venkman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.07
    Zuletzt hier:
    24.08.13
    Beiträge:
    358
    Ort:
    Klagenfurt in Kärnten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    745
    Erstellt: 30.08.07   #4
    @ bullschmit

    ist das nicht ein problem? so weit ich weiß verkauft MM keine original bauteile wenn man ihnen nicht ein defektes gegenstück liefert! damit man eben nicht auf eine "billige" OLP kopie original MM equipp drauf packen kann.

    Oder bin ich da falsch informiert. als ich mal bei meinem MM das pickguard tauschen wollte hat man mir das zumindest so gesagt?
     
  5. Krischaan

    Krischaan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    7.05.12
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 30.08.07   #5
    @edward: bei dieser Regelung gehts um Elektronik,Hals,Pus,body.
    Dinge wie: Pickguard,Mechaniken und ich glaub auch Brücke isses kein Problem.
    Pickguards kriegste auf jeden fall.

    @B-Man.:ließ mal meine Reviews! ;-)
    lg krischaan
     
  6. DerGärtner

    DerGärtner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    21.04.09
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #6
    so ein zufall...hab heute einen OLP Tony Levin Signature gespielt... kostenpunkt 508 Euronen. Ziemlich billig, dacht ich mir, aber nachdem ich das Ding in die Hand genommen hatte, war eigentlich bloß noch Enttäuschung übrig. Zumindest was die bespielbarkeit und die eintstellungen betraf... den Sound kann ich nicht beurteilen, man konnte ihn nicht an 'nem Verstärker testen....war insgesamt ein beschissener Musikladen; ich hoffe die mangelnde Qualität des Instruments lag daran...
     
  7. Revbmann

    Revbmann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Das schöne Mülheim an der Ruhr *Hust*
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 03.09.07   #7
    Habt ihr vlt nochn laden wo ich günstig Potiblenden in allen variationen kriegen kann? für günstig?
     
  8. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 16.10.07   #8
    Hey, wie stehts mit dem Bass eigentlich, wenn ich quasi einen Music Man Stingray will, aber nicht das viele Geld dafür ausgeben möchte. Wäre dieser dann die erste Wahl?
     
  9. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 16.10.07   #9
    Also traditionell stingray-ig würde ich den Sound, den ich von Tony Levin bisher gehört habe (King Crimson), nicht bezeichnen. Schätze, da gibts schon Unterschiede.

    Edit: Große Frage: Was spielt er denn nun überhaupt wirklich? :D
     
  10. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 16.10.07   #10
    Nen Sting Ray 5 und den Chapman Stick. ;)

    Also wird er wohl schon einen MuMa-Sound haben, vlt. hast du Songs mit anderen Bässen gehört.
     
  11. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 17.10.07   #11
    Herr Levin beackert seine Bässe auch schon mal mit modifizierten Drumsticks an den Fingern. Dieser Sound dürfte nicht ganz soooo einfach hinzubekommen sein.



    [​IMG]

    Und ja...er spielt "Originale", wobei mir auch diese zum Teil modifiziert scheinen.
    Ich habe ein Live-Video gesehen, in dem er einen Stingray spielt, in dessen Body eine kleine Keyboardtastatur eingebaut war.

    //Edith: hier Live mit Sticks: Peter Gabriel - Steam

    Erstaunlich wie er den Anfang des Songs mit Ring- und kleinem Finger frickelt.

    // und Edith hat mir gesagt, ich wäre wieder mal viel zu OT:
    Ich habe die OLP-Kopien zweimal in den Händen gehabt. Einmal im Laden und einmal von einem Kollegen.
    Und ich fand sie beide nicht so wirklich prickelnd. Das Handling war....tja...irgendwie billig. Das Tony Levin-Model ist mir noch nicht untergekommen, aber ich glaube nicht, dass sich da soviel geändert hat.
     
  12. Manivia-Marco

    Manivia-Marco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    22.06.09
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.10.07   #12
    Hey,
    Ich spiele den Tony Levin nun schon eine ganze Weile und muss sagen, dass ich vollkommen zufrieden damit bin!

    Sicher, die Verarbeitung könnte etwas besser sein. Erst recht an den Bundstäbchen!

    Was mich damals jedoch letzten endes dazu bewegt hat ihn zu kaufen, war, dass es eine super Alternative zu dem "original Stingray" ist! Es ist z.Z. der einzige Bass von OLP auf dem Markt, der AKTIVE Elektronik hat. Nicht unbedingt von der Bespielbarkeit, aber vom Klang kommt er schon recht nahe an das Original ran.

    Es fehlt ihm beim Klangverhalten lediglich etwas an den präsenten Höhen! Mir persönlich macht das nichts aus, da ich in einer Gothic-Rock Band spiele und nicht unbedingt auf Funky-Slap-Sounds angewiesen bin. Diese liefert das Original auf jeden Fall besser! Bleibt man jedoch im dunkleren, tiefen Bereich kann man sich aber auf jeden Fall am zum greifen nahen Stingray Sound erfreuen.

    Ein knurriger, nicht zu wenig basslastiger Klang, der mich persönlich im Vergleich zu seinem großen Bruder völlig zufrieden stellt.

    Im Aufbau ist der Tony Levin Signature baugleich mit dem Stingray (Elektronik ausgenommen) - bis auf den nicht vorhandenen Pickupregler.
    Außerdem ist die Reihenfolge des Equalizers vertauscht:

    => Stingray: Höhen - Mitten - Tiefen
    => Tony Levin: Tiefen - Mitten - Höhen

    Aber das sind ja Kleinigkeiten über die man hinwegsehen kann.

    Man kann 2200€ bezahlen, oder man zahlt sehr viel weniger für einen ähnlich guten Sound! Es lohnt sich auf jeden Fall!

    Begeisterung für diesen Bass hin oder her: Ich werd` mir trotzdem irgendwann n richtigen Stingray zulegen!!! :p

    Hoffe ich hab euch nen bischen geholfen.

    Greetz....


    Ach ja...und verändern - in Bezug auf anmalen o.ä. - würde ich ihn nicht! Dazu ist er nun wirklich zu schade!
     
Die Seite wird geladen...

mapping