Transposwert über midi ändern

von halibit, 23.08.19.

Sponsored by
Casio
  1. halibit

    halibit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.19
    Zuletzt hier:
    9.09.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.08.19   #1
    Hallo
    Das ist mein erster Beitrag bzw. Frage.
    Ich hoffe, das ich hier Hilfe bekomme.
    Ich möchte mein Keyboard ein
    Yamaha Psr A 3000 mit einem Midi Keyboard
    Roland A 800 Pro über midi verbinden.
    Ich möchte erreichen das wenn Ich den Transposwert im Yamaha ändere das das auch im Roland geschieht.
    Ist das möglich?
    Wenn ja wie :-) ?

    Midi out Yamaha
    Midi in Roland
    Diese Verbindung steht schon.
    Vielen Dank im vorraus
     
  2. Ralphgue

    Ralphgue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.17
    Zuletzt hier:
    19.09.19
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    259
    Kekse:
    2.726
    Erstellt: 24.08.19   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. WO SCH

    WO SCH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Südliches Münsterland
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    2.219
    Erstellt: 24.08.19   #3
    Jetzt läuft hier ja alles verquer... Das Roland ist eine reine Midi Tastatur ohne Klangerzeugung, da kann ja gar nichts transponiert werden.

    Du hast falsch rum verkabelt. Vom Roland Midi Out in das Yamaha Midi In. Dann kannst du mit der Roland Tastatur zusätzlich spielen, wenn der Midikanal an beiden Geräten eingestellt ist. Meist ist erst Mal automatisch Kanal 1. Transponieren kannst du m.E. dann immer noch am Yamaha

    Gruß Wolfgang
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  4. halibit

    halibit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.19
    Zuletzt hier:
    9.09.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.08.19   #4
    Hallo
    Vielen dank erst mal für die Hilfe.
    Mit dem Roland spiele Ich nur Vst Instrumente.
    Die Transposumstellung ist sehr zeitaufwendig beim Roland..das muss Ich schneller hinbekommen...
    Deswegen möchte Ich über den Yamaha die Transposwerte zum Roland schicken.
     
  5. WO SCH

    WO SCH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.14
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Südliches Münsterland
    Zustimmungen:
    144
    Kekse:
    2.219
    Erstellt: 25.08.19   #5
    Okay, da hab ich dich völlig falsch verstanden. Ich bezweifle, dass das gelingt. Das ist ja schon sehr komplexes Midi bzw. SysEx Geschehen. Ob das die beiden Geräte beherrschen? Das PSR wird nicht so komplexe Masterkeyboard-Eigenschaften haben. Und das Roland ist sicher nicht darauf eingerichtet Midibefehle zu empfangen, wozu auch als Masterkeyboard. Da musst du tief in beide Bedienungsanleitungen vordringen...

    Kannst du das vielleicht besser auf Ebenen der VSTs lõsen, bzw in der DAW oder dem VST-Host? Oder mit irgendwelchen Hilfsprogrammen?

    Und zum Schluss noch die Besserwisser-Antwort. Einfach verschiedenen Tonarten üben? Als Keyboarder ist es nicht verkehrt Kadenzen in den wichtigsten Tonarten drauf zu haben...
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  6. halibit

    halibit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.19
    Zuletzt hier:
    9.09.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 28.08.19   #6
    Vielen dank
    Ich habe das Problem auf den Vst Instrumenten selber gelöst.
     
  7. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    21.09.19
    Beiträge:
    11.161
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.621
    Kekse:
    51.735
    Erstellt: 01.09.19   #7
    Bei den Midi Mergern wie den Multitemp funktioniert das m.W. relativ gut, sein Setup global zu transponieren, wobei ich mir jeden Transpose auf den Keyboards möglichst vermeide, weil es nach meinen bisherigen Erfahrungen immer Fehlerbehaftet war. Entweder vergisst man es, weider zurückzustellen, oder ein Gerät empfängt den Transposebefehl nicht sauber, oder was auch immer da passieren kann. Wir haben mehrere Songs im Programm, die hin- und wieder in unterschiedlicher Tonart gespielt werden. Besser ist es, wenn man die entsprechende Tonlage spielt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. halibit

    halibit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.19
    Zuletzt hier:
    9.09.19
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.09.19   #8
    Hallo Leute
    Vielen dank nochmals für die Hilfe.
    Ich kann mehrere Tonlagen spielen,
    Aber nicht alle.......
    Da liegt nicht das Problem.
    Das Problem ist ,das Ich einfach alle paar Wochen mit neuen Sängern/ innen konfrontiert werde und Ich es mir so einfach wie möglich machen möchte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping