Trace Elliot TWIN VALVE Bass Amp, kennt den jemand?

von bass_ennyday, 16.10.05.

  1. bass_ennyday

    bass_ennyday Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.05
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    544
    Ort:
    D-Town
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    1.706
    Erstellt: 16.10.05   #1
    hallo, kennt jemand den Trace Elliot TWIN VALVE Bass Amp?
    http://www.nobodysplace.nl/trace_elliot_bass_amp.jpg

    möchte den verstärker bald verkaufen und habe weder ein handbuch, noch weiss ich die technischen spezifikationen. kann mir jemand weiterhelfen? via google habe ich komischerweise nix gefunden. danke vorab.
     
  2. bassmaster

    bassmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    1.06.07
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.05   #2
    naja ich kenne denn bassamp zwar nicht, aber ich würde sagen du kannst recht wenig faltsch machen , auch wennTrance Elliot eher bekannt ist für ihre überragende transistortechnick, aber die röhrenamps sollen auch verdammt gut sein.
     
  3. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 16.10.05   #3
    Er wollte den Amp verkaufen, d.h. er hat schon einmal etwas nicht falsch gemacht. ;) Ist er vielleicht hier dabei? Hat der noch 'ne andere Bezeichnung ausser ,,Twin Valve''?

    Gruesse, Pablo
     
  4. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 18.10.05   #4
    Hallo Enny,

    soweit ich den Amp kenne hat der 2 (twin) Röhren 6550 in der Endstufe (zzgl. Treiber und natürlich in der Vorstufe.

    Leistung wurde mit 115W angegeben, gut 100w halte ich für realistisch. Röhrenwechsel natürlich nicht billig, aber überschaubar.
    Habe gehört, aufgrund der Steckverbindungen gibt es ab und zu Schwierigkeiten/Aussetzer. Nix dramatisches, aber ärgern tuts dann einen doch...oder selbst reparieren.
    100W sind zwar "relativ" laut für die 2 Röhren, der Sound soll recht edel sein, aber um richtig "Druck" zu machen sind 2 Röhren eben doch etwas mager.

    Diesen Amp kombinierst am Besten mit wirkungsgradstarken Boxen (z.B. mit 15" EV-Speakern, das rockt...)
    Lies dazu mal einen thrad zum Ampeg V4B; da stelle sich auch raus, daß die immer so hochgelobten Röhrenwatt (der hat auch 100W aus 4 x 6L6GC) doch das letzte Quentchen Druck vermissen lassen. Ich denke auf kleinen Bühnen o.k., auf großen halt ein guter "Monitor-Amp" - aber da sollte ja dann eine PA da sein.


    servus
     
  5. bass_ennyday

    bass_ennyday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.05
    Zuletzt hier:
    4.08.15
    Beiträge:
    544
    Ort:
    D-Town
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    1.706
    Erstellt: 19.10.05   #5
    norbert, besten dank für die ausführlichen infos, inkl. anmerkungen.

    ist dieser amp eher eine seltenheit? was wäre ein realistischer verkaufpreis? ... die röhren hören sich noch gut an, kann aber nicht kompetent beurteilen ob ein austausch notwendig ist.

    diesen amp habe ich mit einer 15" mesa-boogie box (inkl. horn?) kombiniert. will ich auch verkaufen, für die wohnung zu laut. :-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping